eSport im Blog

Ein Blog für alle eSport-Fans - und die, die es vielleicht noch werden wollen: Wir halten euch auf dem Laufenden mit aktuellen News, Hintergründen und Erklärungen zu Fifa, League of Legends, CS:GO, iRacing und Co. im Mainviereck.

211 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

27.04.2020 | 16:06:42 Uhr

Hallo im Main-Echo eSport-Blog: Ein Sammelbecken zum Thema eSport im Mainviereck und der Welt.
Noch wenig oder keine Ahnung vom elektronischen Sport?
Alle Erklärungen zu den in Deutschland relevanten eSport-Titeln findet ihr im Main-Echo Dossier eSport erklärt.

Sind euch Begriffe unklar? Eine Einsteigerhilfe zum eSport gibt es hier in unserem großen Glossar.

06.05.2022 | 16:43:50 Uhr
Kolumne
Vermögen ohne Wert: Was "NFT" sind und warum sie im eSport nichts zu suchen haben

Der Hype rund um sogenannte "NFT" ist seit Monaten ein Dorn im Auge vieler Internetnutzer. Was sich hinter dem Begriff verbirgt, warum sowohl der eSport als auch der traditionelle Sport damit liebäugelt und warum das alles eine bescheuerte Idee ist, lest ihr in unserem neuen Teil vom "E im Sport":

Mehr dazu.

14.04.2022 | 12:04:33 Uhr
Gewürze (Symbolbild)
Kolumne
Nachhaltig versalzen: Wie ein Gewürzhersteller die Gaming-Community gegen sich aufbrachte

In dieser Woche geht es in unserer eSport-Kolumne um Gewürze. Richtig gelesen, die Dinger, die in zahlreichen Dosen oder Fläschchen in der Küche stehen. Was zur Hölle das mit Computerspielen zu tun hat? Eine ganze Menge, wie ein Unternehmen in dieser Woche schmerzlich erfahren musste.

Mehr dazu.

Dossier
07.04.2022 | 13:30:38 Uhr
Eintracht Spandau
Kolumne
Eintracht Spandau spielt mit Erfolg den Traditionsverein im eSport

Lokalsport hat eine besondere Stellung in der Sportwelt. Oft gibt es Personen in meinem Umfeld, die direkt vor Ort engagiert sind und mir einen triftigen Grund geben, für das lokale Team zu jubeln. Selbst, wenn ich kein Fan der Sportart bin. Denn wenn die Athleten gewinnen, gewinnen "wir". Dieses Gefühl fehlt dem eSport.

Wettkämpfe sind online, international ausgelegt. Auch bei deutschen Turnieren identifizieren Teams und Spieler sich nicht über ihre Heimat. Das Problem erkannt hat einer der größten deutschen Gaming-YouTuber: Maximilian Knabe, besser bekannt als "Handofblood" oder einfach nur "Hänno". Wie er mit "Eintracht Spandau" Erfolg gefunden hat, lest ihr in der aktuellen Kolumne "Das E im Sport".

Dossier
11.03.2022 | 11:28:43 Uhr
Kolumne
Kein Spiel im Krieg: Warum auch der eSport politisch sein muss

Putins Krieg gegen die Ukraine wirkt sich auch auf den eSport aus. Seit dem 24. Februar 2022, der Tag, an dem Russlands Präsident seine Streitkräfte zum Angriff in die Ukraine schickte, haben zahlreiche eSport-Organisationen Solidarität gezeigt - und andere ihre Treue zu Putin bewiesen.

Besonders schockt die Autorin in diesen Zeiten die Meinung einer lautstarken Randfraktion. Sie sagen: "eSport muss unpolitisch bleiben." Warum ihrer Meinung nach der eSport politisch sein muss, erläutert sie in der aktuellen Ausgabe von "Das E im Sport".

Mehr dazu.

Dossier
23.02.2022 | 16:11:54 Uhr
Kolumne
Schnell, schneller, Speedrun: Ein Selbstversuch im Horrorspiel-Zocken mit Stoppuhr

Die wohl schnellste eSport-Szene verbirgt sich hinter dem Begriff "Speedrunning". Unsere Kolumnistin probiert es mit einem ihrer Lieblingsspiele aus: "Resident Evil Village".

Lest in unserer Kolumne "Das E im Sport" nach, wie das verlief.

Dossier
10.02.2022 | 12:57:17 Uhr
Intel Extreme Masters World Championships 2015
Kolumne
Wird das wohl größte eSport-Turnier in Polen zum Superspreader-Event?

Es ist ein Kopfkino, das nach zwei Jahren Pandemie noch immer befremdlich wirkt: Hunderte Menschen, eng an eng, jubelnd, singend, in einer Arena versammelt. Bilder, die man derzeit eher aus Fußballstadien kennt, werden Ende Februar auch in der Gaming-Szene zur Realität. In Polen soll trotz der angespannten Corona-Lage eines der größten eSport-Events Europas stattfinden. Beim Turnier Intel Extreme Masters (IEM) in Katowice werden die Hallentüren der Spodek Arena für tausende Zuschauer geöffnet sein.

Unsere Kolumne zur IEM Katowice - Wird das wohl größte eSport-Turnier in Polen zum Superspreader-Event?

Dossier
27.01.2022 | 10:03:52 Uhr
Kolumne
Microsoft kauft Activision-Blizzard für 70 Milliarden Dollar - und die Gaming-Welt steht Kopf

Absoluter Wahnsinn. Anders lässt sich das, was in den vergangenen Tagen in der Videospielindustrie passiert ist, nicht beschreiben. Microsoft hat den Videospieleanbieter Activision-Blizzard gekauft, für rund 70 Milliarden (!) Dollar. Ein wirtschaftliches Erdbeben.

Vielleicht können Menschen, die gar nicht in der Gaming-Blase leben, die Dimensionen mit diesem Vergleich besser nachvollziehen: Das ist, als ob Netflix plötzlich den Großteil der privaten Fernsehsender besitzt und bald hinter ihrem Abo versteckt. Wir erklären den Mega-Kauf im Artikel. kick

Dossier
13.01.2022 | 09:55:31 Uhr
Kolumne
Warum es für die 1986-Version von Tetris noch heute eine Weltmeisterschaft gibt

Tetris ist einfach, auch für Videospiel-Laien schnell verständlich. Doch es wirklich zu meistern, ist eine Kunst für sich. eSportler finden selbst für die Version von 1986 fast jährlich neue Strategien. Unsere eSport-Kolumne lest ihr hier.

2 Videos
Dossier
30.12.2021 | 11:25:03 Uhr
Kolumne
Das eSport-Jahr im Rückblick: Fortschritt mit Hürden

Goodbye 2021 - ein weiteres Pandemiejahr geht zu Ende. Der eSport ächzt unter den Einschränkungen aber wächst trotzdem stetig weiter. Unsere Kolumnistin fasst die bedeutenden eSport-Momente des Jahres für euch zusammen.

18.11.2021 | 10:55:47 Uhr
Kolumne
Rentner im eSport: Ein Ü65 Counter-Strike-Team ballert sich zum Erfolg

Die Oma fährt nicht nur im Hühnerstall Motorrad - sie sitzt vorm PC und ballert Jugendliche ab. Solche Rentner gibt es nicht? Doch: Wir stellen euch in der eSport-Kolumne ein Beispiel aus Schweden vor.

08.11.2021 | 17:37:49 Uhr
Kolumne
eSport auf 101 Quadratmeter Bildschirm: So war die "League of Legends" Weltmeisterschaft

Irgendwo in China, dort ist es zwei Uhr morgens. Tausende Menschen rennen durch den Schnee über die Straßen, teilweise halbnackt. Mit Fahnen besingen sie den Sieg von EDG in der League of Legends Weltmeisterschaft. Aus deutscher Sicht könnte man meinen, sie hätten soeben die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Bei uns ist eSport nicht ganz so groß und doch: Auch hier gab es große Public-Viewing-Events. Ich war in Cineplexx Mannheim - was ich erlebt habe, lest ihr in der Kolumne.

21.10.2021 | 11:39:25 Uhr
Twitch
Kolumne
Kolumne: Das große Geld auf der Livestream-Plattform

Über den Onlinedienst "Twitch" übertragen täglich tausende Menschen aus aller Welt Live-Videos und zeigen, wie sie Videospiele zocken. Zuschauer können sie dabei monetär unterstützen, etwa über kostenpflichtige Abos oder Geldspenden. Vor wenigen Wochen wurde die Plattform Opfer eines umfangreichen Hacks - der zeigt, dass auf der ursprünglich für Zocker gedachten Plattform mit Videospielen gar nicht das große Geld gemacht wird. (vd)

Dossier
23.09.2021 | 11:20:03 Uhr
Online einkaufen
Kolumne
Das illegale Geschäft mit Nutzerkonten - und warum es bei Onlinespielen viele Käufer findet

Wieso etwas über Monate hart erarbeiten, wenn man es ganz einfach kaufen kann? So oder ähnlich erkläre ich meinen verdutzten Kollegen, warum jemand Geld ausgibt, um ein zweites Nutzerkonto für ein kostenloses Onlinespiel zu bekommen. Es ist ein dreckiges Geschäft, das suchtproblematische Spieler locken soll.

08.09.2021 | 20:03:46 Uhr
Studie zu Wahlprogrammen
Kolumne
eSport und die Wahl: Was Parteien der Szene versprechen

Wer auch immer bei der Bundestagswahl gewinnt, aus Sicht des eSports gibt es viel Luft nach oben. Viele Parteien nennen eSport in ihren Wahlprogrammen zur Bundestagswahl am 26. September. Wir haben uns die Versprechen angesehen.

Dossier
13.08.2021 | 10:23:30 Uhr
Kolumne
Schalke 04 verlässt die Königsklasse im eSport - doch es gibt auch Positives

Lange hat es sich abgezeichnet, nun ist es geschehen: Schlake 04 verlässt die LEC, die höchste Europaliga in "League of Legends". Dass nicht alles daran negativ ist, erkläre ich in unserer neuen Kolumne "Das E im Sport".

Euch allen ein schönes Wochenende!
Annika

Dossier
29.07.2021 | 08:56:14 Uhr
22.07.2021 | 17:07:30 Uhr
Philipp Amthor
Kommentar
Die Wartezeit war unterhaltsamer - zur "Gaming-Night" mit Philipp Amthor (CDU)

Die Gaming und eSport-Szene auf für die Bundestagswahl seine Seite bringen: Eigentlich keine schlechte Idee vom wohl jüngsten und zugleich ältesten CDU-Politiker und Internet-Meme Philipp Amthor. Aber was sich gestern Abend auf twitch.tv abspielte... nun ja. Mein Kollege Volker Dohr kommentiert es treffend. Aber lest selbst!

Euch allen schon jetzt ein schönes Wochenende,
Annika

Dossier
15.07.2021 | 13:09:32 Uhr
Kolumne
"Aha" - oder: Warum ist es so schwer, mit Bekannten über Gaming zu sprechen?

"Und, hast du was geplant für nach Feierabend?"

Eine bekannte Frage, kurz vor Dienstschluss, wenn alle Kollegen die Arbeitsrechner gerade herunterfahren und man seine Tasche packt. Eine doch sehr einfache Frage, würde man denken. Anscheinend ist aber "Oh ja, ich werde online mit Leuten, die ich nicht kenne, in einem Videospiel Monster verkloppen", nicht die gewünschte Antwort. Warum ist es so schwer, mit Bekannten über Gaming zu reden? Lest mehr in unserer neuen eSport-Kolumne.

Dossier
02.07.2021 | 15:55:20 Uhr
Dota 2
Dota Valkyries will professionelle Spielerinnen fördern

Obwohl es Kandidatinnen mit genug Potential gäbe, hat es noch keine Spielerin zur Dota-Weltmeisterschaft geschafft. Die Szene ist männlich dominiert. Doch eine neue Initiative will das ändern - die "Dota Valkyries". Lest mehr dazu im Artikel oben!

Meiner Meinung nach ist das eine super und unglaublich notwendige Sache. Frauen im eSport sind heute nur selten, leider hat sie Sexismus und Anfeindungen in Online-Games viele Frauen vom eSport abgeschreckt. Nun müssen die Damen aufholen, am besten in eigenen Ligen als Sprungbrett für den gemischten Wettkampf.

Was denkt ihr?
Schreibt mir gerne an: annika.kickstein@main.echo.de

Annika

01.07.2021 | 14:05:40 Uhr
Kolumne
Vielfalt im eSport: Virtueller Kampf im Pelzkostüm

Dominique "SonicFox" McLean ist ein unglaublich guter eSportler. Für mich ist der nicht-binäre Amerikaner das beste Beispiel für Vielfalt im eSport - denn McLean bleibt offen in Punkto Sexualität und Identität, auch wenn aus dem Netz täglich Hass auf SonicFox niederprasselt. Deswegen widme ich die heutigen Zeilen ganz dem Wunderkind, das die Kampf-eSport-Szene im Sturm erobert hat.

Annika

Dossier
17.06.2021 | 12:33:30 Uhr
Kolumne
Karriere und Leben zu früh beendet: Das war eSportlerin Maria "Remilia" Creveling

Im Pride-Month zeigen wir in unserer Kolumne "Das E im Sport" weitere queere Profi-eSportler. Diesmal geht es um eine transgender Zockerin, deren Karriere und Leben viel zu früh endete: Maria "Remilia" Creveling.

Dossier
11.06.2021 | 07:51:06 Uhr
Aschaffenburger eSport-Bar Hiceron macht wieder auf

Endlich: Zum ersten Mal in 2021 macht die Aschaffenburger eSport-Bar Hiceron wieder auf. Das hat die Bar auf Instagram angekündigt. Mit einem aktuellen Test kann man die Location ab Freitag, 11. Juni, 16 Uhr wieder besuchen.

Annika

04.06.2021 | 09:33:31 Uhr
Kolumne
Vielfalt im eSport: Nur eine Frau in den Top 500

Der Juni ist "Pride Month", zu Deutsch der "Monat des Stolzes". Der Monat soll unter anderem an die Menschen erinnern, die ihr Leben im Kampf für die Rechte von "queeren" Menschen gelassen haben - also für homo-, bi-, inter- und transsexuelle Menschen.

Ich nehme mir den Monat zum Anlass, einen genaueren Blick auf die Vielfalt im eSport zu richten. Heute stell ich in der Kolumne die einzige Frau in den Top 500 der bestverdienenden eSportler vor - Sasha "Scarlett" Hostyn.

20.05.2021 | 09:53:33 Uhr
Team mousesports
Kolumne
Karrierechance: Schwierig - Der harte Weg zum eSport-Profi

Früher wollten meine Klassenkameraden "Spieletester" werden. Heute streben sie zum eSport-Profi. Dass beide Karrieren nur auf dem Papier als einfache Arbeit wirken, ist für Kenner der Videospiel- und eSport-Branche glasklar. Und doch: Schaut man sich in der Fachliteratur den normalen Arbeitstag eines eSportlers an sind die Dimensionen des Arbeitspensums doch größer, als man sie sich vielleicht vorgestellt hat.

Dossier
14.05.2021 | 12:00:43 Uhr
Der Nürburgring in Aschaffenburg

Der Nürburgring liegt ab sofort in Nilkheim. Direkt neben Monza, Hockenheim und Silverstone. Zumindest virtuell. Denn hier im Nilkheimer Gewerbegebiet öffnet im Frühsommer eine eSport-Halle, in der man Autorennen fahren kann. Neun eigens von der Betreiber-Firma »Zeeem eSports GmbH« entworfene Simulatoren stehen dafür auf insgesamt 800 Quadratmetern bereit. In Boxengassen, versteht sich. An Rennwagen erinnern sie nur entfernt. Das vergisst man aber schnell, sobald man auf einem Platz genommen hat.

Unseren erster Test lest ihr im Detail im Artikel.

2 Videos
1 Fotoserie
Dossier
07.05.2021 | 16:17:28 Uhr
ZEEEM eSports in Nilkheim
Video
Aschaffenburg-Nilkheim: eSport-Rennerlebnis im Test

Im Aschaffenburger Stadtteil Nilkheim eröffnet bald eine neue Eventlocation: Die Racing-Halle von "Zeeem eSports". Wir treffen das Team hinter dem regional gefertigten Rennsimulator und fahren zur Probe.

Wer Interesse gefunden hat, kann zwischen dem 24. und 28. Mai kostenlos einen Termin für eine Testrunde ausmachen.

05.05.2021 | 17:51:57 Uhr
Kolumne
Das E im Sport: eSport ist olympisch? Nicht wirklich!

Eine tolle Nachricht für den eSport: Endlich gibt es zu den Olympischen Spielen virtuelle Wettkämpfe in Tokyo! Zumindest sah es auf den ersten Blick so aus. Leider versteht der IOC doch noch etwas anderes unter "eSport", als es die Fans tun. Lest meine Meinung im neuen Teil von "Das E im Sport".

Annika

Dossier
05.05.2021 | 15:09:43 Uhr
Gamescom jetzt doch rein digital

Die europaweit größte Videospielmesse "Gamescom" in Köln findet nun doch als rein digitales Event statt. Hier die Mitteilung der Organisatoren:

"Koelnmesse und game-Verband haben nach intensiven Gesprächen mit Partnern und Ausstellern entschieden, die gamescom 2021 als rein digitales Event auszutragen. Somit tragen die Veranstalter der aktuellen Lage Rechnung, in der zu viele Unternehmen auf Grund der nach wie vor schwierigen Entwicklung in diesem Jahr nicht an physischen Veranstaltungen teilnehmen können. Sie kommen damit vor allem auch dem starken Bedürfnis nach Planungssicherheit der Partner nach. Damit findet die gamescom 2021 wie bereits im Vorjahr ausschließlich digital und für alle gamescom-Fans kostenfrei statt"

Zuvor war die diesjährige Gamescom als Hybrid-Event geplant, sowohl online als auch offline auf der Koelnmesse.

Annika

22.04.2021 | 17:34:16 Uhr
Kolumne
Warum das "Ballerspiel" Counter-Strike seinen Platz im deutschen Fernsehen verdient

eSport im Fernsehen - gibt es das schon in Deutschland? Ja! Und allen voran die Spiele voller Gewalt, die viele Sportfunktionäre ganz und gar nicht als Sport betitelt sehen möchten. Wie das? Ich denke: Weil es unglaublich Spaß macht, CS:GO zuzusehen! Meine Erlebnisse habe ich euch in meiner neuen Kolumne zusammengefasst.

Annika

Dossier
19.04.2021 | 11:18:27 Uhr
ZEEEM eSports in Nilkheim
Neue Simracing-Halle in Aschaffenburg - einzigartig in Deutschland?

Guten Morgen!
In Aschaffenburg-Nilkheim entsteht derzeit eine große Halle für Rennsimulatoren. Virtuelle Rennfahrer können dort voraussichtlich ab Mai Rennstrecken aus aller Welt abfahren - mit neuartigen, laut der verantwortlichen Firma "Zeeem eSports" einzigartigen Rennsimulatoren. Unser Fotograf Thomas Minnich hat vorab ein paar Eindrücke aus der Halle gesammelt.

Euch allen einen guten Start in die Woche!
Annika

1 Fotoserie
Dossier
08.04.2021 | 16:26:48 Uhr
Kolumne
Hass im eSport-Spiel League of Legends - ein Erfahrungsbericht

In Deutschland gelten nun strengere Strafen für Hassbotschaften im Netz. Viele Internetnutzer sehen die Nachricht und ihr erster Gedanke widmet sich nicht wie vermutet den Kommentaren auf Facebook und Twitter - sondern den Spielchats aus League of Legends. Warum? Eine Kolumne zu persönlichen Hasserfahrungen im beliebten eSport-Spiel.

25.03.2021 | 10:53:12 Uhr
Ein Held aus 40 Gramm Polyvinylchlorid - Das E im Sport
Kolumne
Das E im Sport: Ein Held aus 40 Gramm Polyvinylchlorid

eSport-Übertragungen laufen kostenlos im Netz. Wie kommen Teams und Veranstalter also an Geld? Ein großes Standbein findet sich in den Tiefen der Computerspielläden. Und später auf dem eigenen Regal. Darüber schreibt Melanie Lurz in ihrem Gastbeitrag in unserer Kolumne "Das E im Sport".

Ihr seid ein eSport-Fan und wollt gerne einen Beitrag für unsere Kolumne schreiben? Schreibt mir eure Idee an: annika.kickstein@main-echo.de

Annika

18.03.2021 | 15:30:12 Uhr
Gamescom 2021 als Hybridveranstaltung geplant

Wie die Kölnmesse an diesem Donnerstag ankündigte, findet die Gamescom 2021 trotz Corona-Pandemie vor Ort in Köln statt - als Hybridveranstaltung mit begrenzten Tickets für die Messe sowie einer neuen Online-Plattform, das B2B-Messebesuchern Netzwerken auf Distanz ermöglichen soll. Auch eSport soll in der Event-Area in den Messehallen gespielt werden.

Die Gamescom ist die größte Videospielemesse Europas und lockte 2019 rund 370.000 Besucher. Gerade deswegen wird der Ansturm auf die begrenzten Tickets, die laut Mitteilung ab Mai in Verkauf gehen, wohl enorm. Mit einem Sicherheitskonzept, das die Veranstalter #B-SAFE4business tauften und das auch schon auf kleineren Messen erprobt wurde, soll die Gamescom ein sicheres Messeerlebnis bieten. Für die "Gaming-Superfans" liegt der Fokus der Veranstalter auf das Ausprobieren neuer Spieletitel live vor Ort inklusive eines digitalen Warteschlangenmanagements, das Wartezeiten verkürzen soll.

Annika

17.03.2021 | 11:21:26 Uhr
eFootballer des Jahres geht an RB Leipzig-Spieler

Fast 20.000 Teilnehmer wählten ihren "eFootballer des Jahres" beim Fußball-Magazins "kicker" - gewonnen hat mit 47,6 Prozent der Stimmen RB Leipzig Spieler Umut "RBLZ_UMUT" Gültekin. Dazu gibt es heute ein Duell in FIFA 21 live auf Twitch zwischen dem Sieger und dem Gewinner des Heimspiel-Cups Leon Krasniqi.
Wer reinschauen möchte: Der Stream läuft am heutigen Mittwoch, 17. März ab 18 Uhr auf dem Twitch-Kanal von kicker.de.

Annika

11.03.2021 | 10:35:50 Uhr
Kolumne
Nieder mit den Vorurteilen! Warum echte Gamer Blumenkohl statt Chips essen

Pizza, Takeout, Süßigkeiten, Kartoffelchips, Energydrinks: Glaubt man den Herstellern ist das genau die richtige Ernährungsgrundlage für echte "Gamer". Im eSport haben diese Dinge jedoch nichts auf der Speisekarte verloren, sagen Experten der Sporthochschule Köln. Wieso das so ist - lest ihr im neuen Teil von "Das E im Sport".

Annika

02.03.2021 | 15:37:38 Uhr
Schalke 04 Esports
Verkauft Schalke seinen "LEC" Startplatz?

Schalke geht es nicht gut - der Abstieg im Fußball, die Corona-Pandemie mit allen wirtschaftlichen Konsequenzen. Ganz klar: Der Verkauf von Schalke's Startplatz in der europäischen League of Legends Liga "LEC" hätte weitreichende Signalwirkungen. War der Fußballverein in Deutschland doch der eSport-Vorreiter schlechthin, der sich nicht nur auf virtuellen Fußball gestützt hat, sondern Strategiespielen eine Chance gab. Aber: Der Platz wird frei für andere Vereine, die sich vielleicht im eSport engagieren wollen. Frage ist, ob sich wieder ein deutscher Fußballverein an die Spitze stellt. Ich glaube nicht daran. Was meint ihr?

Annika

25.02.2021 | 10:54:37 Uhr
Kolumne
Das "E im Sport": Schach mit Monstern - oder warum ich stundenlang virtuell Fahrrad im Kreis fahre

Pokmon steht bei mir wieder hoch im Kurs. Ja, trotz berechtigten Kontroversen, dass sich das Spiel seit 1995 wirklich kaum geändert hat - es macht immer noch unglaublich viel Spaß, die neuen Teile zu spielen. Kein Wunder ist es auch als eSport unter Kindern und Erwachsenen beliebt. Einen kleinen Einblick bekommt ihr in dem neuen Teil unserer Kolumne: "Das E im Sport".

Annika

Dossier
28.01.2021 | 17:34:53 Uhr
FC Schalke 04
Kolumne
Kolumne: Die erste Berührung mit dem eSport

Als Zuschauer bei einem "League of Legends"-Duell - ohne das Spiel jemals selbst gesehen oder gespielt zu haben. Versteht man da überhaupt irgendetwas? Dieser Challenge stellte sich unser Kolumnist in der heutigen Ausgabe von "Das E im Sport".

Dossier
14.01.2021 | 10:35:09 Uhr
Kolumne
Kolumne: Beim "GDQ" sammeln "Speedrunner" rund 2,7 Millionen US-Dollar für einen guten Zweck - Ist das noch eSport?

Guten Morgen!
In der aktuellen Kolumne dreht sich alles um die sogenannte "Speedrunning"-Szene. Worum geht es dabei? Und ist es, wenn ein Deutscher mit verbundenen Augen in 39 Minuten "Super Mario 64" durchspielt auch eSport? Das und mehr im Artikel.

Dossier
12.01.2021 | 09:00:00 Uhr
Vaevictis Esports
Kommentar: Ein erster, richtiger Schritt

Endlich sagt es jemand: Es ist völlig egal, ob eSport nun Sport ist oder nicht - die Spieler sind da und sie brauchen Unterstützung. Völlig richtig also, was Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach in Sachen eSport-Förderung initiiert. Meine ganze Meinung zu eSport Plänen in Bayern im Kommentar.

Annika

Dossier
11.01.2021 | 13:21:26 Uhr
Wie funktioniert Youtube und Twitch? Einblicke eines regionalen Gaming-Streamers

Mathias Keßler (33) aus dem Kreis Mitlenberg ist mit seinem (hauptsächlich Minecraft-)Kanal "Horst Flock" auf Youtube und auf Twitch in der Szene bekannt. Er selbst ist kein eSportler - bietet uns im Interview aber einen interessanten Einblick in die Tätigkeit von Youtubern und Streamern, unter die auch ein großer Teil der eSportler gehören.

08.01.2021 | 15:01:00 Uhr
Bayerns Digitalministerin über eSport-Förderung, ein neuer Expertenrat und die Zukunft der Szene

Wie geht es mit dem eSport in Bayern weiter? Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) aus Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg) hat Ende 2020 Verbandsvertreter und Experten an einen virtuellen Runden Tisch geholt. Was geplant ist, wo die Schwierigkeiten einer staatlichen Förderung liegen und wie die Digitalministerin selbst zum eSport steht, im Interview (und Uncut im Video).

Annika

1 Video
Dossier
04.01.2021 | 18:31:39 Uhr
Kolumne
Nur digital geht es nicht - Unser eSport-Rückblick für 2020

Ein wenig habe ich es bereits hier im Blog anklingen lassen - hier nun der größere Rückblick für 2020. Ist eSport ein Gewinner der Krise. Ich denke nicht. Aber lest selbst.

Annika

31.12.2020 | 17:00:11 Uhr
E-Sport-Vereine
ESBD zieht für 2020 positive Bilanz für E-Sport-Vereine

Der Breitensport hat für den E-Sport in Deutschland einen hohen Stellenwert. Um professionellen Nachwuchs zu trainieren, braucht es eine solide Grundstruktur aus lokalen Vereinen. Auch die eigentlich sehr digitalen E-Sport-Vereine bekamen im Jahr 2020 jedoch Probleme.

24.12.2020 | 12:56:31 Uhr
eSport 2020 ein kleiner Rück- und Ausblick

2020 war ein Jahr wie kein Zweites, auch für den eSport. Seit März finden fast alle eSport-Events online statt. Nur die größten Ligen haben ihre Profis noch in Stadien geholt, um vor leeren oder lediglich dünn besetzten Hallen zu spielen. Insgesamt zog der eSport online mehr Zuschauer an, als jemals zuvor. Laut einer Marktanalyse von Brancheninsider "Newzoo" schauten 2020 rund 500 Millionen Menschen eSport. Viele sind durch den Einfluss von Corona zum eSport gekommen, bestätigen erste Analysen der Krise. Während andere Sportevents ausfielen, ging der Strom an Liveübertragungen im Netz kontinuierlich weiter.

Auf der anderen Seite hat die Corona-Krise eSport-Veranstalter hart getroffen. So verzeichnet etwa die ESL (Electronic Sports League) seit Jahren rote Zahlen, 2020 sollte aber noch einmal stärker einschneiden. Die von ihnen jährlich ausgetragenen Turniere in Köln und Katowice fanden ohne Zuschauer statt, Ticketverkäufe und Umsätze am Veranstaltungsort sind weggefallen. Bei uns in Aschaffenburg sind beide eSport-Bars geschlossen - und kämpfen um ihr Überleben.

Insgesamt lässt sich also die Frage, ob der eSport ein Gewinner der Krise ist, nicht pauschal beantworten. Viele Medien und auch Sportvertreter haben mit dem Ausfall im regulären Sportbetrieb dem eSport mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Im zweiten Lockdown ist davon kaum noch etwas spürbar. Trotzdem: Die regionale Szene wächst, der Bayerische Fußballverband ist nur ein Beispiel dafür, wie längerfristig angelegte Ligaplanung für regionalen eSport aussehen kann. Zu der im Koalitionsvertrag der Bundesregierung versprochenen Gleichstellung des eSports mit dem Sport auf politischer Ebene ist es nicht gekommen. Aber Unterstützer aus dem Digitalministerium, sowohl des Landes als auch in Bayern, suchen weiterhin nach Fördermöglichkeiten für eSport-Vereine.

Für 2021 stehen bereits die neuen Saisons der altbewährten Ligen an - erstmals weiterhin ohne offline-Präsenz. Umso länger die Einschränkungen uns beherrschen, umso klarer wird, wie wichtig im eSport doch das Offline-Geschehen wirklich ist. Der Wachstum der Branche wird aber voraussichtlich weiterhin ungebremst von statten gehen, ob mit Corona oder nicht.

Wir wünschen euch, liebe Leser, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Annika Kickstein

17.12.2020 | 12:17:48 Uhr
Kolumne
Das E im Sport: Im eSport-Klassiker "Starcraft" mit Aliens im futuristischen Wilden Westen

1998: Mit dem Computerspiel "Starcraft" nimmt der eSport in Korea erst richtig an Fahrt auf. Übersteht der Science-Fiction Strategieklassiker den Test der Zeit? Wir werfen in unserer Kolumne einen Blick darauf.

Dossier
14.12.2020 | 14:53:00 Uhr
Förderung ohne den Sport: Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) schmiedet neue Pläne für eSport in Bayern

Die Sportfrage links liegen lassen - das ist Plan der bayerischen Digitalministerin Judith Gerlach (Aschaffenburg) um hiesige Vereine und eSport-Organisationen möglichst schnell zu unterstützen. Nach einem virtuellen Runden Tisch im November soll sich nun ein Expertengremium mit dem Thema auseinandersetzen. Ihr Ziel ist es herauszufinden, wie genau die bayerische eSport-Szene aufgestellt ist und wie eine staatliche Förderung von eSport-Vereinen in Bayern abseits des immer noch in Schwebe stehenden Status der Gemeinnützigkeit aussehen kann, so die Ministerin.

>> Mehr dazu in einem kommenden Videointerview hier auf main-Echo.de/esport

14.12.2020 | 10:19:58 Uhr
Grünes Licht für neue E-Sport-Eventstätte in Nilkheim

Ab Februar gastiert die Formel 1 in Aschaffenburg-Nilkheim, wenn auch nur virtuell. In einem ehemaligen Lagerhaus am Magnolienweg 7 installiert die Firma Zeeem E-Sports eine eSport-Eventstätte mit Fahrsimulatoren. Der Umwelt- und Verwaltungssenat des Stadtrates hat die Zustimmung in seiner jüngsten Sitzung erteilt.

11.12.2020 | 10:15:03 Uhr
The Game Awards: League of Legends räumt erneut in den eSport-Kategorien ab

League of Legends (LoL) ist 2020 erneut bei den Game Awards als das eSport-Spiel des Jahres gekürt worden. Auch den Preis für das eSport-Event des Jahres ging in der heutigen, jährlichen Preisverleihung der Videospielindustrie an die Weltmeisterschaft von LoL.

Als bestes eSport-Team gewann die europäische Organisation "G2" mit Sitz in Berlin, die in diesem Jahr die europäische Lol-Meisterschaft "LEC" dominierten. Der Award fur den besten eSport-Host ging erneut an eSport-Reporterin und Fernsehmoderatorin Eefje "Sjokz" Deporteere, die hauptsächlich LoL-Spiele begleitet. Den Preis für den besten eSport-Athleten gewann Heo "Showmaker" Su, Spieler beim koreanischen Team "DAMWON Gaming" und Gewinner der "LoL Worlds 2020".

Lediglich der Preis für den besten eSport-Coach ging an eine Persönlichkeit außerhalb der LoL-Sphäre: Danny "Zonic" Sorensen, dänischer Coach des Counter-Strike-Teams "Astralis".