Donnerstag, 29.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Handball am Untermain - Der Blog

Alles rund um den regionalen Handballsport! Liveticker, News und Hintergrundfakten - alles in einem Blog!

3380 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

29.10.2020 | 15:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Ein sportlich nasskalter November"

Trübe Zeiten brechen in den kommenden Wochen auch für den unterklassigen Handball an, wie die Fachseite handball-world.com schreibt:

Corona-Verbot: Amateur-Handball im November bundesweit untersagt
handball-world.com

29.10.2020 | 09:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Keine Zuschauer, aber finanzielle Hilfen"

Von einer bloßen symbolischen Entscheidung spricht der Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL) Frank Bohmann und äußert auf handball-world.com Unverständnis für eine gravierende Einschränkung seiner Sportart:

Keine Zuschauer im November: Handball-Bundesliga kritisiert Politik
handball-world.com

28.10.2020 | 15:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Garantie gefordert, dass Nationalspieler nicht in Quarantäne müssen"

Die Freude über eine Einladung eines Spielers in die Nationalmannschaft hält sich bei dem einen oder anderen Verein durchaus in Grenzen. Auch hier hat die Pandemie ihre Finger im Spiel, wie Manfred Weiß erläutert:

'Es ist mit das Wichtigste, für sein Land zu spielen': Zank um die Abstellung von Nationalspielern erhält eine neue Qualität
main-echo.de

28.10.2020 | 09:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Immer mehr finanzieller Druck"

Kirchzells Gottfried Kunz ist überzeugt: "So kann es nicht weitergehen!" Die Hintergrümde erläutert Manfred Weiß:

Saison für TV Kirchzell wegen der Pandemie organisatorisch und wirtschaftlich kaum zu stemmen
main-echo.de

27.10.2020 | 15:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Bravouröse Leistung unter widrigsten Umständen"

In der Berichterstattung der Hamburger Morgenpost steht vor allem das Comeback von Co-Trainer Blazenko Lackovic im Mittelpunkt:

Irrer Corona-Krimi: Hamburgs Handballer siegen - Co-Trainer spielte mit!
mopo.de

27.10.2020 | 09:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Teamgeist, Moral, Leidenschaft"

Auch bei Bild hat man den Erfolg des HSVH in Aschaffenburg auf dem Schirm:

Auch Corona kann den HSV nicht stoppen
bild.de

26.10.2020 | 17:00:00 Uhr

Gemeinsam mit Manfred Weiß blickt Großwallstadts Spieler Lars Spieß zurück und nach vorne.

26.10.2020 | 16:45:00 Uhr

Torsten Jansen zu Covid-19 und zur Situation '20.

26.10.2020 | 16:30:00 Uhr

Gästetrainer Torsten Jansen mit einem kurzen Resümee.

26.10.2020 | 16:15:00 Uhr

Ralf Bader ist einfach enttäuscht.

26.10.2020 | 16:00:00 Uhr
Stimmen zum Spiel

Manfred Weiß und Großwallstadts Trainer Ralf Bader betreiben nach der Heimniederlage gegen Hamburg Ursachenforschung.

26.10.2020 | 15:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Kunststück mit einem Minikader"

Auch die norddeutsche Seite HL-SPORTS berichtet über den Erfolg der einzigen in der Liga noch verlustpunktfreien Mannschaft beim TV Großwallstadt:

HSV Hamburg behält trotz Minikader seine weiße Weste
hlsports.de

26.10.2020 | 15:00:00 Uhr
Gummersbach holt sich Tabellenführung zurück - Sorgen bei fünf Teams im Keller

Zur Lage der Liga

Wie bereits am 4. Spieltag mussten auch am Wochenende wieder vier Partien in der 2. Handball-Bundesliga abgesagt und verlegt werden. Die Tabelle, in der fünf Mannschaften jeweils alle fünf Partien bestritten haben, dann aber auch vier Teams mit nur zwei Spielen gelistet sind, ist derzeit eine Farce.

Das spektakulärste Ergebnis des 5. Spieltags ist zweifellos die überraschende 26:27-Heimniederlage des bis dahin souveränen ASV Hamm-Westfalen gegen den Dessau-Rosslauer HV. Das wiederum nutzte der VfL Gummersbach mit einem 27:24-Sieg beim TV Emsdetten, um sich die Tabellenführung zurückzuerobern. Dessau hat nun sogar mit Hamm gleichgezogen und erwartet am kommenden Sonntag den TV Großwallstadt.

Der TVG verlor mit dem 27:28 gegen eine personell stark geschwächte Hamburger Mannschaft schon sein drittes Heimspiel und steckt mit 2:6 Punkten erst einmal im Tabellenkeller fest. Hinter den Blau-Weißen stehen in der Tabelle unverändert der TuS Fürstenfeldbruck und der TV Emsdetten (beide mit 0:8 Punkten) sowie der TV Hüttenberg (1:9 Punkte). Der Traditionsverein aus Mittelhessen knöpfte jedoch in eigener Halle dem bis dato starken HC Elbflorenz beim 33:33 einen Punkt ab.

Gummersbach,  Hamm, Dessau und der HSV Hamburg können fürs Erste an der Tabellenspitze sorgenfrei aufspielen, während in Fürstenfeldbruck, Emsdetten, Hüttenberg, Konstanz und auch beim TV Großwallstadt in den Köpfen der Spieler und Verantwortlichen erst einmal der Klassenerhalt als Saisonziel zementiert ist.

26.10.2020 | 12:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Ein Festtag wurde es nur für die Gäste"

Über den Coup des HSV Handball, trotz vier fehlender Stammkräfte in Großwallstadt gewonnen zu haben, berichtet auch das Hamburger Abendblatt:

HSVH trotzt Corona-Sorgen vor den Augen eines Weltmeisters
abendblatt.de

26.10.2020 | 09:00:00 Uhr
MEDIENSPIEGEL: "Eine bittere Niederlage"

Margot Staab schildert ihre Eindrücke vom Spiel in Aschaffenburg:

Vier-Tore-Führung verspielt: TV Großwallstadt verliert gegen HSV-Rumpftruppe
main-echo.de

1 Fotoserie
25.10.2020 | 21:50:22 Uhr

Der HSV Hamburg freut sich über zwei Punkte und lässt dies über Instagram die Handballwelt wissen.

25.10.2020 | 20:58:26 Uhr

TV Großwallstadt - HSV Hamburg 27:28 (13:13)

TV Großwallstadt

Redwitz, Adanir; Jansen 6, Eisenträger 1, Bandlow 2, Matijasevic 1, Bransche, Natsia 1, Weit 5, Corak 4, Pfeifer, Spieß 2, Busch 5/3. - Trainer: Bader.

HSV Hamburg

Kokoszka, Maier; Fick, Lackovic, Tissier 7, Axmann 5/2, Gertges 4/2, Forstbauer 6, Bergemann 3, Kleineidam 1, Feit 2. - Trainer: Jansen.

25.10.2020 | 20:40:55 Uhr
Spielfazit

Der TV Großwallstadt hat auch sein drittes Heimspiel in der Saison 2020/21 der 2. Handball-Bundesliga nicht gewinnen können. Dabei war der TVG im Gegensatz zu den beiden Partien in Elsenfeld gegen Ferndorf und Rimpar dicht dran an den beiden ersten Zählern in eigener Halle. Sogar einen Vier-Tore-Vorsprung hatte sich das Team von Trainer Ralf Bader in der 42. Minute erarbeitet, doch durch individuelle Fehler und Fehlwürfe brachte man den HSV wieder ins Spiel zurück.

Obwohl Hamburg wegen Covid-19-Fällen im Kader und Verletzungen ohne sieben Spieler antrat, gelang es dem TVG in der Anfangsphase nicht, die Initiative zu übernehmen. Grund: Die eigenen Angreifer, vor allem Kapitän Florian Eisenträger, vergaben in den Duellen mit Gästekeeper Jonas Maier  reihenweise beste Chancen. Zu allem Überfluss sah Marko Matijasevic bereits in der 12. Spielminute nach einem unglücklichen Foul die Rote Karte. Das alles führte dazu, dass der HSV, der sein Angriffsspiel über die gesamte Strecke einen Tick ruhiger und überlegter aufzog, in der 18. Spielminute mit 8:6 in Führung ging. Vor 350 Zuschauern stand es zur Halbzeitpause 13:13-Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel hatte der TVG seine stärkste Phase. Dennis Weit und Tom Jansen übernahmen im Angriff Verantwortung und erzielten zusammen elf Treffer. Im Tor gelangen Can Adanir, der nun für Jan-Steffen Redwitz auf dem Parkett stand, einige Paraden. In der 42. Spielminute stand es 21:17 für die Blau-Weißen. Dennoch gelang es dem TV Großwallstadt nicht, das hektische Spiel zu beruhigen. Technische Fehler und Fehlwürfe brachten die Gäste zurück ins Spiel. In der 52. Minute erzielte der überragende Leif Tissier für die Hanseaten zum ersten Mal nach der Pause wieder den Ausgleich. In den Schlussminuten traten die Hamburger etwas routinierter auf als die Blau-Weißen, die nun auch mit einigen Schiedsrichterentscheidungen Pech hatten.

Mit 2:6 Punkten muss sich Großwallstadt jetzt erst einmal nach unten orientieren. Am kommenden Sonntag tritt das Bader-Team beim Tabellenzweiten Dessau-Rosslauer HV an. Dann dürften der griechische Neuzugang Savvas Savvas und vielleicht sogar der lange verletzte Mario Stark im Kader stehen.

Die TVG-Tore gegen den HSV erzielten: Tom Jansen 6, Dennis Weit 5, Pierre Busch 5/3, Dino Corak 4, Lars Spieß 2, Frieder Bandlow 2, Florian Eisenträger 1, Marko Matijasevic 1, Snir Natsia 1.

25.10.2020 | 18:32:19 Uhr

Hamburg gewinnt mit 27;28. Die Schiedsrichter pfeifen im letzten Großwallstädter Angriff offenbar Fußspiel gegen Dino Corak. Prinzipiell wäre in einem solchen Fall Ballbesitz für Hamburg die richtige Entscheidung. Auf den Aufnahmen ist allerdings nicht zu erkennen, dass er den Ball wirklich gegen den Fuß bekommen hat. Bitter, hätte dies doch den Ausgleich und womöglich zumindest einen Punkt für Großwallstadt bedeutete. In den noch verbleibenden acht Sekunden behält der Gast den Ball mühelos in den eigenen Reihen und freut sich schließlich über einen unverhofften Sieg.

25.10.2020 | 18:30:06 Uhr

Schlusspfiff in der Aschaffenburger Frankenstolz-Arena: Die Hamburger jubeln! Sie haben trotz dünner Spielerdecke den TV Großwallstadt mit 28:27 bezwungen. Eine Niederlage für die Blau-Weißen, die unnötig war und sie in den Tabellenkeller stürzt.

25.10.2020 | 18:28:00 Uhr

Die Schiedsrichter erkennen auf einen Kreisfehler von Dino Corak. Der HSV hat den Ball - und muss nur noch acht Sekunden überstehen. Auszeit durch Trainer Jansen.

25.10.2020 | 18:26:52 Uhr

Führung durch den HSV, kann der TVG noch einmal antworten?

25.10.2020 | 18:26:06 Uhr

Noch eine Minute in dieser Partie! Wer hat die besseren Nerven?

25.10.2020 | 18:25:26 Uhr

Der TVG hat Glück. Eigentlich ist der Ball schon verloren, da schnappt sich Lars Spieß das Leder und hämmert es am Gästekeeper vorbei zum Ausgleich!

25.10.2020 | 18:23:26 Uhr

Und jetzt liegt Hamburg wieder vorne: 27:26 durch den Kreisläufer! Trainer Ralf Bader nimmt die Auszeit.

25.10.2020 | 18:21:58 Uhr

Wieder steht es Unentschieden. Noch gute vier Minuten hier in Aschaffenburg zu spielen!

25.10.2020 | 18:21:15 Uhr

Erstes Tor von Snir Natsia. Der Israeli bringt Großwallstadt mit 26:25 nach vorne!

25.10.2020 | 18:20:37 Uhr

Die TVG-Abwehr ist nicht aggressiv genug. Leif Tissier gleicht für den HSV aus.

25.10.2020 | 18:20:01 Uhr

Zweiter Wurf, zweites Tor. Rechtaußen Frieder Bandlow trifft zum 25:24!

25.10.2020 | 18:19:22 Uhr

Jan Forstbauer vom HSV muss für zwei Minuten vom Platz. Kann der TV Großwallstadt die Überzahl nutzen?

25.10.2020 | 18:18:45 Uhr

Der TVG reklamiert ein Foul an Dennis Weit und muss im Gegenzug einen Siebenmeter hinnehmen, den Keeper Redwitz, jetzt im Tor, nicht abwehren kann. Es steht Unentschieden 24:24!

25.10.2020 | 18:17:14 Uhr

Eine weitere Parade von Can Adanir. Das Spiel steht jetzt auf Messers Schneide. Gelingt dem TVG die Zwei-Tore-Führung?

25.10.2020 | 18:16:16 Uhr

Ausgleich durch den HSV: Leif Tissier trifft zum 23:23. Frieder Bandlow bringt den TVG von Rechtsaußen wieder in Führung. 24:23 für die Gastgeber.

25.10.2020 | 18:15:21 Uhr

Der Spielausgang ist wieder offen.

25.10.2020 | 18:14:57 Uhr

Wieder Strafwurf für den HSV. Jonas Gertges lässt sich die Chance nicht entgehen. Sein Team ist mit dem 22:23 wieder dran!

25.10.2020 | 18:13:47 Uhr

Siebenmeter auch auf der Gegenseite, aber hier vergibt Pierre Busch die große Chance. HSV-Keeper Jonas Maier pariert den Ball.

25.10.2020 | 18:12:34 Uhr

Siebenmeter für die Norddeutschen: Dominik Axmann verkürzt auf 21:23!

25.10.2020 | 18:11:10 Uhr

Noch zwölf Minuten zu spielen. Jetzt nimmt HSV-Trainer Torsten Jansen die Auszeit. Wird er den kroatischen Ex-Nationalspieler Blazenko Lackovic, der kurzfristig reaktiviert wurde, noch aufs Parkett schicken?

25.10.2020 | 18:09:08 Uhr

Starker Auftritt von Dennis Weit. Aus der Mittelposition nagelt er den Ball per Schlagwurf zum 23:20 in den HSV-Kasten!

25.10.2020 | 18:07:59 Uhr

Dieses Mal macht es Lars Spieß besser. Erneut liegt der TVG mit zwei Toren in Front: 22:20!

25.10.2020 | 18:07:08 Uhr

Lars Spieß setzt einen Ball völlig frei an die Latte! Der HSV greift an und kommt zum Anschlusstreffer.

25.10.2020 | 18:04:47 Uhr

Eine gute Viertelstunde vor dem Abpfiff steht es in der Zweitligapartie zwischen dem TV Großwallstadt und dem HSV Hamburg 21:19 für die Hausherren. Nach einem Missverständnis im Angriff konnte der HSV zuletzt über Leif Tissier kontern und den 19. Treffer erzielen. Ralf Bader nimmt die Auszeit.

25.10.2020 | 18:02:27 Uhr

Wieder trifft der starke Leif Tissier für die Hamburger. Nur noch 21:18 für den TVG.

25.10.2020 | 18:01:10 Uhr

Tom Jansen erzielt zwei Tore in Folge. Großwallstadt scheint sich "freizuschwimmen". Es steht 21:17 für die Hausherren!

25.10.2020 | 18:01:01 Uhr

Wieder trifft Jansen.

25.10.2020 | 17:59:01 Uhr

Ein Faktor im TVG-Spiel ist inzwischen auch Torhüter Can Adanir, der für Jan-Steffen Redwitz im Kasten steht. Wiederholt leitet er mit einer Parade einen TVG-Angriff ein. Dennis Weit erhöht auf 19:16.

25.10.2020 | 17:56:54 Uhr

Das 18:15 für den TV Großwallstadt durch Rechtsaußen Pierre Busch. Wenn nicht alles trügt, ist dem HSV-Rückraum der Kräfteverschleiss allmählich anzumerken, auch wenn er jetzt auf 16:18 verkürzen kann.

25.10.2020 | 17:54:41 Uhr

Dino Corak setzt sich am Kreis durch: 16:14. Und auch im nächsten Angriff behält der TVG-Kreisläufer die Nerven und zirkelt den Ball zum 17:14 ins lange Eck des HSV-Tores. Ein guter Start in die zweite Spielhälfte.

25.10.2020 | 17:53:03 Uhr

Dennis Weit wird immer stärker. Mit einem Hüftwurf erzielt er die erste Zweitoreführung für die Blau-Weißen, doch im Gegenzug verkürzt der HSV auf 14:15!

25.10.2020 | 17:51:48 Uhr

Der TVG setzt den ersten Treffer in Hälfte zwei - von der Siebenmeterlinie aus. Pierre Busch trifft zum 14:13!