Dienstag, 26.05.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mal mir einen Regenbogen: Solidaritätsaktion in der Corona-Krise

Überall in Deutschland müssen Kinder daheim bleiben und können ihre Freunde und ihre Großeltern nicht sehen. Unter anderem über die sozialen Medien läuft eine Aktion, bei der Kinder ein Regenbogenbild malen und es in ihr Fenster hängen. So können andere Kinder beim Spazierengehen sehen, wo überall Kinder wohnen. Manche Familien schicken die Bilder auch an die Großeltern oder an Seniorenheime, als lieben Gruß für die Bewohner, die keinen Besuch mehr empfangen können. Auch im Landkreis Main-Spessart haben viele Kinder Regenbogen gemalt und gesammelt. Viele haben uns Bilder geschickt, die wir hier teilen möchten. Auf unserer Facebookseite MainEcho.MainSpessartTauber gibt es noch viele weitere tolle Bilder. Schickt uns eure Bilder, wenn ihr sie auch veröffentlichen wollt.

Datum: 31.03.2020
Ort: Lohr

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Laden...
Bild 1 von 8
Foto:Peter Appel

Emma Bald, 6 Jahre, Adelsberg, Hahnweg 33, gemalte Bilder. Emma hat durch die räumliche Trennung zu ihren Großeltern Gemünden-Adelsberg/ Neuendorf auch schon von ihr selbst gemalten Bilder übermittelt, welche wir nun auch in den Fenstern hängen sollen.