Mittwoch, 26.01.2022

Handball am Untermain - Der Blog

Alles rund um den regionalen Handballsport! Liveticker, News und Hintergrundfakten - alles in einem Blog!

7434 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

21.09.2019 | 20:35:44 Uhr

Tatsächlich ist Lohr auch ein Stück weit drauf und dran, den Coup zum Auftakt in Augsburg zu realitivieren: Die Mannschaft ist einfach gut.

21.09.2019 | 20:34:31 Uhr

Das muss man sagen, eine Dame hinter mir ist immer noch sehr enthusiastisch und jubelt gerade ausgelassen über einen Treffer von Dennis Orf. Viel Grund zum Frohsinn hat der Gast allerdings ansonsten nicht, zumal Szabo am Kreis gegen den völlig frei vor ihm auftauchenden Bordacs abwehrt.

21.09.2019 | 20:31:31 Uhr

Zwei Drittel der Begegnung sind vorbei, und es gibt vor allem immer wieder viel Applaus für die Abwehr des Hausherrn.

21.09.2019 | 20:30:50 Uhr

Tom Scheiner kommt kurzzeitig ins Heimtor, kann den Siebenmetertreffer aber nicht vereiteln.

21.09.2019 | 20:27:45 Uhr

Starke Einzelaktion von Jannik Schmitt, einem echten Eigengewächs des Vereins. Überhaupt können hier eigentlich angesichts eines 17:8-Zwischenstandes keine Zweifel mehr am Sieger aufkommen, auch wenn noch etwas mehr als 20 Minuten zu absolvieren sind.

21.09.2019 | 20:26:21 Uhr

Lohr führt nach dem Treffer von Fabian Zehnter erstmals zweistellig, liegt 16:6 vorne.

21.09.2019 | 20:22:28 Uhr

Zehnter wieder mit Dynamik, nicht zu halten im Rückraum und dem Tor zum 15:6.

21.09.2019 | 20:21:02 Uhr

Szabo im Tor, Röder und Horn am Flügel, Prieto am Kreis sowie Maxi Schmitt, Jannik Schmitt und Zehnter im Rückraum - so sieht die Ausgangsaufstellung des TSV aus.

21.09.2019 | 20:19:00 Uhr
Dritte Liga Live: Blick nach Kirchzell

In der Amorbacher Parzival-Halle hat sich das Blatt gewendet. Lange Zeit hatten die Hausherren vorne gelegen, zuletzt aber gewann der Gast aus Großsachsen die Oberhand. Die Kirchzeller müssen mit einem 14:16-Rückstand in die Pause gehen. Eines ist sicher: Es bedarf einer großen Energieleistung des jungen Teams von Trainer Andreas Kunz, um die Partie doch noch erfolgreich zu gestalten.

21.09.2019 | 20:18:23 Uhr

In Lohr beginnt der zweite Durchgang.

21.09.2019 | 20:16:10 Uhr

Die beiden Rückraumspieler Maximlian Schmitt und Fabian Zehnter haben bislang beide je dreimal für Lohr getroffen, zudem hat Außenspieler Benjamin Horn alle drei Siebenmeter verwandelt. Bei Heidingsfeld ist bislang erfolgreichster Torschütze Dennis Orf. Dazu reichen dem Aufbauspieler zwei Treffer.

21.09.2019 | 20:13:26 Uhr

Auch Friedberg hat abermals Probleme, liegt zur Pause in Günzburg deutlich in Rückstand. Das allerdings interessiert hier im Moment wahrscheinlich kaum einen der Zuschauer. Vielmehr ist der Großteil der Besucher angetan von der ersten Halbzeit des Hausherrn. Vor allem in der Abwehr steht dieser um seinen neuen spanischen Turm in der Schlacht, Carlos Prieto, sehr kompakt und stellt den Gegner vor Probleme. Aber auch im Angriff agiert Lohr recht gefällig, wenngleich 13 Tore zur Pause weitaus weniger spektakulär sind als nur fünf Gegentreffer.

21.09.2019 | 20:12:43 Uhr
Dritte Liga Live: Blick nach Großwallstadt

Der TV Großwallstadt geht in der Elsenfelder Untermainhalle mit einer beruhigenden 15:9-Führung in die Halbzeitpause. Über die gesamte Strecke war die Mannschaft von Trainer Ralf Bader dem Gast aus Oftersheim/Schwetzingen überlegen. Mit einem Sieg könnte das Team den Anschluss an das erste Tabellendrittel herstellen. Wichtig wäre ein Erfolgserlebnis für die zuletzte verunsicherten Spieler auch, weil es am kommenden Wochenende zum Favoritenduell TV Großwallstadt - SG Nußloch kommt.

21.09.2019 | 20:08:52 Uhr

Halbzeit in Lohr.

21.09.2019 | 20:06:16 Uhr

Technischer Fehler Heidingsfeld, kann Lohr auf 14:5 erhöhen? Nein, auch der TSV büßt den Ballbesitz ein.

21.09.2019 | 20:05:02 Uhr

Zeitstrafe gegen Heidingsfeld und Tor für Lohr. Lukas Horky wirft zum 13:5 ein.

21.09.2019 | 20:04:03 Uhr

Auszeit Lohr. Nach 25:52 Minuten führt der Gastgeber mit 12:5.

21.09.2019 | 20:00:54 Uhr

Jetzt wird es hier gerade etwas hitziger, aber die beiden Unparteiischen Florian Güßregen und Stefan Murrmann aus Mittelfranken leiten bislang gut.

21.09.2019 | 19:59:36 Uhr

Derweil hat Benjamin Horn auch bei seinem nächsten Strafwurf für den TSV keine Mühe und erhöht auf 12:5.

21.09.2019 | 19:58:46 Uhr

Die Gäste treffen über Ivan Skaramuca. Den kroatischen Torjäger hatten sie vor der Runde von Bayernligakonkurrent Rothenburg losgeieist. Bislang blieb allerdings die hoch eingeschätzte Truppe des Gastes hier noch relativ blass.

21.09.2019 | 19:58:20 Uhr
Dritte Liga Live: Blick nach Großwallstadt und Kirchzell

Es sieht weiterhin ziemlich gut aus für die beiden Mannschaften aus dem Landkreis Miltenberg. Meisterschaftsaspirant Großwallstadt führt in der Elsenfelder Untermainhalle gegen Oftersheim/Schwetzingen mit 11:6. Und auch für den TV Kirchzell stehen die Chancen gut, im fünften Saisonspiel den ersten Sieg einzufahren. Die Mannschaft von Trainer Andreas Kunz liegt gegen den TV Großsachsen mit 11:8 in Führung.

21.09.2019 | 19:57:42 Uhr

Ratlos wirkt Heiko Karrer. Seine Schützlinge auch, die abermals einen Angriff nicht nutzen können. Dies nimmt Fabian Zehnter dankend an, stellt erneut Zweikampfstärke unter Beweis und jagt dann den Ball ins obere, linke Toreck zum 11:4.

21.09.2019 | 19:55:27 Uhr

Insgesamt wird die Paarung jetzt etwas ausgewogener, der Abstand zwischen beiden ist aber beträchtlich. Zumal sich gerade Maxi Schmitt das Leder vom Gegner klaut und für Lohr einen Tempogegenstoß zum 10:4 verwandelt. Ein Drittel der Partie ist in der Spessarttorhalle bereits vorbei.

21.09.2019 | 19:53:44 Uhr

Wieder ist Tamas Szabo im Tor der Hausherren zur Stelle, im Nachwurf allerdings trifft für die Bullen Henrik Nass. Der stammt eigentlich aus Lohr.

21.09.2019 | 19:50:49 Uhr

Schnelle Tore zum 9:3 durch Jannik Schmitt (TSV) und Dennis Orf (TGH) - die Differenz zwischen beiden Teams aber bleibt deutlich.

21.09.2019 | 19:49:10 Uhr

Nach 15 Minuten das erste Feldtor der Gäste, Denis Orf heißt der Torschütze aus dem linken Rückraum.

21.09.2019 | 19:48:36 Uhr

Auszeit TGH nach 13:52 Minuten und einem 7:1-Zwischenstand.

21.09.2019 | 19:47:14 Uhr

Szenenapplaus in Lohr, zumindest die Heimzuschauer sind bislang in der gut gefüllten Halle sehr zufrieden.

21.09.2019 | 19:47:11 Uhr

7:1 durch Neuzugang Prieto.

21.09.2019 | 19:43:02 Uhr

Szabo ist im Tor der Heimmannschaft zur Stelle, der Gast nach elf Minuten immer noch ohne Feldtor. Hausherr Lohr vergibt allerdings auch eine gute Chance, Lorenz Schmitt kann von Außen nicht vollenden.

21.09.2019 | 19:42:47 Uhr
Dritte Liga Live: Blick nach Großwallstadt und Kirchzell

Die beiden Drittligisten TV Großwallstadt und TV Kirchzell stehen bereits am 5. Spieltag der Saison mächtig unter Druck. Beide Teams müssen heute ihre Heimspiele gewinnen, um nicht frühzeitig ihre Ziele aus den Augen zu verlieren - der TVG die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga, der TVK den Klassenerhalt. Im Augenblick sieht es für Großwallstadt gut aus. Die Mannschaft von Trainer Ralf Bader führt gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen bereits mit 5:1 Toren. Auch Kirchzell liegt gegen den TV Großsachsen in Front, knapp mit 5:4 Treffern.

21.09.2019 | 19:41:32 Uhr

Die Schiedsrichter beraten sich kurz und entschieden dann nur auf Zeitstrafe gegen Gästeakteur Yann Polydore. Dieser hatte Horn im Konter unsanft gebremst. Der Rechtsaußen verwandelt aber den Siebenmeter: Lohr 6:1 Heidingsfeld.

21.09.2019 | 19:40:11 Uhr

Der Hausherr hingegen hat gerade eine funktionierende Abwehr und schnelles Konterspiel als seine beabsichtigten Stärken benannt. Bislang geht das Konzept auf. Zumal der Hausherr jetzt per Kempatrick nachlegt: Benjamin Horn auf Maximilian Schmitt, 5:1 nach knapp neun Minuten.

21.09.2019 | 19:38:22 Uhr

Nach fünf Minuten ist Heidingsfeld nach wie vor ohne Tor aus dem Feld. Nachdenklich streicht Trainer Heiko Karrer über sein Kinn, während Lorenz Schmitt von Linksaußen für die Lohrer trifft. Und wieder ist der Ball im Gästeangriff verloren gegangen. Die Auftaktphase hatte sich der Aufsteiger aus Würzburg sicherlich ganz anders vorgestellt.

21.09.2019 | 19:36:22 Uhr

Nachdem Farkas für die Gäste per Strafwurf verkürzt, legt der Hausherr nach, auf 3:1. Spielertrainer Maxi Schmitt, im linken Rückraum aktiv, setzt sich durch und trifft.

21.09.2019 | 19:35:21 Uhr

Nachdem Lo Scheiner, der flinke Heimlinksaußen, mit einem Gegenstoß gescheitert ist, verliert Heidingsfeld auch im dritten Angriff den Ball. Gelingt Lohr diesmal das 2:0? Ja, sagt sich Zehnter, schiebt sich im rechten Rückraum durch die gegnerische Deckung und trifft.

21.09.2019 | 19:33:15 Uhr

Los geht es in der Spessarttorhalle. Anwurf haben die Gäste. Ein erster Kunstwurf von Rechtsaußen verfehlt sein Ziel. Lohr dagegen trifft. Fabian Zehnter ballt die Fäuste und schreit seine Freude heraus. Der Linkshänder wirft das 1:0.

21.09.2019 | 19:30:47 Uhr

Und der Gastgeber, Lohr.

21.09.2019 | 19:27:48 Uhr

Die Bullen.

21.09.2019 | 19:20:00 Uhr

Auch einige Kilometer mainaufwärts setzt man auf prominente Namen. Einer davon gehört Trainer Heiko Karrer, aus Großwallstadt stammender, ehemaliger Nationalspieler. Ihm ist es geglückt, nach 32 Jahren die TG Heidingsfeld zurück in die Bayernliga zu führen. Mit Demut in der Stimme spricht er nach der Niederlage zum Auftakt in eigener Halle gegen Regensburg über das neue Betätigungsfeld: "In der Bayernliga weht eben eine andere Luft. Jeder Fehler wird sofort bestraft." Wobei der Verein bislang einmal mehr weniger auf und dafür vielmehr neben dem Platz für Aufsehen sorgte. Die erste Vorsitzende, Andrea Germeroth, sah sich kurz vor Rundenstart gar gemüßigt, über die Tageszeitung "Mainpost" zu versichern, dass überhaupt eine Mannschaft zum ersten Spiel auflaufen werde. Es war wohl zu unterschiedlichen Auffassungen hinsichtlich der zu zahlenden Gehälter gekommen, und der einzig verbliebene Linkshände im Rückraum, Yann Polydore, schien seinen Arbeitgeber nur noch einmal vor Gericht sehen zu wollen. Zuletzt hat man sich sportlich offenbar doch noch einmal zusammenraufen können, wenngleich nach überlegenen Monaten in der Landesliga nun für den Aufsteiger gleich eine sportiche Niederlage folgte. Dennoch hat das Team, dem auch die aus der Akademie bekannten Luis Franke und Robert Tschuri angehören, einiges an Potenzial, und wird es nur zu gerne sicherlich möglichst bereits im Derby gewinnbringend in die Schale werfen wollen.

21.09.2019 | 19:14:35 Uhr

Erste Eindrücke aus der Halle, links der Hausherr, rechts der Gast.

21.09.2019 | 19:10:00 Uhr

Das Spiel

Mit vollkommen unterschiedlichen Vorzeichen gehen beide Mannschaften in die heutige Begegnung, wenngleich sie das (offizielle) Saisonziel Klassenerhalt eint. Der TSV Lohr sorgte gleich am ersten Spieltag für einen vernehmbaren Paukenschlag, als er beide Zähler vom Auswärtsspiel beim stark eingeschätzten TSV Friedberg mitnahm. Dabei hatten viele Experten dem Verein - spätestes als feststand, dass es Linksaußen Ferdinand Schmitt nach Coburg zieht und die langjährigen Korsettstangen Bohuslav Zeleny und Janis Gremzde ihre Karrieren beenden werden - eine knifflige Runde vorausgesagt. Wobei der TSV eine solche eigentlich gerade erst hinter sich hat und erst spät im Sommer endgültig Bayernligist blieb.

Nun knüpfen sich viele Hoffnungen an zwei neuen Namen. Der eine davon gehört Maximilian Schmitt, den der eine oder andere vielleicht noch aus seiner Zeit im Trikot der TVG-Junioren oder als Kapitän des HSC Bad Neustadt kennen wird. Der mittlerweile examinierte Mittelschullehrer hat noch einmal frischen Wind in den Trainingsalltag gebracht und scheint überhaupt über alle Voraussetzungen zu verfügen, die einen großen Trainer ausmachen. Auf eine große sportliche Karriere wiederum kann der 96-fache spanische Nationalspieler Carlos Prieto bereits zurückblicken, der während seiner Laufbahn so prestigeträchtige Stationen wie Barcelona, Ciudad Real oder die Rhein-Neckar-Löwen vorzuweisen hat. Von Ausstrahlung, körperlicher Präsenz und Erfahrung profitiert nun der TSV Lohr.

21.09.2019 | 19:00:00 Uhr

Der aus Hösbach stammende Luis Franke, ist mittlerweile im Trikot der TG Heidigsfeld zu sehen. Momentan ist der bislang sehr gelobte Spielmacher allerdings verletzt.

21.09.2019 | 18:50:00 Uhr

Bayernliga - der Spieltag

 

Samstag, 21. September 2019

TSV Lohr - TG Heidingsfeld

VfL Günzburg - TSV Friedberg

SG DJK Rimpar II - HT München

TG Landshut - SG Regensburg

 

Sonntag, 22. September 2019

TV Erlangen-Bruck - SV Anzing

HSC Coburg II - DJK Waldbüttelbrunn

TuS Fürstenfeldbruck II - Haspo Bayreuth

21.09.2019 | 18:40:00 Uhr

Spielertrainer Maximilian Schmitt (am Ball) und seine Lohrer Schützlinge werden sich auch heute mächtig ins Zeug legen müssen.

21.09.2019 | 18:30:00 Uhr

Liebe Sport- und Handballfreunde,

heute wagen wir einen Blick in die bayerische Oberliga, die Bayernliga. Die fünfthöchste Spielklasse hat nicht nur traditionelle Handballstandorte parat wie Günzburg oder Bayreuth, sondern auch einige Teams in hiesigen Gefilden. Da wäre etwa Waldbüttelbrunn mit Yannick Bardina und Nils Kwiatkowski, Rimpar II mit Maximilian Wirth oder auch die beiden heutigen Gegner: der TSV Lohr und die TG Heidingsfeld. Lohr zählt zu den etablierten und über viele Jahre erprobten Standorten in dieser Klasse, während der Gegner, der unter dem Namen "Hätzfelder Bullen" aufläuft, nach über drei Jahrzehnten gerade erst wieder zurückgekehrt ist in den Kreis der besten bayerischen Mannschaften. Beide Teams streben nun zunächst einmal den Klassenerhalt an, wobei man insbesondere im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld aus seinen ambitionierten Gesamtzielen keinen Hehl macht. Los geht es mit dem Derby um 19:30 Uhr in der Spessarttorhalle in Lohr und wir sind mittendrin!

21.09.2019 | 17:20:00 Uhr

Werner Hartmann berichtet für unser Medienhaus im Vorfeld des Lokalvergleichs folgendermaßen:

Mit großer Vorfreude und komplettem Aufgebot: Für das Derby zwischen Lohr und Heidingsfeld ist alles angerichtet
main-echo.de

21.09.2019 | 15:00:00 Uhr
Liveticker: TSV Lohr - TG Heidingsfeld

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Mit einem bemerkenswerten Auswärtserfolg in Friedberg ist der TSV Lohr in die neue Bayernligarunde gestartet. Darüber, ob es ihm auch gelingen kann, den unerwarteten Rückenwind mit in das Heimspiel gegen den ehrgeizigen Aufsteiger TG Heidingsfeld zu nehmen, informieren wir hier im Blog, ab 19:30 Uhr,

Außerdem meldet sich Manfred Weiß mit Informationen zu den Drittligaspielen des TV Großwallstadt und des TV Kirchzell.

21.09.2019 | 09:00:00 Uhr
Unser Tipp fürs Wochenende

Die diesjährige Saison in der Bezirksoberliga der Männer verspricht einiges an Spannung. Eine ganze Handvoll an Mannschaften werden als Kandidaten für die Meisterkrone und den damit einhergehenden Aufstieg in den hessenweiten Handball, in die Landesliga Hessen Süd, gehandelt. Zum Kreis der besonders oft genannten Teams zählt die HSG Bachgau. In der Vorsaison bereits als Zweiter über die Ziellinie gegangen, haben die Akteure aus Großostheim, Pflaumheim und Wenigumstadt mit den Neuzugängen Benjamin Geis, Thilo Hauer (Foto) und Michael Seidel noch einmal nachgelegt und sind vielversprechend in die Runde gestartet. Ebenfalls einen ersten Sieg in der noch sehr jungen Runde hat die HSG Aschafftal vorzuweisen. Sie wird heute, ab 20 Uhr, Gegner der HSG Bachgau in der Welzbachhalle in Großostheim sein. Aschafftal, das sich vor allem im Rückraum mit Torjäger Christopher Reising noch einmal verstärkt haben dürfte, strebt optimistisch einen Platz im vorderen Drittel des Klassements an und wird sich heute beweisen müssen.

19.09.2019 | 15:00:00 Uhr
Im Gespräch: Dominik Klein

Der aus Obernburg stammende Weltmeister von 2007, Dominik Klein (rechts), war zu Gast bei Florian Schmidt-Sommerfeld und der Podcast-Sendung "Hand aufs Harz" der Handball-Bundesliga. Hier ist das ausführliche und unterhaltsame Gespräch: