Viktoria Aschaffenburg - Der Blog

Ein Verein. Ein Blog. Die Viktoria in der Regionalliga Bayern! Wir begleiten die Weiß-Blauen Aschaffenburger durch die Saison. Live-Ticker von allen Spielen und täglich aktuelle News gibt es hier.

8678 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

26.05.2022 | 13:44:54 Uhr
Neues vom Personal: Trio verlässt den Schönbusch

Tim Littmann, Elmir Muhic und Marco Raimondo-Metzger werden zukünftig nicht mehr für Regionalligist Viktoria Aschaffenburg auflaufen.

Die Verträge enden jeweilig zum 30. Juni 2022. Tim Littmann wechselte zur Saison 2021/22 aus der U19 von Eintracht Frankfurt an den Schönbusch und kam in der zurückliegenden Spielzeit auf 37 Einsätze. Innenverteidiger Elmir Muhic, der zuvor beim FSV Frankfurt unter Vertrag stand, absolvierte seit seinem Wechsel im Sommer 2021 insgesamt 32 Spiele für den SVA.

Auch für Marco Raimondo-Metzger endet die Zeit in Aschaffenburg. Der Abwehrspieler kam im Januar 2021 von Türkgücü München zum SVA an und seitdem in 21 Pflichtspielen zum Einsatz.

26.05.2022 | 10:00:00 Uhr
Rund um den Verein: Zahlenspiele der Saison, Tl. 1

Rund um den Verein: Die Torschützen der Viktoria

Häufig war das erste Tor in den Spielen der Viktoria schon richtungweisend für den Ausgang der Partie. In 17 Partien  ging die Mannschaft von Trainer Jochen Seitz mit 1:0 in Führung, 13 Mal wurde daraus ein Sieg (ein Unentschieden, drei Niederlagen). Nach einem 0:1 folgte dagegen in elf Fällen eine Niederlage (ein Sieg, fünf Unentschieden).

Acht Elfmeter durften die Aschaffenburger schießen, drei Schützen scheiterten vom Punkt: Nicolas Hebisch, Marco Raimondo-Metzger und Benjamin Baier (Foto: Björn Friedrich). Der Routinier war ansonsten aber recht sicher vom Punkt. Baier verwandelte fünf der sechs Strafstöße, zu denen er antrat.

Gegen die Viktoria zeigten die Schiedsrichter sechs Mal auf den Punkt, aber daraus entstanden nur drei Treffer. Max Grün parierte gegen Heimstetten und Bayern II, Aubstadt verschoss.

Baier steht auch bei einer anderen Statistik im Mittelpunkt. Er erzielte die beiden einzigen Eigentore seiner Mannschaft: zuhause gegen Memmingen und in Pipinsried.

In elf Spielen konnte die Viktoria ihr Tor sauber halten, umgekehrt schaffte sie sieben Mal keinen eigenen Treffer.

25.05.2022 | 10:00:00 Uhr
Rund um den Verein: Die Torschützen der Viktoria

Wer wissen will, warum es bei der Viktoria in dieser Saison nicht zu einer besseren Platzierung gereicht hat, der muss auf die Offensive schauen. 54 Tore in 38 Spielen sind der schlechteste Wert der fast kompletten oberen Tabellenhälfte. Dabei sind nicht einmal Bayern II und Bayreuth der Maßstab, die jeweils über 100 Tore erzielt haben. Der TSV Aubstadt auf Rang sechs hat 74 Treffer, 20 mehr als die Aschaffenburger.

Bester Torschütze mit zehn Treffern war Elias Niesigk (Foto: Björn Friedrich), das reicht nur für Platz 21 in der Torjägerliste der Liga. Hinter Niesigk rangieren in der vereinsinternen Wertung:

je 8 Benedict Laverty, Benjamin Baier

7     Niklas Meyer

je 4 Daniel Cheron, Elmir Muhic

je 2 Clay Verkaj, Nicolas Hebisch, Hamza Boutakhrit

je 1 Veit Klement, Niklas Borger, Marco Raimondo-Metzger

(dazu je ein Eigentor vom TSV Buchbach und SC Eltersdorf)

24.05.2022 | 20:35:29 Uhr
Die Lage der Liga: Relegation aktuell

Die Hinspiele der Relegation zur Regionalliga haben bereits eine Vorentscheidung gebracht. Die SpVgg Greuther Fürth dürfte nach dem 6:0 beim SV Donaustauf mit ziemlicher Sicherheit auch in der nächsten Saison viertklassig sein. In der zweiten Partie hat der Bayernligist SpVgg Ansbach gute Chancen, erstmal den Sprung in die Regionalliga zu schaffen. Die erste Partie gewannen die Mittelfranken mit 2:0 gegen den SC Eltersdorf. Die Rückspiele finden am Freitag statt. Die Gesamsieger der beiden Spiele sind qualifiziert.
Bereits fest steht, dass aus den Bayernligen zwei Neulinge nach oben kommen. Im Süden wurde die SpVgg Hankofen-Hailing (Landkreis Straubing-Bogen, Niederbayern) Meister, im Norden die DJK Vilzing (Landkreis Cham, Oberpfalz).
Absteiger sind der TSV 1860 Rosenheim, der SV Schalding-Heining und das Regionalliga-Gründungsmitglied FC Memmingen.

23.05.2022 | 14:00:00 Uhr
Das Personal: Zwei Youngster für die Regionalliga-Truppe des SVA

Nach den Vertragsverlängerungen mit Kapitän Daniel Cheron, Roberto Desch, Marco Fritscher und Hamza Boutakhrit haben die sportlich Verantwortlichen der Viktoria nun bei der Jugend ein Ausrufezeichen gesetzt und die beiden U19-Talente Kai Philipp (Mittelfeld) und William Herbert (Torhüter) mit Verträgen für die erste Mannschaft ausgestattet.  

"Wir zeigen damit erneut, dass wir unseren Weg, Talente aus der Region zu fördern und den eigenen Nachwuchs dann auch in den Herrenbereich zu integrieren, ernst meinen und dementsprechend auch konsequent umsetzen”, betont Benedikt Hotz, Vorstand Sport des SVA.

Der Aschaffenburger William Herbert wird hinter Max Grün und Ricardo Döbert die Nummer drei im Tor der Weiß-Blauen. Der 19 Jahre alte Torwart spielt seit der U11 am Schönbusch. Ich bin überglücklich, dass ich nach so langer Zeit in der Jugend nun in die Erste Mannschaft übernommen werde. Ich glaube, das ist das Ziel eines jeden Jugendspielers, irgendwann bei seinem Verein in der Ersten zu spielen. Dass mir das gelungen ist, bedeutet mir sehr viel. Meine gesamte Familie besteht aus Viktoria-Fans und ist schon immer bei den Spielen im Stadion gewesen. Nun ein Teil dessen zu sein, erfüllt mich schon etwas mit Stolz”, freut sich das Nachwuchstalent.

Kai Philipp (19), der aus Goldbach stammt und seit der U16 das Trikot der Weiß-Blauen trägt, wird das Mittelfeld im Offensivbereich ergänzen. Mein Traum und meine Hoffnung war seit der U16, irgendwann den Sprung in den Aktivenbereich zu schaffen. Ich bin daher sehr glücklich, aber auch dankbar, dass mir diese Chance nun gegeben wird. Ich möchte so viel wie möglich von den erfahrenen Spielern lernen, hoffe aber auch darauf, Spielzeit zu erhalten.”

Cheftrainer Jochen Seitz freut sich auf die beiden Youngster: William ist ein entwicklungsfähiger Torhüter, den wir nun als Nummer Drei gerne dazunehmen. Es ist wichtig, dass er von Max Grün und Ricardo Döbert lernt und sich weiterentwickelt. Er hat das Potenzial, um in den Aktivenbereich hineinzuwachsen und die nächsten Schritte zu gehen. Kai ist ein flexibler Spieler, den wir gut auf den Offensivpositionen einsetzen können. Er ist stark in seinem Passspiel und zeigt gute Eins-gegen-Eins-Situationen. Er hat für sein Alter auch schon ein ausgeprägtes Raumdenken. Er muss körperlich noch etwas weiter an sich arbeiten, aber wir werden ihn entsprechend fördern und ihm die Zeit geben, um sich an den Herrenfußball gewöhnen zu können.” 

Auch Sven Schmidt-Tudl, Vorstand Jugend bei der Viktoria, ist mehr als zufrieden, zwei seiner Jugendspieler nun im Herrenbereich zu sehen. Ich freue mich sehr, dass wir erneut zwei junge Talente aus unserem NLZ in den Kader der Aktiven übernehmen. Damit setzt sich die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort und bestätigt die gute Arbeit in unserer Jugendabteilung.” 

Der Vertrag von Kai Philipp hat eine Laufzeit von zwei Jahren bis zum 30.06.2024. Der von William Herbert gilt für ein Jahr bis zum 30.06.2023. - grr / Pressemitteilung der Viktoria Aschaffenburg

22.05.2022 | 21:21:40 Uhr
Der Nachwuchs: Viktorias A-Junioren verspielen zwei Führungen und verpassen vorzeitige Rettung

Nichts war es mit der vorzeitigen Rettung für Viktoria Aschaffenburgs A-Junioren. Trotz zweifacher Führung gab es in der Bayernliga-Qualifikation nur ein 3:3 gegen Weißnburg.

A-Junioren Bayernliga-Nord Qualifkation: Viktoria Aschaffenburg - TSV Weißenburg 3:3. - »Wir müssen wohl zehn Tore schießen, wenn wir gewinnen wollen« haderte der Viktoria-Trainer Tuncay Nadaroglu nach dem Spiel mit seiner Hintermannschaft. »Dreimal geführt und dreimal kassieren wir einfache Gegentore. Ich will niemand unterstellen, dass er nicht will, aber die letzte Bereitschaft, sich zu quälen fehlte in einigen Situationen. Das ist wohl eine Frage der Mentalität. In der zweiten Halbzeit hatten wir Vorteile, waren aber oft vor dem Tor zu egoistisch. Wir hätten heute alles klar machen können, nun müssen wir auf das letzte Spiel hoffen«, haderte er mit seinen Defensivspezialisten. - Tore: 1:0 Türker (7.), 1:1 Stengel (11.), 2:1 Türker (23.), 2:2 (31.), 3:2 Uyanik (33.), 3:3 (45.).

B-Junioren Landesliga Nordbayern Quali: TSV Weißenburg II - Viktoria Aschaffenburg 1:5. - Der kleine und unebene Platz hinderte die technisch besseren Aschaffenburger zwar daran, ihre beste Leistung abzurufen. Am klaren Sieg hinderte sie das aber nicht. Kurios: Louis Botzem traf viermal hintereinander, davon allerdings einmal ins eigene Netz. - Tore: 0:1 Bozan (14.), 0:2, 0:3, 1:3, 1:4 Botzem (22, 52., 59. Eigentor, 77.), 1:5 Seitz (80.+2)

C-Junioren Bayernliga Quali: DJK Don Bosco Bamberg - Viktoria Aschaffenburg II 3:1. - »Wir waren dem Meister ein würdiger Gegner, in der zweiten Halbzeit sogar spielerisch überlegen. Ich bin top zufrieden, zumal meine Jungs ja zum jüngeren Jahrgang gehören.« freute sich Coach Michael Ullrich trotz der Niederlage über die Darbietung seiner Elf. - Tore: 1:0 Kühnlein (9.), 2:0 Wagner (18.), 3:0 Dorn, 3:1 Schreiber (70.). - alba

21.05.2022 | 21:09:02 Uhr
Neues vom Pokal: Illertissen holt den Pott

Der FV Illertissen ist Bayerischer Pokalsieger 2022 und nimmt an der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals teil. In einem ausgeglichenen Finale setzten sich die Schwaben mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den TSV Aubstadt durch.

Für den FV ist das ein Stück ausgleichende Gerechtigkeit. Vor einem Jahr war er ebenfalls im Elfmeterschießen unglücklich an TürkGücü München gescheitert. 

Die erste Hauprunde bietet die Chance auf ein großes Los und garantiert Einnahmen von rund 130.000 Euro.

20.05.2022 | 21:59:45 Uhr
Die Lage der Liga: Viktoria bleibt einstellig

Bereits einen Tag vor den abschließenden Spielen hat die Viktoria ihr Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz, erreicht. Grund: Der 1. FC Nürnberg II kam in einer vorgezogenen Partie gegen den FC Bayern II nicht über ein 3:3 hinaus. Die abwechselungsreiche Begegnung wäre fast dem Wetter zum Opfer gefallen. Nach einem schweren Gewitter stand der Platz im Max-Morlock-Stadion unter Wasser und war erst mit einer Verspätung von 68 Minuten bespielbar.
Durch das Unentschieden bleiben die Clubberer in der Abschlusstabelle bei 49 Zählern hängen, zwei weniger als die Mannschaft von Trainer Jochen Seitz. Die kann jetzt allenfalls noch vom achten auf den neunten Platz zurückfallen, wenn am Samstag der VfB Eichstätt beim SV Heimstetten gewinnt.
So oder so - wenn man die etwas kuriose Doppelsaison 2019/21 ausklammert ist diese Platzierung die beste der Viktoria in ihrer Regionalligageschichte.

20.05.2022 | 13:37:37 Uhr
Der Nachwuchs: U19-Team vor besonderem Spiel

Im Blickpunkt des Interesses der Fußball-Junioren steht am Wochenende besonders das Spiel der A-Junioren von Viktoria Aschaffenburg: Mit einem Sieg über Weißenburg könnten sie sich den Klassenverbleib in der Bayernliga sichern.

A-Junioren, Bayernliga-Nord, Qualifkation: Viktoria Aschaffenbrug - TSV Weißenburg (Sonntag, 13 Uhr). - Den vierten Platz hält die Viktoria bei zwei noch ausstehedenden Spielen, dies würde für den Klassenerhalt reichen. Allerdings beträgt der Vorsprung auf die Verfolger nur einen Punkt. Viktoria-Coach Tuncay Nadaroglu erwartet ein interessantes Spiel: »Der Sieg wäre ein großer Schritt zum Klassenerhalt, wir wollen unbedingt gewinnen. Leider ist Felix Bergmann in Quarantäne, alle anderen haben aber gut trainiert. Den Gegner kenne ich nicht, aber er scheint zu Hause stärker zu sein als auswärts. Aber die Klasse ist ohnehin schwierig zu beurteilen, da kann jeder jeden schlagen.« Für Sonntag rechnet Nadaroglu angesichts der Bedeutung mit vielen Zuschauern am Schönbusch.

B-Junioren, Landesliga Norbayern Quali: TSV Weißenburg II - Viktoria Aschaffenburg (Sonntag 13 Uhr). - Viktoria hat die Qualifikation bereits sicher, am Sonntag sollten in Mittelfranken drei weitere Zähler dazukommen.

C-Junioren, Bayernliga Quali: DJK Don Bosco Bamberg - Viktoria Aschaffenburg II (Samstag 12 Uhr). - Der Aufstieg der Elf von Trainer Michael Ullrich steht seit letzter Woche fest, daran würde auch eine Niederlage in Bamberg nichts mehr ändern. Der Tabellenzweite Bamberg hat eine beeindruckende Bilanz von 23:8 Toren und ist bestrebt, diese gegen die Aschaffenburger weiter auszubauen. - alba

19.05.2022 | 14:24:41 Uhr
Das Personal: Boutakhrit bleibt ein Viktorianer

Einen neuen Vertrag hat Hamza Boutakhrit (Foto: Björn Friedrich) bei der Viktoria unterschrieben. Wie der Verein heute bekannt gibt, wird der 29-jährige Verteidiger zwei weitere Jahre bis 2024 am Schönbusch spielen.

"Hamza ist für uns nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus menschlicher Sicht ein enorm wichtiger Spieler. Er ist Mitglied des Mannschaftsrates, viele junge Spieler schauen zu ihm auf und dazu sorgt er mit seiner guten Laune immer für eine positive Stimmung", lobt Cheftrainer Jochen Seitz. Vor seiner eigenen Vertragsverlängerung hatte er sich für den Verbleib Boutakhrits eingesetzt, da dieser defensiv flexibel einsetzbar ist und einer der Leistungsträger des SVA ist. Bereits von 2014 bis 2016 hatten die beiden beim FC Bayern Alzenau zusammen gearbeitet, ehe Boutakhrit über die SG Bad Soden an den Schönbusch kam.

Zuletzt war der Verteidiger nach einem Achillessehnenriss im Oktober 2021 jedoch lange ausgefallen. Es war die erste richtig schwere Verletzung, die Boutakhrit in seiner Fußballkarriere wegstecken musste. Doch das tat er genau so, wie man es von dem Führungs- und Mentalitätsspieler erwarten konnte: Mit viel Engagement und Fleiß kämpfte er sich zurück, war bei den Heimspielen immer wieder bei der Mannschaft und stand zuletzt auch schon wieder teilweise mit seinen Kollegen auf dem Trainingsplatz. Ab Mitte Juni wird er sich nun mit dem Team auf seine sechste Spielzeit im Trikot der Viktoria vorbereiten.

"Ich freue mich, weitere zwei Jahre am Schönbusch spielen zu dürfen und bedanke mich für die Unterstützung in den vergangenen Monaten, die für mich während meiner Verletzung und Reha-Zeit nicht ganz so einfach waren, bei allen aus der Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab sowie der medizinischen Abteilung. Man hat mir immer wieder Mut zugesprochen und auch die Fans im Stadion, haben mich so behandelt, als hätte ich mit auf dem Platz gestanden. Das alles hat mich enorm motiviert”, wird Boutakhrit in der Pressemitteilung zitiert.

Sportvorstand Benedikt Hotz zeigt sich unterdessen erleichtert darüber, ein weiteres Puzzleteil in seiner Kaderplanung für die kommende Saison hinzufügen zu können. "Hamza ist nun seit fünf Jahren Teil des festen Stammes unserer Mannschaft und ein Mentalitätsspieler, der den gewissen Unterschied ausmachen kann. Dementsprechend bin ich sehr froh, dass wir ihn längerfristig binden konnten. Wir freuen uns schon darauf, ihn endlich wieder komplett fit auf dem Platz zu sehen.”

18.05.2022 | 15:47:23 Uhr
Medienspiegel: Neuer Wirbel um TürkGücü

Der BFV hat dem Drittligaabsteiger die Lizenz für die Regionalliga erteilt. Plötzlich ist aber wieder unsicher, ob die Münchner überhaupt Stadien für alle 19 Heimspiele haben. Die "Süddeutsche Zeitung" hat eine Fürstenfeldbrucker Lokalposse im Blick

Die Untermieter
sueddeutsche.de

18.05.2022 | 11:00:00 Uhr
Abgelichtet: Fotoserie vom Heimspiel der Viktoria gegen Schweinfurt

Erinnert Ihr Euch? Benedict Laverty lupft den Ball gegen den 1.FC Schweinfurt zum zwischenzeitlichen 1:0 ins Tor. Dieses und weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie unseres Fotografen Björn Friedrich. Und zwar hier:

Fotoserie: SV Viktoria Aschaffenburg - 1. FC Schweinfurt
main-echo.de

18.05.2022 | 09:23:15 Uhr
Nachgefragt: Das sagt der Sportvorstand zur Saison

Wir haben gestern Abend nach dem Sieg gegen Schweinfurt noch die Gunst der Stunde genutzt, und Sportvorstand Benedikt Hotz um ein kurzes Statement zur insgesamt doch schierigen Saison der Viktoria gebeten. Hier seine Antwort.

18.05.2022 | 09:05:56 Uhr
Bewegtbilder: Starker Endspurt der Viktoria

Der Saisonausklang am Schönbusch im Video des BFV:

18.05.2022 | 07:00:00 Uhr
Der Nachbericht: Viktoria dreht Partie in den letzten neun Minuten

Mit einem starken Endspurt hat Viktoria Aschaffenburg im letzten Saisonspiel der Regionalliga Bayern einen 3:2-Heimsieg gegen den 1. FC Schweinfurt 05 geholt und damit den angestrebten einstelligen Tabellenplatz erreicht.

Hier geht es zum Spielbericht von Klaus Gast: 

Viktorias starkes Finish zum 3:2-Sieg
main-echo.de

1 Fotoserie
17.05.2022 | 22:15:00 Uhr

Regionalliga Bayern - 38. Spieltag - Anstoß: 19 Uhr - Die Partie ist beendet!

Viktoria Aschaffenburg - 1.FC Schweinfurt 05 3:2 (1:2)

Aschaffenburg: Döbert - Zehnder (ab 74. Littmann), Metzler, Borger, Cheron (ab 84. Stein) - Desch, Baier - Laverty, Verkaj (ab 74. Klement), Meyer (ab 64. Fritscher) - Niesigk (ab 64. Hebisch).

Schweinfurt: Schmidt (ab 89. Binner) - Schuster (ab 76. Grözinger), Billick, Kraus, Pfarr, Hyseni - Fery, Zietsch - Böhnlein - Skenderovic, Suljic (ab 66. Pieper).

Tore: 1:0 Laverty (27.), 1:1 Skenderovic (32.), 1:2 Böhnlein (45./Foulelfmeter), 2:2 Borger (81.), 3:2 Laverty (89.).
Schiedsrichter: André Denzlein (Hochstadt)
Gelbe Karten: Baier, Metzler, Laverty / Fery, Billick.
Zuschauer: 916.
Spielort: Stadion am Schönbusch (Aschaffenburg)

Hinweis in eigener Sache: Wer mit uns in Kontakt treten möchte, kann uns gerne per Mail erreichen: Unter der Adresse liveblogs@main-echo.de freuen wir uns über Kritik, Lob oder Anregungen.

17.05.2022 | 21:32:30 Uhr
Ende des Livetickers

Das war's jetzt ganz mit dieser Saison. Wo die Viktoria am Ende in der Tabelle stehen wird, entscheidet sich am Wochenende, wenn die Aschaffenburger längst die Füße hochgelegt haben werden. Und mit dem Ende dieses Livetickers gehen auch wir in die Sommerpause, bleiben aber natürlich dran, wie es zum Beispiel in Sachen Personal bei der Viktoria weitergehen wird. Von daher: Auf bald! 

17.05.2022 | 21:21:00 Uhr
Spielerstimme

... dann SVA-Coach Jochen Seitz (Aschaffenburg).

17.05.2022 | 21:19:51 Uhr
Die Stimmen der Trainer

Zunächst spricht Gästetrainer Jan Gernlein (Schweinfurt) ...

17.05.2022 | 21:05:00 Uhr
Spielerstimme

Vielleicht der Mann der Saison bei der Viktoria: Niklas Borger.

17.05.2022 | 21:03:58 Uhr
Spielerstimme

Roberto Desch zum heutigen Spiel und dem Saisonabschluss.

17.05.2022 | 20:52:56 Uhr

Das kennen wir ja schon, nicht wahr?

17.05.2022 | 20:50:14 Uhr
Abpfiff!

Und das war's! Die Viktoria verabschiedet sich mit einem verdienten 3:2 (1:2)-Efolg gegen den 1.FC Schweinfurt 05 in die Sommerpause!

17.05.2022 | 20:47:48 Uhr
Tooor für die Viktoria!

Sag ich doch: Tor für die Viktoria! Nach einem schönen Angriff hält Benedict Laverty seinen Fuß gekonnt an den Ball und das Ding springt an Innenpfosten und dann rein! Schönes Ding wieder! Das waren heute zwei Treffer für Genießer von ihm. Mal sehen, ob er auch im kommenden Jahr am Schönbusch kickt. Es soll Gespräche geben.

17.05.2022 | 20:46:05 Uhr

Benedict Laverty unterbindet einen Konter der Gäste - zurecht Gelb.

17.05.2022 | 20:45:32 Uhr

Der Siegtreffer für die Viktoria liegt in der Luft ...

17.05.2022 | 20:45:14 Uhr

Die Viktoria hat nach dem Ausgleich weitere Chancen und nun auch noch einen weiteren neuen Mann auf dem Platz: Jan-Philipp Stein ersetzte eben Kapitön Daniel Cheron, der die Binde an Benjamin Baier weitergab.

17.05.2022 | 20:43:54 Uhr

Irgendwie schön, dass Niklas Borger dieses Tor gemacht hat. Der Junge hat eine super Saison gespielt und zusammen mit Benedict Laverty seit heute auch mit 37 Einsätzen die meisten des ganzen Teams. Das spricht für ihn und seine konstanten Leistungen in der Innenverteidigung. Und dass ihm jetzt das erste Tor im letzten Spiel endlich gelingt, ist insofern schön, da er nach einigen Versuchen unter der Saison immer lachend gesagt hat, dass es schon irgendwann klappen würde. Und jetzt war es soweit. Passt!

17.05.2022 | 20:40:27 Uhr
Tooor für die Viktoria!

Niklas Borger hat sein erstes Tor in der Regionalliga erzielt! Und schönes dazu! Nach einer Ecke steigt er hoch und nickt das Ding ein, als hätte er noch nie etwas anderes gemacht. Sehr schön! Und schon steht es in der 81. Minute jetzt 2:2.

17.05.2022 | 20:37:01 Uhr

Endlich mal wieder ein strukturierter und schöner Angriff der Aschaffenburger, bei dem es am Ende aber zu eng im Sechzehner der Gäste wird. Schade. Aber noch bleiben ja mehr als zehn Minuten Zeit, um das von Cheftrainer Jochen Seitz geforderte Minimalziel zu erreichen: Er wollte die Saison nicht mit zwei Niederlagen beenden.

17.05.2022 | 20:34:59 Uhr

Und auch Schweinfurt wechselt nochmal: David grözinger kommt für Jannik Schuster.

17.05.2022 | 20:34:02 Uhr

Nochmal zwei frische Kräfte beim SVA: In der 74. Minute kommen Veit Klement und Tim Littmann für Clay Verkaj und Silas Zehnder.

17.05.2022 | 20:32:27 Uhr

Der Viktoria fehlen gerade ein bisschen die Ideen. Wirkt auch so, als ob da auch wenig Müdigkeit in den Beinen dazukommt. Die Saison war lang und vielleicht ist der eine oder andere Kopf schon einen Schritt weiter. Direkt nach dem Spiel wird die Saison beendet sein und es in den Urlaub gehen.

17.05.2022 | 20:28:42 Uhr

Kräftiges Foul von Lukas Billick an Nicolas Hebisch - Gelb und Freistoß.

17.05.2022 | 20:26:09 Uhr

Bei den Gästen ist nun der Bald-nach-Aschaffenburg-Rückkehrer im Spiel: Florian Pieper kam für Amar Suljic.

17.05.2022 | 20:24:28 Uhr

Pfiffe im Stadion! Warum? Weil es keinen Handlefmeter für die Viktoria gibt. Geschossen hatte Marco Fritscher, ehe der Ball an den Gegenspieler ging.

17.05.2022 | 20:23:06 Uhr

Doppelwechsel bei der Viktoria: Nicolas Hebisch ersetzt Elias Niesigk und Marco Fritscher kommt für Niklas Meyer.

17.05.2022 | 20:21:09 Uhr

Wie sehen mittlerweile einen richtigen gute Laune Kick. Ein paar gute Szenen hier, ein paar Fehlerchen da. Das ist unterhaltsam, wenn auch nicht durchweg am oberen Niveaulimit.  Macht aber nichts. macht wie geschrieben auch so Spaß.

17.05.2022 | 20:18:17 Uhr

Lattentreffer von Niklas Meyer! Schöner Kopfball von ihm, leider ungekrönt. Kurz danach sieht Felix Metzler die dritte Gelbe des Spiels. Zuvor waren schon Kevin Fery und Benjamin Baier verwarnt worden.

17.05.2022 | 20:14:48 Uhr

Guter Freistoß von Benjamin Baier. Knapp vorbei. Auch gepostet, weil das Video mit der Sonne so schön aussieht. 

17.05.2022 | 20:11:19 Uhr

Glück für die Viktoria, dass es jetzt nichjt 1:3 steht. Die Schnüdel entwickeln gerade Spielfreude und kommen so zu einer dicken Chance, bekommen den Ball aus kurzer Distanz aber nicht über die Linie. Schlampig von beiden! Die Viktoria in Sachen Verteidigung, Schweinfurt in dieser Szene in Sachen Chancenverwertung.

17.05.2022 | 20:05:56 Uhr
Die 2. Halbzeit!

Weiter geht's! Ganz ohne Wechsel bislang.

17.05.2022 | 20:02:55 Uhr

Die Mannschaften kommen zurück. Noch 45 Minuten Regionalligafußball in dieser Saison am Schönbusch.

17.05.2022 | 20:01:48 Uhr

Also dieses 1:2 aus Sicht der Aschaffenburger hätte absolut nicht sein müssen. Allerdings trifft das eben auch auf die ein oder andere Unachtsamkeit in der Defensive zu. Und gepaart mit der Ungenauigkeit bei vielen Abschlüssen kommt dann eben der knappe Rückstand zur Pause zustande. Und dass die Schnüdel treffsicher sind, sollte klar sein. Das waren eben die Treffer 95 und 96 für Schweinfurt. Zum Vergleich: Die Viktoria hat inklusive des heutigen Treffers von Laverty zum zwischenzeitlichen 1:0 ganze 52 mal eingenetzt ...

17.05.2022 | 19:52:54 Uhr
Auf den anderen Plätzen - Halbzeit-Edition

Entfällt. Es gibt keine anderen Spiele heute Abend.

17.05.2022 | 19:50:38 Uhr
Tor für Schweinfurt / Pause!

Und der Elfer ist drin - 1:2. Kristian Böhnlein macht es da sehr genau. Und wer im aufgrund der Sonne schön anzusehenden Video genau hinhört, wird vielleicht den Fan in meiner Nähe verstehen, der die Ecke vorhersagt. Aber so genau wie dieses Ding da reingeht - ob Döbert da hingekommen wäre?

Sei's drum. Direkt danach ist erstmal Schicht im Schaft und Pause.

17.05.2022 | 19:49:05 Uhr
Elfmeter für Schweinfurt

Oh je! jetzt könnte der Spielverlauf sogar komplett auf den Kopf gestellt werden! Elfmeter für die Gäste. Benjamin Baier ging da gegen Kevin Fery zu ungestüm vor und Schiedsrichter André Denzlein zeigt sofort auf den Punkt ...

17.05.2022 | 19:47:17 Uhr

Wir nähern uns mit großen Zeigerschritten der Halbzeit. Und ich muss es einfach so deutlich schreiben: Das Unentschieden bildet nicht das Geschehen auf dem Rasen ab. Wenn es danach ginge, müsste die Viktoria 2:1 oder sogar 3:1 führen. Aber die Anzeigetafel zeigt sich davon unbeeindruckt und zeigt das schnde 1:1 an.

17.05.2022 | 19:45:25 Uhr

Vorhin hatte er es mit dem Kopf probiert, aber eigentlich kennen wir Benjamin Baier so wie jetzt: Ne Klebe aus der Ferne. Irritierenderweise ist das Ergebnis recht ähnlich: Der ball fliegt über's Tor.

17.05.2022 | 19:42:09 Uhr

Ich schaue Clay Verkaj gerne beim Fußballspielen zu. Punkt.