Donnerstag, 02.12.2021

Handball am Untermain - Der Blog

Alles rund um den regionalen Handballsport! Liveticker, News und Hintergrundfakten - alles in einem Blog!

7132 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

28.09.2019 | 19:26:16 Uhr

Die TVG-Spieler laufen ein. Coach Ralf Bader klatscht seine Schützlinge ab. Die Zuschauer applaudieren im Stehen.

28.09.2019 | 19:24:13 Uhr

Gleich geht es los. Auch bei TVG-Geschäftsführer Stefan Wüst und Wolfgang Schüßler steigt die Spannung.

28.09.2019 | 19:20:00 Uhr

Zwei große Handball-Persönlichkeiten hat die SG Nußloch in ihren Reihen:
Christian Zeitz, der wurfgewaltige Linkshänderm der mit dem THW Kiel in elf Jahren neunmal Deutscher Meister wurde und sechsmal den DHB-Pokal sowie dreimal die Champions League gewann. Der 166-fache Nationalspieler steht jedoch nicht auf dem Spielberichtsbogen.

Der mittlerweile 38-Jährige gehört einem Team an, das von Marc Nagel trainiert wird. Der gebürtige Karlsruher spielte zunächst in Rintheim, später dann bei der SG Leutershausen. Nach dem Abstieg wechselte der feine Techniker 1995 zum TV Großwallstadt. Für die Blau-Weißen bestritt er bis 1999 113 Bundesligaspiele, in denen er 309 Tore erzielte. Später ging der spielintelligente Rückraum-Regisseur  zu FrischAuf Göppingen. 2003/04 beendete Nagel, der 31 Mal für Deutschland auflief, seine aktive Laufbahn, zog dann aber ab Anfang 2005 noch einmal das Trikot des Regionalligisten  SG Pforzheim/Eutingen über, wo er bis  2011 als Trainer arbeitete. 2013 wurde er Assistenztrainer und dann auch alleiniger Trainer bei der SG Leutershausen. Seit dem Sommer 2019 trainiert der Gymnasiallehrer den Drittligisten SG Nußloch.

28.09.2019 | 19:12:39 Uhr

Heute wird hier in Elsenfeld das Spitzenspiel der 3. Liga angepfiffen. Frage am Rande: Knackt der TVG die 1000-Zuschauer-Marke? 

28.09.2019 | 19:10:00 Uhr

Mit großem Selbstbewusstsein haben die Spieler der SG Nußloch den Weg nach Elsenfeld angetreten. "Die Vorfreude ist groß" ist als Überschrift auf der Website des Vereins zu lesen. Zwar schiebt der heutige Gast dem TVG die Rolle des Top-Favoriten zu, gleichzeitig betont man, dass die "Hausaufgaben gemacht" und die SG "bereit" sei für das brisante Aufeinandertreffen. Nußdorfs Trainer Marc Nagel zu der Begegnung: "Jeder Spieler freut sich darauf, wir haben aktuell drei Siege in Folge und sehen, dass es besser wird." Auch personell ist die Lage bei dem baden-württembergischen Club, der seit Längerem am Projekt Aufstieg in die 2. Bundesliga bastelt, "ausgezeichnet". Alle Feldspieler stehen zur Verfügung.

28.09.2019 | 19:05:40 Uhr

Das ist normalerweise eine gute Nachricht: Bei den Gästen fehlt der Bundesliga- und Champions- League-erfahrene Christian Zeitz!

28.09.2019 | 19:01:16 Uhr

Das Aufwärmprogramm ist voll am Laufen.

28.09.2019 | 19:00:00 Uhr

Die Saison 2019/20 in der 3. Liga, Staffel Mitte, verspricht ausgesprochen spannend zu werden. Das liegt zum einen an den Pannen der beiden Top-Favoriten aus Großwallstadt und Nußloch, zum anderen am beeindruckenden Auftreten anderer, vor Saisonbeginn allenfalls zum erweiterten Favoritenkreis gezählten Mannschaften. So gaben sich gestern weder die MSG Groß-Bieberau noch die HSG Rodgau Nieder-Roden eine Blöße. Zwar hatte der TV Kirchzell das Team aus Nieder-Roden am Rand  einer Niederlage, am Ende aber setzten sich die Gäste mit 23:21 in der Amorbacher Parzival-Halle durch. Und in der Spitzenbegegnung setzte die MSG Groß-Bieberau ihre Erfolgsserie fort, bezwang die HG Hanau mit 27:25, erzielte damit den sechsten Saisonsieg im sechsten Spiel und muss als Tabellenführer fortan zu den ernsthaften Anwärtern auf den Titel gezählt werden. Wie stark die Odenwälder sind, hatte vor Wochen schon der 25:19-Auswärtssieg in Nußloch gezeigt.

28.09.2019 | 18:55:01 Uhr
28.09.2019 | 18:45:00 Uhr
Live-Ticker TV Großwallstadt - SG Nußloch

Liebe Sport- und Handballfreunde ,

wir begrüßen Sie herzlich zu einem Schlüsselspiel für den TV Großwallstadt. Die Blau-Weißen sind nicht optimal in die Saison gestartet. Auswärts gab es bislang noch keinen Sieg, zu Hause aber steht die Mannschaft von Trainer Ralf Bader nach einem 33:21 gegen die SG Leutershausen und einem 28:22 gegen die HG Oftersheim-Schwetzingen mit weißer Weste da. Im heutigen Heimspiel erwartet das Team die SG Nußloch. Beide Mannschaften wurden vor Saisonbeginn von den Experten als Top-Favoriten auf die Meisterschaft in der 3. Liga, Staffel Mitte, genannt. Beide hinken den Erwartungen noch etwas hinterher. Vor allem der TV Großwallstadt ist heute gefordert. Die Mannschaft braucht eine Leistungssteigerung, um gegen Nußloch zu bestehen, in der Tabelle - bei einem Spiel weniger - zu klettern und die eigenen Aufstiegsambitionen zu unterstreichen. Leicht wird die Aufgabe nicht, denn der Gast aus Baden-Württemberg hat zuletzt drei Mal in Folge gewonnen und zweifellos aufsteigende Form. Alles Wichtige zu diesem Favoriten-Duell gibt es ab sofort in unserem Live-Ticker. Angepfiffen wird die Partie in der Elsenfelder Untermainhalle um 19.30 Uhr.

28.09.2019 | 16:30:00 Uhr

Und noch einmal ein enttäuschter Andreas Kunz.

28.09.2019 | 16:15:00 Uhr

Das sagt Gästetrainer Jan Redmann zum gestrigen Spiel.

28.09.2019 | 16:00:00 Uhr
Trainerstimmen

Heimtrainer Andreas Kunz fasst sich zunächst nach der Partie zwischen Kirchzell und Rodgau Nieder-Roden kurz.

28.09.2019 | 14:00:00 Uhr

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Heute, ab 19:30 Uhr, schauen wir bei Paul Hüttmann und dem TV Großwallstadt vorbei, die in der dritten Liga, in Elsenfeld, die SG Nußloch empfangen werden. Auch wenn der TVG ja eigentlich die Saison ausgesprochen optimistisch angeht und sich als kommenden Meister und Aufsteiger sehen möchte, spricht sein Trainer Ralf Bader auf der Internetseite des TVG davon, dass diesmal der Gastgeber nicht die Favoritenbürde trage. 

28.09.2019 | 09:00:00 Uhr
Unser Tipp fürs Wochenende

Bachgau gilt als heißer Anwärter auf die Meisterschaft in der Bezirksoberliga der Männer und ist mit 4:0-Punkten und 73:59 Toren äußerst vielversprechend in die Saison gestartet. Kann nun aber auswärts die zweite Mannschaft der TUSPO Obernburg zu einem Stolperstein werden? In den letzten vier Spielzeiten haben sich beide in dieser Konstellation rassige Derbys geliefert und dann regelmäßig bei der Vergabe der Punkte abgewechselt. Nach dem Gesetz der Serie müsste sich also nun eigentlich wieder der Gastgeber über einen Sieg freuen dürfen. Der Hausherr setzt auf eine im Kern seit Jahren zusammenspielende Mannschaft, die zu dieser Runde hin noch einmal mit einer ganzen Reihe junger, talentierter Akteure verstärkt wurde. Einen Platz im oberen Tabellendrittel hat sich das Team um den abgebildeten Rückraumspieler Lukas Hansen in der 14 Teams umfassenden Liga zum Ziel gesetzt. Sogar noch etwas ehrgeiziger gibt sich die HSG Bachgau, die - im Vorjahr bereits Zweiter - ihren Kader noch einmal punktuell verstärkt hat und unter den besten Drei der Liga landen will. Die ersten beiden Auftritte der Schützlinge von Spielertrainer Benjamin Uhrig untermauerten solche Erwartungen.

Anwurf ist am Sonntag, um 15:15 Uhr, in der Valentin-Ballmann-Halle in Obernburg.

28.09.2019 | 00:00:00 Uhr
Knappe Niederlage gegen Rodgau Nieder-Roden: Kirchzell verliert nach großem Kampf

Margot Staab schreibt über das Kräftemessen zwischen Kirchzell und Rodgau Nieder-Roden.

27.09.2019 | 22:12:16 Uhr

Kollektive Freude im Gästelager.

27.09.2019 | 22:08:30 Uhr

Eine bittere Niederlage muss der TV Kirchzell hier einstecken. Nur noch fünf erzielte Tore im zweiten Durchgang waren zu wenig, um Rodgau Nieder-Roden in die Knie zu zwingen. Auch wenn dem Gegner seinerseits mit Niklas Geck, Timo Kaiser oder Michael Weidinger einige vermeintliche Korstettstangen verletzungsbedingt fehlten. Die Hessen drehten letztlich in den zweiten 30 Minuten noch die Partie von 16:11 auf 21:23 und bleiben nach fünf Spielen weiterhin ungeschlagen. Bei Kirchzell hingegen sieht man hängende Köpfe. Zu wenig wollte im zweiten Durchgang mehr gelingen, die Außen wurden kaum noch ins Spiel einbezogen, und auch der Rückraum wirkte recht mutlos. Erste Herbsttristesse scheint sich im Odenwald breit zu machen, wobei allerdings auch nicht vergessen werden darf, dass für die Mannschaft eigentlich schon die Teilnahme an der dritthöchsten Spielklasse ein großer Erfolg ist. Nur geht man jetzt eben ein Mal mehr mit der Überzeugung aus einer Paarung, dass doch eigentlich mehr möglich gewesen wäre, Zählbares durchaus in Reichweite gewesen sei.

27.09.2019 | 22:02:16 Uhr

Rodgau Nieder-Roden gewinnt erstmals in der dritten Liga in Amorbach, siegt mit 21:23.

27.09.2019 | 21:58:54 Uhr

Heinrich scheitert per Strafwurf an Rhein. Das ist eine Minute vor Spielschluss wohl die Entscheidung. Der Gast nimmt nach 59:17 Minuten noch einmal eine Auszeit. Er liegt 21:23 vorne.

27.09.2019 | 21:55:39 Uhr

Technischer Fehler Kirchzell. Chance für den Gast, auf 21:23 zu erhöhen. Dies gelingt Schopper im zweiten Anlauf. Noch drei Minuten sind zu spielen, und Leon David wird ein Tor abgepfiffen. Er habe schon im Kreis gestanden, befinden die beiden Schiedsrichter Paul Kijowsky und Lukas Strüder.

27.09.2019 | 21:52:18 Uhr

Jörg ist zur Stelle, aber Hoddersen trifft im Nachwurf. Auf der Gegenseite ist es Rhein, der hält.

27.09.2019 | 21:50:08 Uhr

Schnellbacher vom Flügel, 21:21. Es bleibt spannend.

27.09.2019 | 21:47:10 Uhr

HSG-Schlussmann Marco Rhein ist zur Stelle, wehrt einen Unterarmwurf von Tim Häufglöckner ab. Kann die HSG noch einen Treffer mehr zwischen sich und den Gegner packen? Ja, sagt sich Kohlstrung und trifft. Aber der TVK verkürzt umgehend wieder auf 20:21.

27.09.2019 | 21:45:44 Uhr

Erstes Tor von Keller für die Gäste, 19:20 nach 50 Minuten.

27.09.2019 | 21:43:04 Uhr

Heinrich gleicht auf 19:19 aus.

27.09.2019 | 21:41:22 Uhr

Heinrich trifft per Siebenmeter, Kirchzell verkürzt auf 18:19. Für den Aufsteiger ist es allerdings im zweiten Durchgang erst das zweite Tor. Der Gast hingegen hat schon acht Treffer vorzuweisen, und so steht es nun 18:19.

27.09.2019 | 21:39:14 Uhr

Florian Stenger, mustergültig am Kreis freigespielt, 17:19.

27.09.2019 | 21:38:13 Uhr

Nach 45 Minuten steht es in der Parzivalhalle in Amorbach 17:18. Punda ist gerade per Strafwurf an Marco Rhein gescheitert. Dreht sich hier die Partie endgültig?

27.09.2019 | 21:36:14 Uhr

Kirchzells Brian Heinrich wird abemals geblockt. Tobias Jörg versucht den Gegenstoßpass abzufangen, verspekuliert sich aber, Magnus Hofferbert gleicht aus, Einen Angriff später bringt Philippe Kohlstrung den Gegner sogar erstmals in Führung. Der ins Tor eingewechselte Niklas Eul muss den Siebenmeter passieren lassen.

27.09.2019 | 21:33:40 Uhr

Der Gast kann zumindest vorerst nicht ausgleichen. Problem aber ist, dass der TVK in den zehn Minuten nach der Pause erst einmal getroffen hat. Gerade ist es Schneider, der scheitert.

27.09.2019 | 21:31:28 Uhr

Tim Häufglöckner wird beim Wurf von Außen deutlich bedrängt, aber das bisher souverän leitende SchiedsrichtergespannKijowsky/Strüder aus dem rheinland-pfälzischen Landkreis Main-Bingen lässt weiterlaufen.

27.09.2019 | 21:29:32 Uhr

Auszeit TVK. Der Gast verkürzt binnen Minuten auf 17:16. Jetzt heißt es für den TVK, noch einmal auf die Pauke zu schlagen.

27.09.2019 | 21:24:54 Uhr

Heinrich wird geblockt, und schon wieder hat die HSG den Ball. Immerhin ist der TVK jetzt wieder komplett auf dem Feld und kann den Anschlusstreffer zum 16:14 verhindern. Vielmehr legt Lukas Häufglöckner im Konter noch einen Treffer für den Gastgeber nach. Wieder trifft aber Schopper im Gegenzug. Sein drittes Tor in dieser Halbzeit nach noch nicht einmal fünf Minuten. Rodgau Nieder-Roden verkürzt auf 17:14. Schopper, Konter, 17:15 sogar. Der scheint jetzt, richtig heiß zu laufen.

27.09.2019 | 21:21:25 Uhr

Henning Schopper legt noch einen Treffer nach: 16:13. Der Linkshänder aus Kleinwallstadt war eigentlich bislang Außenspieler, zeigt aber in dieser Saison durchaus, dass er auch in der Aufbaureihe zu gebrauchen ist.

27.09.2019 | 21:19:42 Uhr

26 Sekunden nach Wiederanpfiff wirft Henning Schopper das erste Tor in diesem Abschnitt für die Gäste. Außerdem muss Jonas Wuth für zwei Minuten auf die Strafbank.

27.09.2019 | 21:10:02 Uhr

Mit einer 16:11-Führung geht Kirchzell in die Halbzeit.

27.09.2019 | 21:08:12 Uhr

Der TVK hat mittlerweile seine Flügelzange gewechselt: Im Spiel jetzt Marcel Schneider links und Lukas Häufglöckner rechts.

27.09.2019 | 21:06:59 Uhr

Zeitstrafe gegen Philipp Keller, der Heimakteur Maximilian Gläser regelwidrig gebremst hatte. Den zugehörigen Siebenmeter verwandelt Josip Punda zum 15:11.

27.09.2019 | 21:03:22 Uhr

"Das war der Odenwald-Express, wie er leibt und lebt", jubelt Hallensprecher Waldemar Buhler. Flankierend erzielt Rückraumspieler Josip Punda seine heutigen Treffer Nummer vier und fünf. Dadurch bringt er den TVK mkit 13:9 in Front.

27.09.2019 | 21:02:00 Uhr

Jörg hält, Häufglöckner trifft - 11:8.

27.09.2019 | 21:01:45 Uhr

Fünf Minuten, sind in der ersten Halbzeit noch zu spielen.

27.09.2019 | 21:01:04 Uhr

Kampfstark sichert Jonas Wuth den Ball. Andreas Kunz, Trainer der Heimmannschaft, nimmt zunächst eine Auszeit. Bislang kann er mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden sein.

27.09.2019 | 20:57:37 Uhr

Die Hinausstellung beim Gegner nutzt Meyer-Ricks zum 10:8 nach 22 Minuten.

27.09.2019 | 20:57:07 Uhr

Meyer-Ricks versucht sich für den TVK vom Kreis, scheitert aber. Auf der Gegenseite kann gleichwohl der Gast seinen Ballbesitz auch nicht nutzen. Der TVK ist also wieder am Zug, langer Pass von Tim Häuglöckner auf Antonio Schnellbacher und der Linkshänder erhöht auf 9:7. Nachdem Schopper erneut getroffen hat, gibt es jetzt auch die erste Zeitstrafe. Es trifft HSG-Akteur Kohlstrung.

27.09.2019 | 20:53:47 Uhr

Jetzt ist bei den Gästen erstmals der Großwallstädter Florian Stenger am Kreis. Bislang zeigt sich der deutliche Unterschied in der Tabelle auf dem Feld noch nicht. Eher im Gegenteil: Nach 18 Minuten liegt der TVK 8:6 vorne.

27.09.2019 | 20:52:10 Uhr

Wie auf der Gegenseite Kohlstrung ist auch bei Kirchzell Punda sicher und verwandelt den Siebenmeter.

27.09.2019 | 20:47:09 Uhr

Schon das dritte Tor von Leon David. Er erhöht auf 6:4. Schnellbacher legt noch weiter nach, und der TV Kirchzell liegt nun 7:4 in Führung. Der Gast nimmt erst einmal eine Auszeit. Gespielt sind in Amorbach 13:16 Minuten.

27.09.2019 | 20:42:21 Uhr

In den ersten zehn Minuten eine ausgewogene Parte, in der Kirchzell nach einem Treffer von Maximilian Gläser nun wieder vorne liegt und 5:3 führt.

27.09.2019 | 20:40:06 Uhr

Und der TVK legt durch Punda und David nach, erhöht auf 4:2.