Donnerstag, 21.11.2019

Handball am Untermain - Der Saisonblog 2019/20

20.11.2019 | 16:00:00 Uhr
Jugend: Ende der fetten Jahre?

Ein Abend recht nach dem Geschmack von Handballfreunden. Zwei Jugendmannschaften kämpfen gegeneinander, es geht in einem packenden und hochklassigen Vergleich um die Tabellenspitze in der Oberliga Hessen, der höchsten Jugendspielklasse in der B-Jugend. Mittendrin mit Till Szanto (einst Obernburg) auf der einen Seite sowie Tim Ripperger (vormals TVG-Junioren) oder Louis Hauptmann (auch TV Kirchzell) eine ganze Reihe aus der Region bestens bekannter Akteure.

Wobei auch die Spielklasse an sich ja nicht unbekannt ist. Momentan sucht man im männlichen Nachwuchs allerdings sowohl in der A- als auch der B-Jugend vergebens eine auf höchster hessischer Ebene spielende Mannschaft. Vorbei die Zeiten, als Obernburg, Kahl/Kleinostheim und Kirchzell zu Aushängeschildern wurden oder (noch gar nicht so lange her) Bachgau sich gleich zweimal in Folge die hessische Krone in der A-Jugend aufsetzte.

Der heimische Handball, droht derzeit etwas abgehängt zu werden. Es drängt sich auch keine Mannschaft auf, die man in der nächsten Saison in der obersten Landesklasse zwangsläufig erwarten würde. Selbst hinter eine weitere Bundesligarunde der TVG-Junioren in der A-Jugend muss nach der Niederlage am Samstag in Gelnhausen ein dickes Fragezeichen gesetzt werden. Unter den besten vier Teams nach einer einfachen Runde zu landen, und damit automatisch der Bundesliga erhalten zu bleiben, haben sie bereits verpasst. Jetzt wird es wohl nicht einfach werden, noch auf den Zug aufzuspringen.

Die Akademie und der Bezirk geben viel Geld aus, gerade die Leistungsspitze zu fördern. Geschieht dies momentan noch mit dem erhofften Erfolg?

Immerhin gibt es einen Lichtblick: Im weiblichen Bereich hält die HSG Bachgau die Fahne der Region mit Nachdruck hoch. Die B-Jugend ist in der Oberliga aktiv, die C-Jugend des Vereins scheint momentan drauf und dran zu sein, abermals in das Final Four-Turnier um die hessische Meisterschaft einzuziehen. Mädchen sollen eben in der Enwticklung bekanntlich weiter sein als Jungs...

Foto: Till Szanto (Mitte) schaut noch etwas ungläubig nach dem Sieg seiner HSG Hochheim/Wicker in Rodgau, der den Verein die Tabellenführung vom Gegner übernehmen lässt.

20.11.2019 | 12:00:00 Uhr
Korrektur

Mike Junker, Pressebeauftragter der HG Oftersheim/Schwetzingen, hat uns geschrieben und zurecht darauf hingewiesen, dass es doch bereits zuvor Aufeinandertreffen des TV Kirchzell und der HG gab. In der Südstaffel der Zweiten Bundesliga siegten in der Saison 2006/07 die Gastgeber mit 24:17 (TVK) und 37:29 (HG).

20.11.2019 | 09:00:00 Uhr

Auch in dieser Woche hat das letzte Wort zum abgelaufenen Spieltag der Deutsche Handball-Bund (DHB):

Spieltag #13: Die wilde 13
dhb.de

19.11.2019 | 16:00:00 Uhr

Die HG Oftersheim/Schwetzingen bietet auf ihrer Facebookseite die Möglichkeit, über den letzten Treffer von Maximilian Gläser (Kirchzell) mitzudiskutieren.

19.11.2019 | 13:00:00 Uhr

Im "Mannheimer Morgen" fällt das Urteil über das Heimspiel des TVG Großsachsen gegen Großwallstadt klar aus:

Verdiente Niederlage
morgenweb.de

19.11.2019 | 11:00:00 Uhr

Mike Junker thematisiert im "Mannheimer Morgen", ob von einem verlorenen oder einem gewonnen Punkt in Amorbach zu sprechen sei:

Ausgleichstor der Gastgeber fällt in der letzten Sekunde
morgenweb.de

19.11.2019 | 09:00:00 Uhr
Presseschau

Die Heidelberger "Rhein-Neckar-Zeitung" blickt auch zurück auf die beiden letzten Spiele des TV Kirchzell und des TV Großwallstadt:

Großsachsen, Leutershausen und Nußloch verlieren
rnz.de

18.11.2019 | 16:00:00 Uhr

Abschließend wird die Frage geklärt, warum Mario Stark neben zwei Punkten auch eine Flasche Wein mit auf die Rückfahrt genommen hat.

18.11.2019 | 14:00:00 Uhr
Stimmen zum Spiel

Was haben in Hirschberg Stefan Pohl vom gastgebenden TV Germania Großsachsen und Ralf Bader vom TV Großwallstadt zum Spiel gesagt? Der Gastgeber bietet einen Mitschnitt der Pressekonferenz an.

18.11.2019 | 11:00:00 Uhr
Sieg ohne Zittern: TVG holt sich in Großsachsen die Tabellenführung zurück

Einen eher entspannten Drittliga-Abend hat Manfred Weiß an der Bergstraße erlebt. Hier empfing der TVG Großsachsen den TV Großwallstadt.

18.11.2019 | 09:00:00 Uhr
Kampf, Hektik, Härte: TV Kirchzell holt einen Punkt gegen Oftersheim/Schwetzingen
Presseschau

Margot Staab war in Amorbach und berichtet vom Unentschieden des TV Kirchzell gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen in der dritten Liga.

17.11.2019 | 17:00:00 Uhr

Das Schlusswort hat Andreas Kunz.

17.11.2019 | 16:45:00 Uhr

Holger Löhr setzt sich noch einmal kritisch mit dem eigenen Spiel und insbesondere den 7:6-Situationen - also der Herausnahme des Torwarts zugunsten eines weiteren Feldspielers - auseinander.

17.11.2019 | 16:30:00 Uhr

Man habe sich zum Teil aber auch selbst im Weg gestanden, sagt Andreas Kunz.

17.11.2019 | 16:15:00 Uhr

Von einem zu erwartenden Kampfspiel mit nachlassenden Kraftreserven redet derweil Heimtrainer Andreas Kunz.

17.11.2019 | 16:00:00 Uhr
Stimmen zum Spiel

"Das Spiel fühlt sich ein bisschen komisch an", sagt Gästetrainer Holger Löhr nach der Partie zwischen Kirchzell und Oftersheim/Schwetzingen.

17.11.2019 | 09:00:00 Uhr
Internationales: Pfeifer für Lehrgang nominiert

Großwallstadts Linksaußen Alexander Pfeifer ist abermals in den Kreis der deutschen Juniorenauswahl berufen worden, wie der Deutsche Handball-Bund (DHB) auf seiner Internetseite schreibt:

U20 mit Lehrgang in Warendorf
dhb.de

17.11.2019 | 00:03:44 Uhr
Spielfazit

Der TV Großwallstadt hat in Großsachsen seinen dritten Sieg in fremder Halle eingefahren, den ersten deutlichen auswärts in dieser Saison überhaupt. Damit ist der TVG nach Spieltag eins erstmals wieder auf den ersten Tabellenplatz vorgestoßen, dürfte morgen aber wieder von der SG Nußloch überholt werden. Am  Sonntag, 24. November, kommt es in der Elsenfelder Untermainhalle zum Spitzenspiel gegen Rodgau Nieder-Roden. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Ralf Bader an Spielen mit Nußloch gleichziehen und die dann pausierende SG endgültig in der Tabellenführung ablösen.

Souverän war der Auftritt der Großwallstädter in der Sachsenhalle nur vom Ergebnis her. Gegen einen spielerisch sehr limitierten Gegner leistete sich das Bader-Team über die volle Distanz immer wieder technische Fehler. Dennoch war die Pausenführung deutlich, vor allem weil Florian Eisenträger und Lars Spieß starke Leistungen im Angriff boten. In der zweiten Spielhälfte setzten sich dann immer stärker die bessere individuelle Athletik und die größere Physis der Gäste durch. Ein starkes Spiel lieferte nun Mario Stark ab, und im Tor zeigte der eingewechselte Neuzugang Can Adanir (Foto: Felix Müller), dass er mehr sein kann als eine Nummer zwei im Großwallstädter Tor. Gute Ansätze zeigte diesmal auch Marko Matjasevic, der zudem drei Mal einnetzte. Die Treffer für den TVG erzielten: Stark 9, Eisenträger 6, Spatz 5/5, Corak 4, Matjasevic 3, L. Spieß 2, Winkler 2, Engels 1.

16.11.2019 | 21:34:11 Uhr
Blick nach Großsachsen

Mario Stark hat zum 32:24 eingenetzt. Die TVG-Abwehr hält in den letzten Sekunden des Spiels voll dagegen. Körperlich ist die Mannschaft von Coach Bader auf jeden Fall in guter Verfassung. Und mit Can Adanir  - das hat dieses Spiel gezeigt  - hat man einen ganz starken zweiten Keeper dazugewonnen. Schlusspfiff in der Sachsenhalle: Großwallstadt hat mit 32:24 gewonnen!

16.11.2019 | 21:31:58 Uhr

Wie sieht es in den anderen Hallen aus? Leipzig II unterliegt Bieberau/Modau mit 26:29, Elbflorenz II besiegt Leutershausen 34:33 und Dutenhofen/Münchholzhausen II behält mit 20:17 die Zähler gegen Bad Neustadt.

16.11.2019 | 21:30:25 Uhr
Blick nach Großsachsen

2:40 Minuten vor Spielende führt Großwallstadt in der Sachsenhalle uneinholbar mit 31:24 Toren. Trainer Ralf Bader hat noch einmal eine Auszeit genommen, um die Mannschaft ein letztes Mal einzuschwören. Seit Rat sicherlich: Keine Experimente mehr!

16.11.2019 | 21:26:06 Uhr
Blick nach Großsachsen

Marcel Engels hat per Sprungwurf seinen ersten Treffer in diesem Spiel erzielt. Wieder eine prächtige Parade von Can Adanir, aber es gibt Strafwurf für die Hausherren. Der nun eingewechselte Jan-Steffen Redwitz kocht Jan Triebskorn den Ball ab. Es steht 31:22 für Großwallstadt.

16.11.2019 | 21:22:31 Uhr
Blick nach Großsachen

Marko Matijasevic hat seinen dritten Treffer erzielt, und  Mario Stark legt aus dem Rückraum nach. Es steht 29:20 für Großwallstadt - und es sind noch neun Minuten zu spielen. Großwallstadt ist jetzt vor allem körperlich den Hausherren überlegen, die gerade auf 21:29 verkürzen können. Wieder Stark: 30:21!

16.11.2019 | 21:19:15 Uhr
Blick nach Großsachsen

Mario Stark muss zwei Minuten runter. Eine schwierige Phase, weil die Heimmannschaft nun einen Spieler mehr auf dem Parkett hat. Das allerdings war nicht lange so. Auch Großsachsen ist jetzt nur zu fünft auf dem Feld. Den Raum nutzt Jan Winkler mit einem harten Hüftwurf ins lange Eck: 27:20 für die Unterfranken! Und im Tor pariert Can Adanir!!!

16.11.2019 | 21:18:52 Uhr
Fazit Kirchzell

Ratlosigkeit, Erleichterung, Wut - hier ist nach intensiven 60 Minuten in Amorbach alles dabei. Letztlich trennen sich Kirchzell und Oftersheim/Schwetzingen mit einer Punkteteilung. Immer noch wird heiß diskutiert. Dabei stehen vor allem zwei Szenen im Mittelpunkt: Zum einen die Rote Karte gegen Michael Meyer-Ricks. Unsere Meinung: Unberechtigt, weil sich der Torwart bewegt hat. Ob ein Kopftreffer bei einem Siebenmeter nötig ist, ist freilich noch einmal eine ganz andere Frage. Zum anderen der Siegtreffer. Muss der Ball innerhalb der Spielzeit hinter der Linie sein und war er das, so lauten die Fragen. Unsere Meinung: Der Ball muss mit Ablauf der Zeit im Tor sein. Knifflig, ob er das war. Erfahrungen mit ähnlichen Situationen zeigen, dass ein Pass und ein Torwurf viel binnen nur zwei Sekunden sind.

Die Schuld nur bei den Unparteiischen zu suchen, wird der Sache aber auch nicht gerecht. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg unabhängig deren Leistung denkbar gewesen. Dass der TVK zumindest ein zweites Unentschieden in eigener Halle nun auf der Habenseite stehen hat, verdankt er der Einwechslung von Niklas Eul, der Leistungssteigerung von Tim Häufglöckner im zweiten Durchgang und in einer wichtigen Phase Toren von Maximilian Gläser. Alles in allem steht der TVK eigentlich recht ordentlich da und blickt nun erst einmal einem spielfreien Wochenende entgegen, ehe dann die Hatz um Tore und Punkte weitergehen wird.

Tore TVK: T. Häufglöckner 8/2, Punda 7, Gläser 5, L. Häufglöckner 3, Polixenidis, David, Meyer-Ricks je 2, Schnellbacher 1.

16.11.2019 | 21:15:42 Uhr
Blick nach Großsachsen

14 Spielminuten vor Spielende führt der TV Großwallstadt mit 26:19 Toren. Stark und Eisenträger haben zuletzt getroffen. Allerdings lässt der TVG nach wie vor die letzte Konsequenz vermissen, sonst wären die beiden Punkte hier schon eingetütet. Lars Spieß muss in diesem Augenblick für zwei Minuten vom  Feld. Großwallstadt ist jetzt in Unterzahl.

16.11.2019 | 21:12:13 Uhr

Die HG trifft durch Alexander Sauer. Im Gegenzug aber auch der TVK, Gläser sichert einen Punkt. Zwei Sekunden vor Schluss hatte der TVK noch einen Freiwurf zugesprochen bekommen. Ein Pass auf den Linkshänder, der wirft und der Ball ist im Tor. Die Schiedsrichter beraten sich kurz und entscheiden dann auf innerhalb der Spielzeit: 30:30.

16.11.2019 | 21:10:01 Uhr
Blick nach Großsachsen

Michael Spatz per Siebenmeter und Dino Corak nur mäßig bedrängt am Kreis haben die nächsten Großwallstädter Treffer erzielt. Jetzt steht Can Adanir im Kasten der Blau-Weißen. Eine richtige Entscheidung von Coach Ralf Bader, Redwitz mal eine Pause zu geben. 24:17 für den TVG - so lautet hier der Spielstand, nachdem Spatz seinen fünften Siebenmeter im gegnerischen Tor untergebracht hat.

16.11.2019 | 21:09:42 Uhr

Die Schiedsrichter entscheiden zum Unmut der Zuschauer auf Strafwurf. Zum Zweck der Abwehr den Kreis betreten, pfeifen sie wohl.

16.11.2019 | 21:08:06 Uhr

Ausgleich TVK durch Punda.

16.11.2019 | 21:06:42 Uhr
Blick nach Großsachsen

TVG-Kreisläufer Dino Corak ist nicht aufzuhalten und trifft zum 21:15. Gleichzeitig befördert er den Großsachsener Jan Straub für eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe vom Feld. Noch sind hier in Großsachsen 20 Minuten zu absolvieren. In eigener Überzahl lässt sich der TVG hier von den Gelb-Blauen einen Treffer einschenken. Souverän ist das nicht!

16.11.2019 | 21:05:46 Uhr

Tim Häufglöckner trifft per Siebenmeter, 27:28. Der TVK deckt jetzt offensiver, mit einer 4:2. Um das Spielfeld herum geht es aber längst nur noch um die Schiedsrichter. Jansen verliert den Ball und abermals Häufglöckner, trifft ins leere Gästetor: 28:28. Noch zwei Minuten.

16.11.2019 | 21:04:34 Uhr

Der Gast ist wieder vorne. Fraglich allerdings ist, ob der Ball nicht zuvor dem TVK hätte zugesprochen werden müssen. Der Abwehrspieler geht gegen Tim Häufglöckner recht energisch zu Werke.

16.11.2019 | 21:02:48 Uhr
Blick nach Großsachsen

Jan Winkler hat seinen Schnitzer wieder gut gemacht und zum 20:14 getroffen - aber Großsachsen lässt nicht locker und bringt den Ball ebenfalls im Kasten unter.  Nur noch fünf Tore Vorsprung für Großwallstadt.

16.11.2019 | 21:01:17 Uhr

Über fehlende Spannung, braucht man sich in Amorbach nicht zu beklagen. Niklas Krämer gleicht gerade für die Gäste wieder aus. Wer hat jetzt in diesem richtigunsgweisenden Spiel die besseren Nerven?

16.11.2019 | 21:00:26 Uhr
Blick nach Großsachsen

Das muntere Toreschießen geht weiter. Der TVG hat durch einen Eisenträger-Gegenstoß nach schönem Pass von Keeper Jan-Steffen Redwitz das 19:13 erzielt, verpasst es jetzt aber auf klägliche Art und Weise, eine Überzahl auszuspielen. Jan Winkler hält den Ball viel zu lange, so dass nach seinem Abspiel dann Dino Corak im Kreis steht.

16.11.2019 | 20:59:18 Uhr

Aber, man lernt hier ganz neue Schimpfworte kennen. ;) Dies hängt auch damit zusammen, dass Lukas Sauer verkürzt und nur Sekunden später Tom Jansen per Konter ausgleicht. Nach 53 Minuten steht es in der Parzivalhalle 24:24.

16.11.2019 | 20:57:40 Uhr

Aufregung über die Schiedsrichter und eine berechtigte Zeitstrafe gegen Maximilian Gläser.

16.11.2019 | 20:56:15 Uhr
Blick nach Großsachsen

Beide Teams zeichnen sich jetzt durch Treffsicherheit aus. Es steht 18:12 für den TVG. Mario Stark hat zwei Mal für die Blau-Weißen getroffen!

16.11.2019 | 20:56:06 Uhr

Maximilian Gläser, drittes Tor binnen der letzten fünf Minuten durch den Rückraumspieler, der aus der Aufbaureihe trifft. Kirchzell ist zehn Minuten vor Spielende mit 24:22 vorne. Nach einer weiteren Parade von Niklas Eul könnte der TVK sogar noch weiter nachlegen. Die beiden Unparteiische haben allerdings bereits den Arm gehoben und zeigen an, zwei Pässe billigen sie dem TVK noch zu. Zunächst aber nimmt Andreas Kunz für die Hausherren eine Auszeit.

16.11.2019 | 20:54:20 Uhr
Blick nach Großsachsen

Die 2. Halbzeit läuft hier in der Sachsenhalle. (Foto: Felix Müller)

16.11.2019 | 20:51:48 Uhr

Kirchzell ist jetzt besser im Spiel, so auch Maximilian Gläser. Auf Halbrechts setzt er sich durch und trifft, erhöht auf 23:21.

16.11.2019 | 20:50:49 Uhr

13 Minuten sind noch zu spielen in Amorbach. Tom Jansen ist im Rückraum einmal mehr zweikampfstark und verkürzt für den Gast auf 22:21.

16.11.2019 | 20:50:22 Uhr

Siebenmeter Kirchzell, Tim Häufglöckner ist erfolgreich. Mit seinem vierten Tor in der zweiten Halbzeit erhöht er für Kirchzell auf 22:20. Auszeit HG.

16.11.2019 | 20:47:54 Uhr
Halbzeitfazit in Großsachsen

Der TV Großwallstadt führt hier in der Sachsenhalle nach 30 Minuten deutlich mit 16:10 Toren. Die Heimmannschaft verfügt über limitierte spielerische Mittel, so dass die Mannschaft von Trainer Ralf Bader hier eigentlich ihren dritten Auswärtssieg holen muss. Wenn der TVG seine Fehlerquote in Hälfte zwei herunterfährt, dann sollte er hier nicht mehr in größere Schwierigkeiten kommen und als Sieger vom Parkett gehen. Beste Akteure auf Seiten Großwallstadts waren bislang Lars Spieß, Florian Eisenträger und der junge Marko Matijasevic.

16.11.2019 | 20:46:19 Uhr

Der Pass von Punda kommt nicht an, die HG nutzt die Fehlabgabe zu einem Tempogegenstoß, den Jerrit Jungmann erfolgreich abschließt. Schnellbacher legt noch einen Treffer für den TVK nach, trifft ins leere Tor und verkürzt auf 18:19. Überhaupt hat der TVK mittlerweile ziemlich getauscht: im Tor Niklas Eul, auf Außen Marcel Schneider und Antonio Schnellbacher sowie am Kreis Nico Polixenidis. Tim Häufglöckner aber ist es, der hier garde für Jubel sorgt: sein drittes Tor sorgt für den 19:19-Ausgleich. Max Gläser legt sogar noch nach, der Ball geht ins leere Tor, der TVK ist vorne. Die Option siebter Feldspieler der HG spielt derzeit eher dem TV Kirchzell in die Karten.

16.11.2019 | 20:41:07 Uhr
Blick nach Großsachen

Wieder Marko Matijasevic, der wie immer unglaublich flink auf den Beinen ist und mit seiner Handlungsschnelligkeit den Gegner erneut überrascht. 15:10 - und der TVG ist wieder im Angriff. Kurz vor Schluss trifft Mario Stark wieder mit einem Hüftwurf. Das hätte sich die Heimmannschaft eigentlich denken können. Sei's drum: Großwallstadt geht hier mit einer beruhigenden 16:10 Führung in die Kabine.

16.11.2019 | 20:39:58 Uhr

"Wir wären nicht Kirchzell", ruft Hallensprecher Waldemar Buhler gerade in Amorbach, "wenn wir nicht kämpfen würden bis aufs Blut." Spielerisch läuft hier momentan allerdings auch eher wenig. Ob Kampfgeist allein ausreichen kann, müssen die verbleibenden 20 Minuten zeigen.

16.11.2019 | 20:38:27 Uhr

Josip Punda geht mit Wucht in die gegnerische Abwehr und trifft. Nach 38 Minuten erst das dritte Tor in der zweiten Halbzeit. Dieses bringt den TVK auf 15:17 heran. Der Gast beantragt erst einmal eine Auszeit.

16.11.2019 | 20:37:07 Uhr
Blick nach Großsachsen

Schöner Treffer von Marko Matijasevic, der jetzt bei Großwallstadt auf der Rückraummitte spielt. Es steht zwei Minuten vor Ende der ersten Spielhälfte 14:10 für die Gäste.

16.11.2019 | 20:36:42 Uhr

So läuft im Moment das Spiel, das auch Gästetrainer Holger Löhr (stehend, vor der Bank) zu sehen bekommt.

16.11.2019 | 20:33:47 Uhr

Schrittfehler HG, aber Punda verfehlt mit einem Fernwurf das leere Gästetor. Somit kein Anschluss zum 15:17, sondern die Chance für den Gast, wieder vier Tore zwischen sich und den Gegner zu bringen. Oftersheim/Schwetzingen aber vertändelt den Ball. Auf der Gegenseite tut sich auch Kirchzell schwer, bekommt ebenfalls ein Vorwarnzeichen passives Spiel zu sehen. Zweite Zeitstrafe gegen Gästeaktuer Lino Messerschmidt. Der Gast packt gut zu: Einer Zeitstrafe gegen den TVK stehen fünf gegen die HG gegenüber.

16.11.2019 | 20:32:48 Uhr
Blick nach Großsachsen

Michael Spatz hat seinen dritten Siebenmeter verwandelt und die Gäste mitt 11:7 in Führung gebracht, doch Großsachsen antwortet ebenfalls mit einem verwandelten Strafwurf. Mario Starks Klassiker: Mit einem Hüftwurf erzielt er das 12:8!  Frohe Kunde übrigens aus Dresden: Die 2. Mannschaft des HC Elbflorenz hat überraschend das Spitzenteam aus Leitershausen mit 34:33 geschlagen. Die TVG-Verantwortlichen werden das gerne hören. Sehenswerter Treffer in diesem Augenblick von "Arbeitstier" Lars Spieß. Der TVG führt mit fünf Toren: 13:8!

16.11.2019 | 20:29:15 Uhr

Die zweite Halbzeit in Amorbach beginnt mit einem Gästetor. Florian Burmeister stockt auf 13:17 auf. Auf der anderen Seite trifft Tim Häufglöckner, zweites Tor für den jungen Rückraumspieler.

16.11.2019 | 20:27:22 Uhr

Auch hier gibt es übrigens einen Hauch Großwallstadt: Zuschauer Bernd Roos und Gästetrainer Holger Löhr spielten einst beide für die deutsche Nationalmannschaft und bildeten sogar beim TVG eine gemeinsame rechte Flügelzange.

16.11.2019 | 20:27:07 Uhr
Blick nach Großsachsen

Die Heimmannschaft nimmt gleich zwei Gästeangreifer an die kurze Leine. Dadurch aber entstehen Lücken in der eigenen Abwehr, die Dino Corak nutzt. Er kann nur durch ein Foul gebremst werden. Den Strafwurf verwandelt Michael Spatz zum 10:6! Florian Eisenträger hat gerade völlig frei seinen ersten Ball in diesem Spiel vergeben. Schade! Jetzt gibt es Siebenmeter für Großsachsen: Jan Triebskorn trifft gegen Can Adanir zum 7:10!

16.11.2019 | 20:23:01 Uhr

Halbzeitpause in Amorbach. In der Kritik stehen vor allem die Schiedsrichter in einem vor allem vom Kampf lebenden Duell, spätestens nach der Roten Karte gegen Michael Meyer-Ricks. Schaut man sich unsere Videosequenz an, muss man in der Tat sagen, dass sich der Torwart bewegt hat. Gleich zweimal in einer Halbzeit den Kopf des Torhüters zu treffen, spricht gleichwohl auch nicht für die Schützen. Für den TVK ist der Ausfall seines talentierten Rückraumspielers jedenfalls eine Schwächung, zumal ja Akteure aus der Aufbaureihe wie Niklas Depp oder Brian Heinrich ohnehin nicht mitwirken können. Während sich beim Hausherrn bislang die Treffer breit verteilen, strahlt der Gast vor allem über die Rückraumreihe Torgefahr aus, Nach 30 Minuten liegt Oftersheim/Schwetzingen mit 13:16 vorne. Wobei vor allem die letzten acht Minuten vor der Pause hier eine Rolle spielen, in denen der TVK  von 11:10 in Rückstand gerät auf 11:14 und nun 13:16, Was ist in der zweiten Halbzeit noch möglich? Wir bleiben dran.

16.11.2019 | 20:22:51 Uhr
Blick nach Großsachen

9:6 nach Gegenstoß von Kapitän Eisenträger. Der TV Großwallstadt hat wieder einen Drei-Tore-Vorsprung herausgeworfen und befindet sich schon wieder im Angriff. Trainer Ralf Bader nimmt die erste Auszeit des Spiels.

16.11.2019 | 20:20:44 Uhr
Blick nach Großsachsen

Großwallstadt leistet sich hier gerade einen Fehlwurf nach dem anderen. Ein mäßiger Auftritt der Unterfranken bis jetzt. Immerhin: Auf Dino Corak ist Verlass. Er erzielt das 7:5 für den TVG. Doch Großsachsen lässt sofort den Anschlusstreffer folgen: 6:7! Schöne Aktion von Lars Spieß, der hochsteigt und dem gegnerischen Torwart den Ball über den Scheitel zieht!

16.11.2019 | 20:19:52 Uhr

Mit einem 12:16 - und einigen guten und lautstark geäußeten Wünschen an die Schiedsrichter - gehen beide Mannschaften nach 30 Minuten zurück in die Kabine.

16.11.2019 | 20:16:33 Uhr
Blick nach Großsachsen

Beide Mannschaften erlauben sich hier viele technische Fehler. Der TV Großwallstadt muss hier in der Sachsenhalle konsequenter auftreten, um sich nicht wieder selbst unnötigen Druck zu machen. Auch die Gegenstöße muss er entschlossener durchziehen. Jetzt aber ist Großsachsen in Überzahl im Angriff. Nach einem harmlosen Wurf von Jan Winkler hat der Linkshänder sich in der Abwehr ein Foul geleistet, das zu einer Zwei-Minuten-Strafe führte.

16.11.2019 | 20:13:12 Uhr

Da steht der Mittelblock des TV Kirchzell überhaupt nicht gut, kassiert ein Tor und zudem eine Zeitstrafe gegen Maximilian Gläser. Glücklich verlaufen die Minuten vor der Pause hier gerade nicht für den TVK.

16.11.2019 | 20:12:08 Uhr
Blick nach Großsachen

Schöner Treffer von Florian Eisenträger von der Linksaußenposition zum 5:3. Seine Entschlossenheit beim Torwurf sollten sich alle Spieler der Blau-Weißen zum  Beispiel nehmen. Schönes Tor nach einem Pass von Michael Spatz quer durch den Kreis zu Eisenträger. Der bringt den Ball im Tor unter, ehe der Keeper der Heimmannschaft eingreifen kann. 6:3! Wieder ist Großwallstadt im Angriff.

16.11.2019 | 20:10:31 Uhr

Oftersheim/Schwetzingen erstmals mit der Chance, auf zwei Tore davonzuziehen. Diese lässt sich Moritz Schmidberger nicht entgehen, tankt sich durch und trifft. Sogar noch einen weiteren Treffer legt die HG durch Niklas Krämer nach, führt nach 27 Minuten mit 11:14.

16.11.2019 | 20:09:06 Uhr

Die Heimmannschaft wechselt im Tor. Für Tobias Jörg steht jetzt Niklas Eul zwischen den Pfosten. Als weiterer Torwart ist übrigens zudem noch Markus Podsendek auf der Kirchzeller Bank.

16.11.2019 | 20:09:03 Uhr
Blick nach Großsachsen

Das 4:1 durch Jan Winkler. Großwallstadt nimmt hier das Heft des Handelns fest in die Hand. Großsachen kann auf 2:4 verkürzen, und TVG-Keeper Jan-Steffen Redwitz verhindert mit einer tollen Parade den Anschlusstreffer. Jetzt aber ist das 3:4 da! Zweimal in Folge haben die TVG-Angreifer den Ball verdattelt, einmal stand der Pfosten im Weg!

16.11.2019 | 20:07:17 Uhr

Wieder ein Kopftreffer beim Siebenmeter, wieder erwischt es Benedikt Müller im Tor. Die beiden Schiedsrichter schicken nach knapp 25 Minuten Michael Meyer-Ricks vom Feld: Rote Karte.

16.11.2019 | 20:05:14 Uhr

Schon wieder wird über die Schiedsrichter gesprochen. Warum sie gerade auf Offensivfoul entscheiden, ist in der Tat nicht ganz verständlich. Oftersheim/Schwetzingen nutzt den Ballgewinn, um auszugleichen.

16.11.2019 | 20:03:57 Uhr
Blick nach Großsachsen

Michael Spatz hat die Gäste per Siebenmeter in Führung gebracht. Simon Reisig gleicht für Großsachsen aus, aber Lars Spieß bringt die Blau-Weißen wieder in Front: 2:1 für den TVG! Gegenstoß Großwallstadt. Kapitän Florian Eisenträger verwandelt sicher zum 3:1!

16.11.2019 | 20:03:15 Uhr

Hier wird jetzt versucht, die heimischen Fans zu aktivieren. Aber auch aus dem Gästelager sind einige dabei und machen jede Menge Krach. Ihre Mannschaft liegt im Moment ja auch noch gut im Rennen, wenngleich der TVK einen Ausgleichstreffer rasch kontert und durch Meyer-Ricks wieder vorne ist. Nach 22 Minuten steht es 11:10 in Amorbach.

16.11.2019 | 20:00:56 Uhr
Blick nach Großsachsen

Der TV Großwallstadt hat hier in der Sachsenhalle Anwurf. Die rund 60 mitgereisten Fans feuern ihre Mannschaft an.

16.11.2019 | 20:00:47 Uhr

Ausgleich zum 9:9, für die HG trifft Florian Burmeister. Der TVK nimmt erst einmal eine Auszeit.

16.11.2019 | 19:58:02 Uhr

Einsatzfreude bei Leon David und ein weiteres Tor für Lukas Häufglöckner, Kirchzell gleicht auf 8:8 aus.

16.11.2019 | 19:57:07 Uhr

In Amorbach wiegt das Spielgeschehen hin und her. Trumpfkarte der Gäste ist bislang vor allem der Rückraum, aus dem heraus Tom Jansen nach noch nicht einmal einem Drittel des Spiels allein bereits fünfmal getroffen hat.

16.11.2019 | 19:54:49 Uhr
Blick nach Großsachsen

Hier erklingt gerade das Badener Lied. Der TVG befindet sich in der Kabine, um sich abschließend auf die Partie einzustimmen. Beide Mannschaften standen sich erst zwei Mal gegenüber - im Jahr 2017. Dabei siegte in beiden Drittliga-Partien der TV Großwallstadt: mit 28:17 und  34:18!

16.11.2019 | 19:54:37 Uhr

Ausgleichstreffer für die Gäste und wieder ist es Tom Jansen, der trifft. Der Rückraumspieler ist momentan kaum zu bremsen. Dies trifft aktuell auf der anderen Spielfeldhälfte allerdings auch auf Michael Meyer-Rick zu. Durch sein Tor liegt der TVK wieder vorne, führt mit 7:6.

16.11.2019 | 19:52:57 Uhr

Auszeit der Gäste nach einem Viertel des Spiels. Aktuell liegen sie 6:5 zurück.

16.11.2019 | 19:50:58 Uhr

Wieder ein Fehlwurf der in Gelb und Schwarz spielenden Gäste, diesmal aber scheitert im Gegenzug Ploixenidis von Linksaußen. Einen Angriff später ist es David, der vergibt. Sind aller guten Dinge drei? Ja, Max Gläser steigt im rechten Rückraum hoch und jagt den Ball in die untere, rechte Ecke. 6:4 führt Kirchzell nach 14 Minuten, muss allerdings direkt den Anschlusstreffer durch Tom Jansen einstecken.

16.11.2019 | 19:48:09 Uhr

Sehenswerte Parade von TVK-Schlussmann Jörg und danach ist der TVK schnell auf der anderen Seite des Spielfeldes, wo Lukas Häufglöckner von Rechtsaußen trifft.

16.11.2019 | 19:46:59 Uhr

Leon David trifft zum zweiten Mal für die Gastgeber.

16.11.2019 | 19:45:58 Uhr

Glück und Pech liegen dicht beieinander: Ein Stürmerfoul von Michael Meyer-Ricks pfeifen die beiden Unparteiischen aus Hessen und Rheinland/Pfalz nicht, reagieren allerdings ebenso wenig, als Leon David beim Wurf vom Kreis gestoßen wird. Der TVK verliert dadurch den Ball und ermöglicht es Oftersheim/Schwetzingen, wieder die Führungsrolle zu übernehmen. 3:4 steht es in der 10. Minute.

16.11.2019 | 19:43:48 Uhr

Kirchzells Josip Punda steht in den ersten Minuten im Mittelpunkt. Diesmal setzt er sich im Eins-gegen-eins durch, trifft und verursacht zudem noch eine Zeitstrafe gegen die Gastmannschaft.

16.11.2019 | 19:42:46 Uhr

Für die Gäste gleicht aus dem Rückraum Tom Jansen aus. Auf der anderen Seite gibt es abermals Strafwurf. Diesmal verfehlt Punda das Tor ganz. Den Ballbesitz nutzt dann Oftersheim/Schwetzingen, um wieder in Führung zu gehen.

16.11.2019 | 19:40:55 Uhr

Erste große Diskussionen in der Halle: Mit blutender Nase muss Gästetorwart Benedikt Müller vom Feld. Josip Punda hat ihn beim Siebenmeter im Gesicht getroffen. Die Diskussion hier ist nun, hat der Schlussmann sich bewegt (weiterspielen) oder nicht (Disqualifikation für den Werfer). Die Schiedsrichter lassen weiterlaufen und nehmen auch den Treffer im Nachwurf durch Josip Punda an. Kirchzell führt nach fünf Minuten mit 2:1.

16.11.2019 | 19:38:44 Uhr

Wie es scheint, hat sich Andreas Kunz für einen Spezialistenwechsel entschieden: Im Angriff spielt Lukas Häufglöckner, in der Abwehr ist für ihn Jonas Wuth auf dem Feld.

16.11.2019 | 19:37:13 Uhr

Außer David beginnt der TVK mit Tobias Jörg im Tor, Nico Polixenidis und Lukas Häufglöckner auf Außen sowie im Rückraum Josip Punda, Tim Häufglöckner und Maximilian Gläser.

16.11.2019 | 19:35:37 Uhr

Noch keine halbe Minute ist gespielt, und das erste Tor geht auf das Konto der Gastgeber: Leon David trifft vom Kreis aus.

16.11.2019 | 19:34:21 Uhr
Blick nach Großsachsen

Erste Informationen aus Großsachsen eine halbe Stunde vor dem Anpfiff. Der TV Großwallstadt  verzichtet hier bis auf Nils Bergau auf seine Youngster, die heute in Gelnhausen um die Direktqualifikation der A-Jugend für die Bundesligasaison 2019/20 kämpfen. Der neue Torwart Can Adanir, Anfang der Woche von den Rhein-Neckar Löwen verpflichtet, macht sich jedoch mit warm.

16.11.2019 | 19:34:07 Uhr

Kirchzell kommt in die Halle.

16.11.2019 | 19:23:00 Uhr

Paul Kijowsky und Lukas Strüder, so heißen die beiden Schiedsrichter in Amorbach.

16.11.2019 | 19:15:00 Uhr

Großwallstadts Mario Stark hat bislang in dieser Runde 41-mal aus dem Feld getroffen. Dieselbe Toranzahl weiß der Kirchzeller Kreisläufer Leon David vorzuweisen. Noch erfolgreicher als das Duo waren in beiden Vereinen bislang nur beim TVG Florian Eisenträger (49/7) und Michael Spatz (84/44) sowie beim TVK Josip Punda (51/23).

16.11.2019 | 19:07:36 Uhr

Brian Heinrich (links) und Niklas Depp (rechts) bleibt wohl heute abermals nur die Zuschauerrolle beim TV Kirchzell.

16.11.2019 | 19:00:00 Uhr

Die Zahlen

 

Während sich der TV Kirchzell und die HG Oftersheim/Schwetzingen bislang in den obersten drei Ligen noch gar nicht gegenüberstanden, fällt auch die Liste der Vergleiche zwischen dem TV Germania Großsachsen und dem TV Großwallstadt kurz aus. Nur in der Spielzeit 2017/18 gab es zwei direkte Duelle. Damals siegte Großwallstadt sowohl an der Bergstraße (17:28) als auch in eigener Halle (34:18). Vielleicht ein gutes Omen, das Spiel in Hirschberg fand vor nahezu genau zwei Jahren, nämlich am 18. November 2017, statt. Als die damals von Manfred Hofmann trainierte Sieben im ersten Durchgang nur sechs Gegentore - drei davon per Siebenmeter - kassiert hatte, standen die Weichen frühzeitig auf Sieg.

16.11.2019 | 18:58:18 Uhr

In Amorbach sind derzeit noch genügend Plätze frei...

16.11.2019 | 18:45:00 Uhr

In sechs Heimspielen haben Josip Punda und der TV Kirchzell in dieser Saison bislang noch keinen Heimsieg zu vermelden. Ob nun die Trendwende folgen kann?

16.11.2019 | 18:30:00 Uhr

Dritte Liga Mitte - der Spieltag

 

Freitag, 15. November 2019

HSG Hanau - HSG Rodgau Nieder-Roden 26:26

 

Samstag, 16. November 2019

SC DHfK Leipzig II - HSG Bieberau/Modau

HC Elbflorenz II - SG Leutershausen

TV Kirchzell - HG Oftersheim/Schwetzingen

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HSC Bad Neustadt

TV Germania Großsachsen - TV Großwallstadt

 

Sonntag, 17. November 2019

SG Nußloch - GSV Eintracht Baunatal

Northeimer HC - TV Gelnhausen

16.11.2019 | 18:15:00 Uhr

Für den TV Großwallstadt kann die Marschroute heute eigentlich nur lauten, beide Punkte aus Hirschberg mitzunehmen.

16.11.2019 | 18:00:00 Uhr
Liveticker: TV Kirchzell - HG Oftersheim/Schwetzingen und TV Germania Großsachsen - TV Großwallstadt

Liebe Sport- und Handballfreunde, 

Wiedersehensfreude ist heute seitens des TV Großwallstadt beim Gastspiel gegen den TV Germania Großsachsen durchaus vorstellbar. In Hirschberg wird man auf eine ganze Reihe bekannter Gesichter treffen. Während allerdings die beiden ehemaligen Spieler der Akademie, Denny Purucker und Timo Zehrbach, nur verletzt werden zuschauen können, steht mit Maximilian Kehlenbach sogar ein aus Großwallstadt selbst stammender Spieler in Diensten der Germania. Der Rückraumspieler verkauft sich bislang in der dritten Liga passabel. Noch mehr Augen werden aber sicherlich auf dem neuen Großwallstädter Torwart Can Adanir ruhen und der Frage, ob der TVG auswärts allmählich zu besserer Form auflaufen kann. Bislang weist er nur ziemlich ernüchternde 5:5-Punkte in der Fremde auf.

Da kann Kirchzell mithalten, hat sogar 6:6-Zähler bisher auswärts eingesammelt. Knackpunkt ist bei den Rot-Weißen die Heimausbeute. Tatsächlich stellen sie mit bislang nur einem Punkt aus sechs Partien in der Amorbacher Parzivalhalle sogar die momentan heimschwächste Mannschaft der gesamten Staffel. Nach dem Unentschieden gleich am ersten Spieltag gegen Northeim gingen die Akteure von Trainer Andreas Kunz regelmäßig - gegen allerdings zumeist auch namhafte Konkurrenten - als Unterlegene vom Platz. Ob nun gegen Oftersheim/Schwetzingen zur Trendwende geblasen werden kann? Alles in allem steht der TVK akzeptabel in der Tabelle da und trifft nun auf eines der auswärtsschwächsten Teams. Ein guter Zeitpunkt eigentlich also, einen weiteren kleinen Schritt Richtung Klassenerhalt zu gehen.

 

Wir berichten live von beiden Spielen, aus Kirchzell ab 19:30 Uhr und aus Hirschberg ab 20:00 Uhr.

16.11.2019 | 17:00:00 Uhr

Auch über das Heimspiel des TVG Großsachsen gegen Großwallstadt informiert der "Mannheimer Morgen":

Germanen sind bereit
morgenweb.de

16.11.2019 | 16:00:00 Uhr
Presseschau

Der "Mannheimer Morgen" hat die Partie der HG Oftersheim/Schwetzingen in Amorbach im Visier:

HG will zweiten Auswärtssieg holen
morgenweb.de