Mittwoch, 30.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Die Kommunalwahlen im Kreis Main-Spessart

29.03.2020 | 21:58:35 Uhr
Kommentar zum Wahlsieg von Sabine Sitter: Die Erfahrung hat gesiegt

Sabine Sitter hat im Wahlkampf stets auf ihre sechsjährige Erfahrung als stellvertretende Landrätin verwiesen. Die Gräfendorferin versicherte glaubhaft, dass sie sich in dieser Zeit ein funktionierendes Netzwerk im und über den Landkreis hinaus aufgebaut hat. Dabei verwies sie nicht nur auf ihre politischen Kontakte, sondern immer auch auf ihre Beziehungen innerhalb der ehrenamtlichen Strukturen.
Gerade in Krisenzeiten wie diesen ist es von Vorteil, wenn jemand die Arbeitsprozesse im Landratsamt bereits kennt und schon vorher mit den wichtigen ehrenamtlichen Hilfsorganisationen, wie Feuerwehr, THW und Rotem Kreuz zu tun hatte. Das hat Sitter, die auch stellvertretende Kreisvorsitzende des Roten Kreuzes ist, ihrem Mitbewerber, der als Politik-Neuling an den Start ging, immer voraus gehabt. Es war ein Pfund, mit dem sie wuchern konnte.
Auch sonst hat die 44-Jährige im Wahlkampf viel richtig gemacht: Sie bezog die Wähler in ihren Denkwerkstätten früh mit ein, um deren Meinung zu wichtigen Themen zu hören und nahm sie damit ernst. Sitter suchte nicht nur den persönlichen Kontakt zu den Bürgern bei Wahlveranstaltungen, sondern war auch in den sozialen Netzwerken sehr präsent, obwohl sie sich selbst salopp »als nicht so sehr die digitale Maus« bezeichnet.
Sabine Sitter wird als Landrätin einen Landkreis in der Krise übernehmen. Sie selbst hat versprochen, dank ihrer Erfahrung gleich in die Arbeit einsteigen zu können. Dann muss sie beweisen, dass sie den Kreis auch in schwierigen Zeiten führen kann. Boris Dauber

29.03.2020 | 21:43:12 Uhr
Christoph Vogel enttäuscht über Niederlage, aber bereit für Stellvertreterposten

Christoph Vogel (Freie Wähler) hat laut eigener Aussage bis zum Schluss gehofft, dass sich das Ergebnis noch dreht. Der Karbacher führt seine Niederlage auch darauf zurück, dass er erst seit einem halben Jahr auf der politischen Bühne steht und nicht so bekannt wie Sabine Sitter ist. Außerdem bezeichnete Vogel die Stimmung im Landkreis als "momentan eher nicht so positiv für die Freien Wähler". Sein Ergebnis von 39,7 Prozent bezeichnete er als »achtbar«. Die Frage, ob er als stellvertretender Landrat zur Verfügung stehen würde, bejahte der 49-Jährige. (dau) 

29.03.2020 | 21:38:47 Uhr
Wahlsiegerin Sabine Sitter feiert daheim im Chat

Mit 15 CSU-Wahlgefährten im Chat und ihrer Familie hat Sabine Sitter in Gräfendorf ihren Wahlsieg gefeiert. Obwohl gefeiert vielleicht etwas zu viel gesagt ist. Traurig, dass ihre große Wahlparty erst einmal warten muss, ist die 44-Jährige aber nicht: »Ich bin jemand, der eine gewisse Zeit braucht, bis es sich setzt und der auch noch mal für sich darüber nachdenken muss.« Sie finde es ganz angenehm, ihren Wahlsieg einfach genießen zu können. Eine »richtige Sause« soll es später aber noch geben, sagte sie.


In den nächsten Tagen will sich Sitter mit Landrat Thomas Schiebel besprechen, wie sie »tiefer in die Sondersituation mit der Corona-Krise einsteigen kann«. Weil sie die Inhalte und die Menschen kenne, geht die Gräfendorferin von einem »angenehmen, fließendem Übergang« aus. Wenn sie im Mai ihren Posten als Landrätin antritt, sieht es Sitter als ihren wichtigsten Job an »Zuversicht auszuströmen und zu zeigen, dass es Lösungen gibt und wir uns kümmern«. Sie will sich besonders um das Gesundheitswesen kümmern und in engem Kontakt mit der Wirtschaft stehen, kündigte die kommende Landrätin an. (dau)

29.03.2020 | 21:38:46 Uhr
Triefenstein: Karin Öhm gratuliert der neuen Bürgermeisterin

Sie gratuliere Kersten Deckenbrock zu ihrem Ergebnis, sagte Karin Öhm, gescheiterte Bürgermeisterkandidatin in Triefenstein, am Telefon nach Bekanntgabe der Ergebnisse. "Es ist gut, dass eine Entscheidung gefallen ist." Jetzt hoffe sie auf eine gute Zusammenarbeit im Gemeinderat. "Wir müssen jetzt diese Krisensituation bewältigen", betonte sie.

29.03.2020 | 21:37:06 Uhr
Triefenstein: Kerstin Deckenbrock freut sich über das Vertrauen

"Das waren die längsten zweieinhalb Stunden meines Lebens", kommentiert Kerstin Deckenbrock den Wahlabend am Telefon nach Bekanntgabe des Ergebnisses. Wegen der geänderten Auszählung durch die Corona-Einschränkungen waren keine Zwischenergebnisse veröffentlicht worden. Das Ergebnis sei "super" sagt die künftige Bürgermeisterin. "Als ich vor anderthalb Jahren mit dem Wahlkampf angefangen habe, hätte ich mir ein solches Ergebnis nicht vorgestellt."

Bis zur Amtsübergabe am 1. Mai liegen nun arbeitsreiche Wochen vor Deckenbrock. Die kaufmännische und Personalchefin eines mittelständischen Unternehmens will ihre aktuelle Stelle zu einer guten Übergabe bringen, das sei nach 13 Jahren in einer Position nicht so einfach. Heute Abend stößt sie mit ihrem Lebensgefährtin und ihrem Sohn auf das Ergebnis an. Montagmorgen macht sie sich wie immer um 6 Uhr auf den Weg zur Arbeit.

29.03.2020 | 21:15:09 Uhr
Landratsstichwahl: Gesamtergebnis

Der Kreis Main-Spessart hat erstmals eine Landrätin: Sabine Sitter von der CSU vereinte 38.608 Stimmen auf sich. Christoph Vogel kommt auf 25.419 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 20:45:00 Uhr
Die Ergebnisse der Landrats- und Bürgermeisterstichwahlen

Stichwahl um den Landratsposten - Kandidaten: Sabine Sitter (CSU): 60,3 Prozent und Christoph Vogel (FW): 39,7 Prozent

In folgenden Städten und Gemeinden wird zudem der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin in einer Stichwahl ermittelt:

Karlstadt - Kandidaten: Michael Hombach (CSU): 58,73 Prozent und Stefan Rümmer (SPD) - 41,27 Prozent
Rieneck - Kandidaten: Sven Nickel (Freie Bürger): 63,2 Prozent und Hubert Nickel (AfR)
Triefenstein - Kandidaten: Kerstin Deckenbrock (parteilos): 65,3 Prozent und Karin Öhm (Freie Bürger): 34,7 Prozent

Ende der reinen Briefwahl: Sonntag, 29.März 2020, 18 Uhr.

29.03.2020 | 20:36:20 Uhr
Landratsstichwahl: Triefenstein ist offenbar ausgezählt

In Triefenstein hat sich Christoph Vogel (FW) mit 56,16 Prozent der Stimmen vor Sabine Sitter (CSU) gesetzt, die 43,84 Prozent holte. Leider liegt hier kein Balkendiagramm vor. Auch die abgegebenen Stimmen sind nicht einzusehen. (dau)

29.03.2020 | 20:26:30 Uhr
Triefenstein: Kerstin Deckenbrock ist Bürgermeisterin

Jetzt geht es ganz schnell: Alle Zahlen für Triefenstein sind da. Kerstin Deckenbrock (parteilos, List Aus Vier mach Wir) erreicht 65,3 Prozent der Stimmen, Karin Öhm (Freie Bürger) 34,7. Die Wahlbeteiligung liegt bei 74,2 Prozent. ls

29.03.2020 | 20:23:22 Uhr
Triefenstein: Erstes Ergebnis bringt 68,5 Prozent für Kerstin Deckenbrock

Für Triefenstein sind erste Zahlen eingelaufen: Demzufolge liegt Kerstin Deckenbrock (parteilos) aktuell bei 68,5 Prozent, Karin Öhm (freie Bürger) bei 31,5 Prozent.

29.03.2020 | 20:11:02 Uhr
Landratsstichwahl: Sitter auch in Karlstadt vorn

5791 Stimmen für Sabine Sitter in Karlstadt. Sie hat damit in der Kreissatdt mehr als doppelt so viele Wähler überzeugt, für sie zu stimmen, als es Christoph Vogel konnte. Er landet bei 2794 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 20:04:47 Uhr
Landratsstichwahl: Arnstein ist ausgezählt

2460 Arnsteiner haben sich schriftlich für Sabine Sitter als Landrätin ausgesprochen. 1444 hingegen wollen Christoph Vogel als neuen Landrat sehen. (dau)

29.03.2020 | 19:58:27 Uhr
Landratsstichwahl: Klares Ergebnis in Rechtenbach

In Rechtenbach hat Christoph Vogel keinen Stich gegen Sabine Sitter gemacht: Er holte 158 Stimmen, sie schloss mit 305 Stimmen ab. (dau)

29.03.2020 | 19:55:32 Uhr
Landratsstichwahl: Sitter hat in Zellingen gut 20 Prozent Vorsprung

Der Markt Zellingen hat gewählt: Sabine Sitter bekam dort 2026 Stimmen. Christoph Vogel hat mit 1045 Stimmen im Vergleich nur gut die Hälfte der Voten geholt. (dau)

29.03.2020 | 19:55:30 Uhr
Rieneck: Sven Nickel zum Bürgermeister gewählt

Sven Nickel, Freie Bürger, ist mit 63,2 Prozent zum Bürgermeister von Rieneck gewählt worden. Sein Gegenkandidat war Hubert Nickel, Allianz für Rieneck. Die Wahlbeteiligung lag bei 81,2 Prozent. ls

29.03.2020 | 19:52:12 Uhr
Landratsstichwahl: Partenstein ausgezählt

In Partenstein haben 793 Leute ihr Kreuzchen bei Sabine Sitter gemacht. 571 Stimmen entfallen dort auf Christoph Vogel. (dau)

29.03.2020 | 19:49:54 Uhr
Landratsstichwahl: Sitter in Schollbrunn mit zwei Stimmen vorn

218 zu 216 Stimmen: So knapp ist der Vorsprung von Sabine Sitter in Schollbrunn. (dau)

29.03.2020 | 19:46:38 Uhr
Triefenstein: Eifriges Zählen, noch keine Zahlen

In Triefenstein werden Landrats- und Bürgermeister-Stichwahl in zwei großen Blöcken ausgezählt. Noch liegen keine Zwischenergebnisse vor, ist aus dem Wahlamt zu erfahren. Wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen dauert alles ein bisschen länger.

29.03.2020 | 19:46:34 Uhr
Landratsstichwahl: In Gräfendorf wählen 68 Prozent die Gräfendorferin

Mehr als doppelt so viele Stimmen als Christoph Vogel hat Sabine Sitter in ihrem Heimatort Gräfendorf geholt: 580 Stimmen, das entspricht genau 68 Prozent, hat die 44-Jährige sich gesichert. Der Karbacher holt 273 Stimmen und landet punktgenau bei 32 Prozent. (dau)

29.03.2020 | 19:42:35 Uhr
Allzu viel fehlt nicht mehr: Zwischenergebnis bei der Landratsstichwahl

111 von 125 Schnellmeldungen sind zwischenzeitlich eingegangen: Es fehlen noch neun Kommunen, darunter Karlstadt, Rieneck, Zellingen, Kreuwertheim und Triefenstein. Sabine Sitter hat bisher 31.300 Voten geholt, ihr Konkurrent Christoph Vogel kommt derweil auf 19.959 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 19:39:08 Uhr
Karlstadt: Michael Hombach wird Bürgermeister in Karlstadt

Es ist ausgezählt. Michael Hombach (CSU) ist neuer Bürgermeister in Karlstadt. Er hat 58,7 Prozent der Stimmen auf sich vereint. Gegenkandidat Stefan Rümmer von der SPD hat 41,3 Prozent der Stimmen erhalten. Die Wahlberechtigung liegt dem vorläufigen Endergebnis zufolge bei 74,7 Prozent.

29.03.2020 | 19:37:19 Uhr
Landratsstichwahl: Eher knapp in Neuendorf

In Neuendorf hat Sabine Sitter 256 Stimmen geholt und leigt damit vor Christoph Vogel, der 217 Stimmen bekam. (dau)

29.03.2020 | 19:34:53 Uhr
Landratsstichwahl: Gemünden ist ausgezählt

Auch in Gemünden hat sich Sabine Sitter (CSU) einen komfortablen Vorsprung erkämpft: Sie kommt auf 3275 Stimmen. Christoph Vogel holt dort gerade mal die Hälfte mit 1634 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 19:32:09 Uhr
Landratsstichwahl: Lohr wählt mehrheitlich Sitter

Klarer Vorsprung für Sabine Sitter im stimmenstarken Lohr: Sie liegt dort mit 4381 Stimmen weit vor Christoph Vogel, der lediglich 2386 Kreuzchen geholt hat. (dau)

29.03.2020 | 19:28:37 Uhr
Landratsstichwahl: Rothenfels ausgezählt

Die Wähler in der kleinsten Stadt Bayerns haben mehrheitlich für Sabine Sitter (CSU) gestimmt. Sie holte dort 287 Stimmen. Christoph Vogel kam auf 228. (dau)

29.03.2020 | 19:22:33 Uhr
Landratsstichwahl: Birkenfeld wählt mehrheitlich Vogel

Mehr als doppelt so viele Stimmen wie Sabine Sitter  hat Christoph Vogel in Birkenfeld geholt: Dort landet er bei 837 Stimmen, während seine Konkurrentin von der CSU nur auf 405 Voten kommt. (dau) 

29.03.2020 | 19:18:49 Uhr
Landratsstichwahl: Vogel führt in Esselbach

Christoph Vogel (FW) hat Esselbach für sich entschieden: Er kommt dort auf 486 Stimmen. Seine Konkurrentin um den Landratsposten, Sabine Sitter, landet mit 458 Stimmen hinter ihm. (dau)

29.03.2020 | 19:17:00 Uhr
Lauda-Königshofen: Lukas Braun ist neuer Bürgermeister

Der scheidende Bürgermeister von Lauda-Königshofen hat bekanntgegeben, wer sein Nachfolger wird: Lukas Braun ist im zweiten Wahlgang mit 50,07 Prozent der Stimmen gewählt worden. Das hat Thomas Maertens in einem Youtube-Livestream verkündet. Empfang und Wahlpartys entfallen - die Gratulationen gibt es online.

29.03.2020 | 19:16:07 Uhr
Landratsstichwahl: Zwischenergebnis

Nach Auszählung von 88 von 125 Wahlbezirken liegt Sabine Sitter mit knapp 59 Prozent vor Christoph Vogel. Doch es fehlen noch die Ergebnisse aus den größeren Städten Lohr, Gemünden und Karlstadt. Es bleibt also spannend! (dau)

29.03.2020 | 19:11:40 Uhr
Landratsstichwahl: Klare Sache für Sitter in Burgsinn

Burgsinn ist fest in Sitter-Hand: Dort haben 1103 Wähler für die Christsoziale gestimmt. Der Freie Wähler Christoph Vogel kommt nur auf 232 Kreuzchen. (dau)

29.03.2020 | 19:11:23 Uhr
Karlstadt: Michael Hombach, CSU, weiter vorne

Die Karlstadter Auszähler kommen gut voran. Nur vier Bezirke fehlen noch. Michael Hombach liegt weiter vorne.

29.03.2020 | 19:08:44 Uhr
Landratsstichwahl: Erlenbach ausgezählt

In Erlenbach haben 643 Menschen für Sabine Sitter votiert. Christoph Vogel kommt dort auf 618 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 19:06:28 Uhr
Landratsstichwahl: Hauchdünner Vorsprung in Bischbrunn

Nur zwei Stimmen trennen Sabine Sitter und Christoph Vogel in Bischbrunn. Sie hat dort 450, er 448 Wähler von sich überzeugen können. (dau)

29.03.2020 | 19:03:48 Uhr
Landratsstichwahl: Sitter in Hasloch auf Platz 1

In Hasloch haben 299 Wähler für Sabine Sitter gestimmt. 262 Haslocher wählten dagegen Christoph Vogel. (dau)

29.03.2020 | 19:01:14 Uhr
Landratsstichwahl: Heimvorteil für Vogel in Karbach

In Karbach hat Christoph Vogel die Nase vorn: Hier wohnt er mit seiner Familie in einem restaurierten Hofgut, das seine Vorfahren einst als Mühle betrieben haben. Der 49-Jährige holt in seinem Heimatort 78,56 Prozent, Sabine Sitter nur 21,44 Prozent. (dau)

29.03.2020 | 18:58:02 Uhr
Landratsstichwahl: Hafenlohr ausgezählt

In Hafenlohr, wo Sabine Sitters Parteifreund Thorsten Schwab Bürgermeister ist, holt die Christsoziale 561 Stimmen. Ihr FW-Rivale kommt auf 411 Voten. (dau)

29.03.2020 | 18:54:58 Uhr
Landratsstichwahl: Frammersbach ausgezählt

In Frammersbach haben 1328 Wähler für Sabine Sitter gestimmt. 932 machten ihr Kreuzchen bei Christoph Vogel. (dau)

29.03.2020 | 18:53:04 Uhr
Karlstadt: In den ersten Auszählungen liegt Michael Hombach, CSU, vorne

In Karlstadt sind die ersten Bezirke ausgezählt. Momentan liegt Michael Hombach (CSU) vor Stefan Rümmer (SPD). Aber das kann sich noch ändern, wir sind erst bei 3 von 12 Meldungen.

29.03.2020 | 18:52:45 Uhr
Landratsstichwahl: Kopf-an-Kopf-Rennen in Marktheidenfeld

Ganz enge Sache in Marktheidenfeld: Hier hat Sabine Sitter nur ein gutes Prozent Vorsprung vor Christoph Vogel. Sie holt 2445 Stimmen, er landet bei 2382 Voten. (dau)

29.03.2020 | 18:49:49 Uhr
Landratsstichwahl: Thüngen ist ausgezählt

Auch in Thüngen hat Sabine Sitter mit 55,87 Prozent die Nase vor Christoph Vogel, der 44,13 Prozent der Stimmen holt. (dau)

29.03.2020 | 18:47:21 Uhr
Landratsstichwahl: Knapper Sieg für Sitter in Roden

Nur 27 Stimmen trennen Christoph Vogel in Roden von Sabine Sitter. 289 Rodener haben ihr Kreuzchen bei der Christsozialen gemacht, 262 bei dem Karbacher Freien Wähler. (dau)

29.03.2020 | 18:44:58 Uhr
Triefenstein: Zwei Frauen in der Stichwahl

Zwei Frauen sind in Triefenstein in der Stichwahl: Kerstin Deckenbrock (parteilos) und Karin Öhm (Freie Bürger) wollen beide auf dem Bürgermeisterinnen-Sessel Platz nehmen. In der ersten Runde hat Deckenbrock 42,2 Prozent der Stimmen geholt, Öhm 26,1. Unser Redakteur Christian Weyer hat die Stichwahl vor dem Hintergrund der Ergebnisse der Gemeinderatswahl analysiert: https://www.main-echo.de/regional/kreis-main-spessart/Markt-Triefenstein-Deckenbrock-und-OEhm-zum-Duell;art11878,6987241

29.03.2020 | 18:44:28 Uhr
Landratsstichwahl: In Neustadt geht es knapper aus

344 zu 240 Stimmen heißt das Ergebnis in Neustadt. Auch hier liegt die CSU-Kandidatin Sabine Sitter vorne. Doch Vogel und Sitter trennt hier nur gut 17 Prozent. Das bisher beste Ergebnis von Christoph Vogel. (dau)

29.03.2020 | 18:41:15 Uhr
Landratsstichwahl: Obersinn steht der Sinn nach Sitter

Auch in Obersinn liegt Sabine Sitter weit vor ihrem Konkurrenten Christoph Vogel: Sie holt dort 349 Stimmen, er 101 Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 18:38:46 Uhr
Landratsstichwahl: Mittelsinn wählt Sitter

Auch das Mittelsinner Ergebnis steht schon fest: Sabine Sitter (CSU) holt dort 343 Stimmen. Christoph Vogel nur 80. Somit liegt die Gräfendorferin dort mit rund 81,1 Prozent vorne. (dau)

29.03.2020 | 18:34:52 Uhr
Landratsstichwahl: In Fellen liegt Sitter vorne

Auch aus Fellen leigen die Ergebnisse schon vor: Sabine Sitter siegt hier mit rund 76,4 Prozent der Stimmen. (dau)

29.03.2020 | 18:32:41 Uhr
Landratsstichwahl: Aura ausgezählt

Sabine Sitter (CSU) liegt in Aura mit 76,7 Prozent weit vor Chritsoph Vogel (FW). (dau)

29.03.2020 | 18:28:10 Uhr
Wahlkampf in Zeiten von Corona: Christoph Vogel wirbt mit Video

Auch FW-Landratskandidat Christoph Vogel hat ein Video im Internet veröffentlicht, um noch einmal für sich zu werben. Auf reguläre Wahlkampfveranstaltungen musste er, wie seine CSU-Konkurrentin, wegen Corona verzichten. (dau)

29.03.2020 | 18:25:48 Uhr
Wahlkampf in Zeiten von Corona: Sabine Sitter wirbt mit Video

Da der persönliche Wahlkampf wegen der in Bayern verhängten Ausgangsbeschränkung nicht möglich war, haben sowohl Sabine Sitter als auch Christoph Vogel in den sozialen Medien Wahlwerbe-Videos veröffentlicht. So war es ihnen möglich, noch einmal vor der heutigen Stichwahl für ihre Positionen zu werben. (dau) 

29.03.2020 | 18:16:21 Uhr
Stichwahl: Auszählen unter ungewöhnlichen Bedingungen

Nicht nur die Stimmabgabe ist heute ganz anders als sonst. Auch ausgezählt wird teils unter ungewohnten Bedingungen. In Triefenstein beispielsweise wird zentral in der Bocksberghalle gezählt. ls