Freitag, 07.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Coronavirus: Auswirkungen in der Region

07.08.2020 | 14:57:00 Uhr
Aktuelle Corona-Fallzahlen - ein Überblick

Stadt Aschaffenburg: 167 Fälle, 2 Todesfälle, 1,4 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Aschaffenburg: 540 Fälle, 41 Todesfälle, 6,9 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Miltenberg: 336 Fälle, 5 Todesfälle, 8,5 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Main-Spessart: 161 Fälle, 6 Todesfälle, 0,8 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Main-Tauber: 469 Fälle, 11 Todesfälle, 2,3 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Stadt Würzburg: 497 Fälle, 52 Todesfälle, 2,3 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Würzburg: 432 Fälle, 7 Todesfälle, 1,9 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Main-Kinzig 902 Fälle, 50 Todesfälle, 5,5 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Darmstadt-Dieburg: 468 Fälle, 20 Todesfälle, 4,7 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Stadt Darmstadt: 283 Fälle, 18 Todesfälle, 7,5 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Stadt Offenbach: 300 Fälle, 9 Todesfälle, 39,6 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Kreis Offenbach: 802 Fälle, 42 Todesfälle, 8,2 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
Odenwaldkreis: 437 Fälle, 63 Todesfälle, 19,6 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen

Bundesweit: 213.265 Infizierte, 9.240 Todesfälle, rund 195.200 Genesene
Bayern: 51.582 Infizierte, 2.626 Todesfälle, rund 47.500 Genesene
Baden-Württemberg:  37.574 Infizierte, 1.851 Todesfälle, rund 34.800 Genesene
Hessen: 12.310 Infizierte, 529 Todesfälle, rund 11.100 Genesene

Die Fallzahlen für das Bundesgebiet und die Länder beziehen wir aus den Daten des Robert-Koch-Instituts, ebenso die Quote der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage je 100.000 Einwohner. Die Angaben zu den Landkreisen werden anhand der Pressemeldungen der Landkreise im Lauf des Tages aktualisiert. Die Aktuaklisierung erfolgt morgens (RKI) und am Nachmittag jeweils ab etwa 15 Uhr nach den Meldungen der Landkreise. Am Wochenende kann es, aufgrund von ausbleibenden Meldungen, zu Verzögerungen kommen. Datum und Uhrzeit der jüngsten Aktualisierung sind an der Zeitangabe dieses Textes zu sehen.

07.08.2020 | 17:49:23 Uhr
Wertheim Village: Mit Schutz auf Schnäppchenjagd

Gut drei Monate nach der Wiedereröffnung des Wertheim Village gibt es dort mittlerweile so etwas wie Normalbetrieb mit Einschränkungen.

07.08.2020 | 15:41:47 Uhr
Flughafen Frankfurt erwartet keinen Ansturm wegen Corona-Testpflicht

Am Samstag gilt: Wer aus einem Risikoland einreist, muss einen Coronatest machen. Wie geht der größte deutsche Flughafen damit um? Frankfurt sieht sich gut gerüstet. Außerdem gibt es Alternativen.

07.08.2020 | 15:24:52 Uhr
Kommz 2019
Das Aschaffenburger Kommz-Festival fällt aus: Was wir an diesem Wochenende verpassen

Das 46. Kommz-Festival hätte an diesem Wochenende Tausende in den Nilkheimer Park in Aschaffenburg gelockt - doch wegen Covid-19 fällt auch dieses Fest aus. Main-Echo-Redakteurin Moni Münch wirft einen sehr persönlichen Blick auf das, was wir verpassen.

2 Videos
9 Fotoserien
Dossier
07.08.2020 | 15:10:21 Uhr
Laurenzi-Messe Marktheidenfeld, Kellner Christian Müller
Corona Podcast: Bierkellner Christian - Vom Tiroler Corona-Gau in die lange Pause

Christian Müller sagt: "Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag" - doch jetzt ist die Party für den 35-Jährigen, der sonst Liebling vieler auf der Laurenzimesse in Marktheidenfeld ist vorbei. Auch den Corona-Gau in Tirol hat er als Bar-Wirt miterlebt.

21 Videos
Dossier
07.08.2020 | 15:08:21 Uhr
Ansprechen statt mit Bußgeld drohen

Infektionsschutz: Wie das Wertheimer Ordnungsamt vor Ort die Umsetzung der Auflagen kontrolliert.

07.08.2020 | 15:05:44 Uhr
Gesichter der Krise: Wie Kreisbrandinspektor Otto Hofmann aus Waldaschaff die Hochphase der Pandemie erlebt hat

Ein Hilfskrankenhaus planen, Corona-Tests in Altenheimen organisieren, Desinfektionsmittel besorgen - Telefonat auf Telefonat. Kreisbrandinspektor Otto Hofmann aus Waldaschaff hat die Hochphase der Pandemie im Stabsraum der Führungsgruppe Katastrophenschutz im Landratsamt erlebt. Im Gespräch mit unserem Medienhaus warnt der 52-Jährige eindringlich vor einer zweiten Welle.

07.08.2020 | 14:50:37 Uhr
Quarantäne in Flüchtlingsunterkunft aufgehoben

Das Gesundheitsamt hat die angeordnete Quarantäne für die Gelnhäuser Flüchtlingsunterkunft "Vor der Kaserne" aufgehoben. Zuvor waren bei einer neuerlichen Testung der Bewohner sämtliche Coronatest-Befunde negativ.

Die Quarantäne war am 17. Juli angeordnet worden, insgesamt hatten sich 15 Bewohner mit dem Virus infiziert.
Kreisweit meldete das Gesundheitsamt am Freitag fünf neue Fälle aus Maintal (2), Hanau, Hasselroth und Rodenbach.

Damit stieg die Gesamtzahl der Covid-Fälle seit März auf 902. Zieht man davon die 778 als genesen geltenden Personen (+9) sowie die 49 ab, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, so gibt es derzeit 75 "aktive" Fälle. Stationär behandelt wird ein Patient aus dem Main-Kinzig-Kreis.

07.08.2020 | 11:47:41 Uhr
Ein weiterer Coronafall im Kreis Miltenberg

Die Zahl der bisher im Landkreis bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen liegt bei 336 Personen. Derzeit wird laut Mitteilung des Miltenberger Landratsamts niemand stationär behandelt, die Zahl der Todesfälle liegt bei fünf, 316 Personen wurden bereits als gesund aus der Überwachung entlassen.

Die zuletzt veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz vom 30. Juli bis 5. August pro 100000 Einwohner für den Kreis Miltenberg beträgt 8,54 (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Stand 6. August, 8 Uhr).

Wer an Erkältungssymptomen jeder Schwere oder an Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn leiden, sollte sich laut Mitteilung der Kreisbehörde mit dem Hausarzt oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel. 116 117 das weitere Vorgehen besprechen.

Antworten auf Fragen rund das Corona-Geschehen gibt's unter der Corona-Hotline Tel. 089 122220 der Staatsregierung täglich von 8 bis 18 Uhr.

bam

07.08.2020 | 10:20:59 Uhr
Kein Corona-Abstand: Anzeige gegen Würzburgs Oberbürgermeister

Weil er bei einem Foto mit den Würzburger Kickers den Corona-Mindestabstand nicht einhielt, hat Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) sich eine Anzeige eingehandelt.

06.08.2020 | 17:10:07 Uhr
Zwei Neuinfektionen am Donnerstag Main-Kinzig-Kreis.

Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus aus Hanau und Maintal gemeldet. Die Gesamtzahl der Fälle stieg damit auf 897, davon sind 79 Fälle "aktiv". Stationär behandelt wird ein Patient aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Aufgrund mehrerer Fälle von Neuinfektionen bei Reiserückkehrern in den vergangenen Tagen spricht das Gesundheitsamt prinzipiell allen, die aus dem Urlaub im Ausland zurückkehren die Empfehlung aus sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Unabhängig von einer Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten sei es ratsam, den Gesundheitszustand abklären zu lassen, teilt das Gesundheitsamt mit.

Wer innerhalb von 72 Stunden nach Einreise einen Corona-Test durchführen lässt, erhält diesen kostenlos. Ansprechpartner hierzu sind der jeweilige Hausarzt oder der Ärztliche Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117. Mehr Sicherheit gebe indes eine mögliche zweite Testung, die in Deutschland etwa sieben Tage nach der Einreise erfolgt, so das Gesundheitsamt weiter. Im Zweifel ist eine zweite Testung, ebenfalls über den Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst, zu vereinbaren.

Nähere Informationen über Coronatests für Reiserückkehrer und entsprechende Praxen finden sich auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung: www.kvhessen.de/coronatests. Was es für Reiserückkehrer im Main-Kinzig-Kreis zu wissen gibt und ein Kontakt zum Gesundheitsamt sind auf der Internetseite des Kreises unter "CoroNetz" zu finden: www.mkk.de.

Pressemeldung der Main-Kinzig-Kreises

06.08.2020 | 11:35:27 Uhr
Fallzahlen im Landkreis Miltenberg - 335 Fälle konstant

Die Zahl der bisher im Landkreis Miltenberg bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen liegt weiterhin bei 335 Personen. Derzeit wird niemand stationär behandelt, die Zahl der Todesfälle liegt bei fünf Personen und 316 Personen wurden bereits als gesund aus der Überwachung entlassen.  Die zuletzt veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz vom 29. Juli bis 4. August pro 100.000 Einwohner für den Landkreis Miltenberg beträgt 6,99 (Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Stand 05.08.2020, 8:00 Uhr). 

Bürgerinnen und Bürger, die an Erkältungssymptomen jeder Schwere und /oder an Verlust von Geruchs-/ Geschmackssinn leiden, sollten sich unabhängig davon, ob Sie Kontakt mit einem bestätigten Erkrankungsfall hatten oder nicht hatten, mit ihrem Hausarzt oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen.  Wichtige Antworten zu allen Fragen rund das Corona-Geschehen in Bayern können die Bürgerinnen und Bürger über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung erhalten.

Sie erreichen die Servicestelle täglich von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 089 122 220.  Weitere wichtige Informationen und Links zum Coronavirus sind auf der Sonderseite der Homepage des Landratsamtes Miltenberg unter www.landkreis-miltenberg.de  zu finden.Hinweis: Die Meldungen zu aktuellen Zahlen erscheinen von Montag bis Freitag.

Pressemeldung des Landkreises Miltenberg

06.08.2020 | 10:29:08 Uhr
Coronavirus - Maske
RKI meldet erstmals mehr als 1000 neue Corona-Infektionen an einem Tag seit Anfang Mai

Die Zahl der Neuinfektionen steigt in Deutschland. Allerdings nicht schlagartig, sondern eher schleichend und auf breiter Front. Nun wurde ein markanter Schwellenwert überschritten.

05.08.2020 | 18:30:13 Uhr
Corona-Test von Spielplatzbesucher in Lohr negativ

Der Spielplatzbesucher aus dem Landkreis Main-Spessart, der sich am Montagnachmittag trotz Quarantäne, in Lohr auf der Spielfläche an der Städtischen Anlage aufgehalten hatte, ist negativ auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Das teilte die Pressestelle des Landratsamtes diesen Mittwochmorgen mit.

Monika Büdel

05.08.2020 | 17:04:11 Uhr
"Urlaub trotz Corona": Wie der Kleinostheimer Reiseveranstalter Stewa den Corona-Einbruch bewältigt

Mitte März 2020 - ein Schock für Reiseveranstalter Stewa aus Kleinostheim (Kreis Aschaffenburg), als dessen Reisebusflotte im Zuge von Corona plötzlich stillstand. Auch Kreuzfahrten und Flugreisen konnte die Firma über Monate nicht mehr anbieten, berichtet Geschäftsführer Peter Stenger (61).

1 Video
Dossier
05.08.2020 | 16:47:56 Uhr
Corona-Test von Spielplatzbesucher in Lohr negativ

Der Spielplatzbesucher aus dem Landkreis Main-Spessart, der sich am Montagnachmittag trotz Quarantäne, in Lohr auf der Spielfläche an der Städtischen Anlage aufgehalten hatte, ist negativ auf Sars-CoV-2 getestet worden. Das teilte die Pressestelle des Landratsamtes diesen Mittwochmorgen mit. Das Lohrer Echo hatte am Dienstag über den Fall berichtet. Monika Büdel

05.08.2020 | 14:45:08 Uhr
05.08.2020 | 14:44:01 Uhr
05.08.2020 | 14:42:13 Uhr
05.08.2020 | 12:31:44 Uhr
Gelnhausen: Schelmenmarkt wegen Corona-Entwicklung abgesagt

Der Schelmenmarkt in Gelnhausen wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Wie der Geselligkeitsverein »Die Schelme« auf seiner Homepage mitteilt, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, angesichts der Corona-Entwicklung das Volksfest abzusagen. Geplant war die 73. Auflage in diesem Jahr vom 9. bis 12. Oktober.

Dossier
04.08.2020 | 20:28:35 Uhr
Trotz Quarantäne auf Spielplatz in Lohr

Obwohl das Gesundheitsamt Quarantäne verhängt hatte, hat sich ein Mensch mit Angehörigen am Montagnachmittag auf dem Spielplatz in der Lohrer Anlage aufgehalten. Das bestätigt die Pressestelle des Landratsamtes Main-Spessart auf Anfrage der Redaktion.

04.08.2020 | 17:58:41 Uhr
Gesichter der Krise: Lisa Buller hat acht Wochen Corona-Dienst beim Gesundheitsamt geleistet

Das »Team Buller« trug ihren Namen: Acht Wochen dieses Pandemie-Frühjahrs hat Lisa Buller in einer sechsköpfigen Arbeitsgruppe die Termine der Corona-Teststrecken in Aschaffenburg und Hörstein vergeben und die Getesteten anschließend über die Ergebnisse informiert.

04.08.2020 | 17:22:00 Uhr
Wirtshaus Maulaff
Opfer der Corona-Krise: Aschaffenburger Traditionslokal Maulaff schließt

Das Aschaffenburger Traditionslokal Maulaff schließt. Die urige Gaststätte in der Metzgergasse 1 ist laut Wirt Markus Finck am kommenden Samstag (9. August) zum letzten Mal geöffnet.

04.08.2020 | 15:11:53 Uhr
An Warn-App scheiden sich die Geister

Die Corona-Warn-App wird als wichtiges Instrument beworben, die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Deutschland einzudämmen. Seit Mitte Juni kann sie auf Mobiltelefone heruntergeladen werden. Doch nach wie vor sind die Meinungen zu dieser Tracing-App geteilt.

04.08.2020 | 14:22:56 Uhr
Corona-Infektionen: Unverändert 333 Fälle im Kreis Miltenberg

Zwei Personen werden stationär behandelt, 316 gelten als wieder gesund

Dossier
04.08.2020 | 10:02:53 Uhr
Carnevalverein sagt Babenhäuser Fastnacht ab

Keine Sitzung, kein Maskenball und kein Prinzenpaar: Die fünfte Jahreszeit fällt 2021 in Babenhausen aus. Coronabedingt hat sich der Carnevalverein Babenhausen (CVB) zur Komplettabsage seiner Kampagne entschlossen. In der Folge verzichtet auch das Gremium der Babenhäuser Vereine auf die Umsetzung des Umzugs am Fastnachtsdienstag.

Dossier
03.08.2020 | 17:43:29 Uhr
Mit Gotteslob dem bösen Virus trotzen

Corona-Sonntagsritual: Musik und Gesang vereinen in Mönchberg trotz Abstandsgebot verhinderte Kirchgänger vor ihren Haustüren.

03.08.2020 | 17:41:28 Uhr
Lechnerwirt Mathias Hofmann.
Lechnerwirt sagt Probeaufbau des neuen Messezelts ab

Doch kein Vorgeschmack auf die Michaelismesse 2021. Lechnerwirt Mathias Hofmann hat den geplanten Probeaufbau des neuen hölzernen Festzelts abgesagt. Der Miltenberger Stadtrat hatte erst in der vergangenen Woche kontrovers über den Antrag des Festwirts diskutiert und ihn unter Auflagen genehmigt.

03.08.2020 | 14:30:42 Uhr
Geschäftsleute sehen wieder Land

In den vergangenen Wochen hat sich die finanzielle Lage vieler Geschäftsinhaber nach dem coronabedingten Lockdown in der Aschaffenburger Innenstadt zwar wieder verbessert. Die Umsätze haben aber noch lange nicht das Niveau des Vorjahres erreicht. Und eine zweite Welle würden viele gerade kleinere Geschäfte sicher nicht überstehen.

03.08.2020 | 14:26:58 Uhr
Frank-Walter Steinmeier
Steinmeier warnt vor Verantwortungslosigkeit

Kommt der zweite Lockdown? Nicht, wenn sich die Bürger verantwortungsvoll verhalten, verspricht der Bundespräsident. Er warnt vor Sorglosigkeit und Ignoranz.

03.08.2020 | 13:57:45 Uhr
Kita Reinheim (Kreis darmstadt-Dieburg): Kind positiv auf Corona getestet

Wie das Gesundheitsamt Darmstadt/Darmstadt-Dieburg mitgeteilt hat, ist ein Kind einer Kindertageseinrichtung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Erzieherinnen und Erzieher sowie die Kinder, die die Einrichtung besuchen, sind in Quarantäne. Davon betroffen sind 14 Erzieherinnen sowie rund 60 Kinder.

03.08.2020 | 13:56:08 Uhr
Vier Neuinfektionen im Kreis Miltenberg am Sonntag

Trotz 4 Neuinfektionen am gestrigen Sonntag liegen der Landkreis Miltenberg noch mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 10 noch deutlich unter der Schwelle für die 2. Stufe: Maskenpflicht im Unterricht. Aktuell hat der Kreis 333 bestätigte Infektionen mit Sars-CoV-2 im Landkreis Miltenberg. 316 Personen sind gesundet, 5 sind leider verstorben. Von den 12 akuten Infektionen werden nun zwei Menschen stationär behandelt.
Auszug aus einer Pressemeldung von
Jens Marco Scherf, Landrat des Kreises Miltenberg

01.08.2020 | 18:18:03 Uhr
In Hessen 64 neue Corona-Fälle - Zahlen in Offenbach nochmals höher

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Hessen ist um 64 gestiegen. Insgesamt wurden 12 029 Fälle registriert, wie das Sozialministerium am Samstag in Wiesbaden (Stand: 14.00 Uhr) mitteilte.

Dossier
01.08.2020 | 17:57:38 Uhr
Antikörper-Studien bekräftigen Notwendigkeit von Impfung
Mediziner: Antikörper-Studien bekräftigen Notwendigkeit von Impfung

An zahlreichen Orten laufen derzeit Antikörper-Studien zum Coronavirus. Die Ergebnisse zeigen vor allem eines: Bisher haben viel zu wenig Menschen eine Infektion überstanden, um mit einer möglichen Immunität die weitere Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Dossier
01.08.2020 | 16:27:28 Uhr
Im Homeoffice
Video-Reportage: Corona-Lockdown erlebt -Zwei Familien und ein Aschaffenburger Psychologe erzählen

Corona-Lockdown: Wie haben Familien der Region diese Zeit erlebt und was hat sich in ihrem Leben verändert? Wir haben zwei Familien und einen Psychologen in Aschaffenburg besucht und mit ihnen über die Zeit des Lockdowns gesprochen.

1 Video
Dossier
01.08.2020 | 16:08:08 Uhr
Corona-Tests
Rekord bei Neuinfektionen - Weltweit 292.000 Fälle binnen 24 Stunden

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht weltweit ein Rekordniveau. 292.000 Menschen haben sich zuletzt in 24 Stunden mit dem Virus angesteckt. Auch in Deutschland sind die Behörden beunruhigt.

Dossier
01.08.2020 | 14:47:03 Uhr
ABtown Houzeband feat.: Annika Klar und Maren Sequens
Aschaffenburger Musikclub Colos-Saal wagt vorsichtigen Neustart nach der Corona-Zwangspause

Der Aschaffenburger Colos-Saal meldet sich nach der Corona-Zwangspause zurück: Für September hat der Musikclub ein Programm mit sieben Konzerten zusammengestellt. Seit wenigen Tagen liege eine entsprechende Genehmigung vor, heißt es in der Mitteilung; seit Mitte März habe es diese nicht gegeben. Man wolle nun dem Stillstand etwas entgegensetzen und ein Lebenszeichen geben", so das Team um Claus Berninger.

Dossier
31.07.2020 | 23:04:03 Uhr
Corona-Tests in einem Labor
Die Infektions-Zahlen in der Region steigen langsam wieder

Die Pandemie ist nicht vorüber. Auch wenn das der ein oder andere unter uns hoffen mag - und sich womöglich schon wieder so verhält, als habe es das Coronavirus nie gegeben. Doch es ist noch da. Und verbreitet sich weiter. Etwa seit Anfang Juli ist in der Region in manchen Bereichen wieder ein langsames Steigen der Fallzahlen zu beobachten inklusive eines lokalen Hotspots im Main-Tauber-Kreis.

Dossier
31.07.2020 | 23:02:44 Uhr
Symbolbild: Maskenpflicht in der Schule
Bayern führt Maskenpflicht an Schulen ein - Regelbetrieb als Ziel

Noch sind gut fünf Wochen Sommerferien in Bayern: Zum Schulstart will der Kultusminister möglichst wieder den Regelbetrieb starten. Weil der Corona-Verlauf aber unberechenbar ist, gibt es viele Auflagen - je nach Szenario.

31.07.2020 | 22:05:36 Uhr
Suizide in unserer Region: Kein Anstieg wegen Corona

Zuletzt gab es einige Suizide oder Suizidversuche mitten in Aschaffenburgs Öffentlichkeit. Gerüchte kursieren: Es gebe mehr davon als sonst - und dies liege an Corona. Experten der Region lassen das so nicht stehen.

30.07.2020 | 14:53:56 Uhr
Zwei neue Coronavirus-Infektionen im Main-Tauber-Kreis bestätigt - Bürgertelefon am Freitagnachmittag kurzzeitig nicht erreichbar

Im Main-Tauber-Kreis wurden am Donnerstag, 30. Juli, zwei neue Fälle einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Die betroffenen Personen leben im Gebiet der Städte Tauberbischofsheim und Niederstetten. Damit liegt die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis bei 466.

Die neu infizierten Personen befinden sich in häuslicher Isolation. Ihre Kontaktpersonen werden ermittelt. Für sie wird ebenfalls häusliche Isolation angeordnet und eine Testung veranlasst.  Mindestens einer der neuen Fälle steht mit hoher Wahrscheinlichkeit im Zusammenhang mit einer bekannten Infektionsquelle, ebenso wie der größte Teil der seit dem 14. Juli gemeldeten Fälle.  Von den infizierten Personen im Main-Tauber-Kreis sind inzwischen 419 wieder genesen.

Derzeit sind 36 Personen aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Diese Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 0, Assamstadt: 0, Bad Mergentheim: 2, Boxberg: 4, Creglingen: 0, Freudenberg: 0, Großrinderfeld: 0, Grünsfeld: 0, Igersheim: 0, Külsheim: 0, Königheim: 1, Lauda-Königshofen: 13, Niederstetten: 1, Tauberbischofsheim: 11, Weikersheim: 0, Werbach: 0, Wertheim: 4 und Wittighausen: 0.  Bürgertelefon aufgrund von Wartungsarbeiten nicht erreichbar  Das Landratsamt bietet weiterhin sein Bürgertelefon für Fragen der Bevölkerung zum Thema Coronavirus an.

Aufgrund dringender technischer Wartungsarbeiten ist das Bürgertelefon am Freitag, 31. Juli, voraussichtlich von 14 bis 15 Uhr nicht erreichbar.  "In dieser Zeit wird im Landratsamt eine wichtige Standleitung ausgebaut. Diese ermöglicht es, von außerhalb des Landratsamtes per Videokonferenz an Besprechungen teilzunehmen oder aus dem Homeoffice zu arbeiten. Während der Lockdown-Phase sind wir hier aufgrund des deutlich erhöhten Bedarfs an die technischen Grenzen gelangt. Wir müssen die Kapazitäten daher vorsorglich deutlich ausbauen, auch vor dem Hintergrund einer möglichen zweiten Infektionswelle im Herbst", erläutert Erster Landesbeamter Christoph Schauder als Leiter des Arbeitsstabes Corona. 

Generell steht das Bürgertelefon montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 09341 / 82-4010 zur Verfügung. Hier gibt es Antworten und Hinweise zu Themen wie Symptomen und Inkubationszeit oder der Frage, wie man sich vor einer Ansteckung schützen kann.  Rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche - auch während des Telefon-Ausfalls am Freitag - gibt darüber hinaus das automatische Chatsystem "Corey" auf der Website des Main-Tauber-Kreises Antworten auf Fragen rund um das Thema Coronavirus. Die Inhalte werden regelmäßig durch das Land Baden-Württemberg ergänzt und aktualisiert. Spezifische Informationen zum Main-Tauber-Kreis fließen ebenfalls in die Antworten ein. "Corey" ist von jeder einzelnen Seite des Webangebots www.main-tauber-kreis.de aus über den Button "Fragen zu Corona?" erreichbar. Ausführliche Informationen gibt es zudem unter www.main-tauber-kreis.de/coronavirus.

Pressemeldung des Landratsamtes Main-Tauber

29.07.2020 | 15:45:26 Uhr
Covid: Sieben Neuinfektionen am Mittwoch Main-Kinzig-Kreis

Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Gelnhausen (3), Bad Orb, Erlensee, Gründau und Rodenbach. Die drei Gelnhäuser Fälle sind bei einer erneuten Reihe von Testungen in der Flüchtlingsunterkunft "Vor der Kaserne", die das Gesundheitsamt vor einigen Tagen unter Quarantäne gestellt hatte, ermittelt worden. Die Gesamtzahl aller Fälle im Kreisgebiet stieg somit auf 872. Zieht man die 764 als genesen geltenden Fälle (+2) sowie die 49 ab, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, so gibt es derzeit 59 "aktive" Fälle. Stationär behandelt werden drei Patienten aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Pressestelle Landratsamt Main-Kinzig-Kreis

29.07.2020 | 14:41:44 Uhr
Corona-Tests in einem Labor
Sechs neue Coronavirus-Infektionen im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Im Main-Tauber-Kreis wurden am Mittwoch, 29. Juli, sechs neue Fälle einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Die betroffenen Personen leben im Gebiet der Städte Lauda-Königshofen und Wertheim. Damit liegt die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis bei 464. Die neu infizierten Personen befinden sich in häuslicher Isolation. Ihre Kontaktpersonen werden ermittelt. Für sie wird ebenfalls häusliche Isolation angeordnet und eine Testung veranlasst.

Dossier
29.07.2020 | 14:08:32 Uhr
Symbolbild: Corona-Testzentrum
Covid: Infektionsgeschehen zu Beginn der zweiten Ferienhälfte im Main-Kinzig-Kreis vor allem durch Reiserückkehrer aus Risikogebieten erhöht

Die Sommerferien befinden sich in Hessen in ihrer zweiten Hälfte, und damit beginnt auch im Pandemiejahr 2020 der Rückreiseverkehr durch Urlauber. Wir bemerken eine deutliche Zunahme an Meldungen beim Gesundheitsamt von Einzelnen oder ganzen Familien, die sich in einem Risikogebiet für Covid-19 aufgehalten haben. Das ist positiv zu bewerten, da immer mehr ins Bewusstsein rückt, dass sich Rückkehrer aus Risikogebieten beim Gesundheitsamt zu melden haben", erklärt Landrat Thorsten Stolz.

Dossier
29.07.2020 | 11:26:31 Uhr
Mit der Stricknadel durch die Corona-Zeit

Was kann man Sinnvolles tun in der Corona-Zeit? Die eifrigen Handarbeiterinnen aus der Strickrunde des Frauenkreises St. Andreas fanden eine Antwort: Sie haben in großer Fleißarbeit 54 kleine und sieben große Decken, über 100 Mützen und zehn Schals gestrickt für einen guten Zweck.

29.07.2020 | 10:41:22 Uhr
Zwei neue Corona-Fälle im Kreis Miltenberg

Die Zahl der bisher im Landkreis Miltenberg bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen liegt bei 324 Personen. Eine Person wird stationär behandelt, die Zahl der Todesfälle liegt bei fünf Personen und 313 Personen wurden bereits als gesund aus der Überwachung entlassen.Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger sich bei allen technischen Fragen zu Corona-Warn-App direkt an die Hotline des RKI wenden können.

Diese ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 7540001 von Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr erreichbar. Die Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeiter werden der fragenden Person dort umgehend weiterhelfen.

Bürgerinnen und Bürger, die an Erkältungssymptomen jeder Schwere und /oder an Verlust von Geruchs-/ Geschmackssinn leiden, sollten sich unabhängig davon, ob Sie Kontakt mit einem bestätigten Erkrankungsfall hatten oder nicht hatten, mit ihrem Hausarzt oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen.

Pressestelle Landratsamt Miltenberg

28.07.2020 | 15:20:37 Uhr
Main-Kinzig-Kreis: Quarantäne für Wohn- und Pflegeheim aufgehoben

Das Gesundheitsamt hat die Quarantäne für ein Wohn- und Pflegeheim in Bad Soden-Salmünster aufgehoben. Nach einem positiven Coronavirus-Befund bei einem Bewohner, der sich derzeit in Behandlung in einem Krankenhaus befindet, war die komplette Einrichtung am Freitag vorsorglich isoliert worden. Die Quarantäne wurde vom Gesundheitsamt zunächst bis Dienstag (28.07.) angeordnet, um die Testergebnisse der anderen 24 Bewohner und des rund 30-köpfigen Personals abzuwarten. Die letzten Ergebnisse liegen dem Kreis nun vor, durchweg alle weisen einen negativen Befund aus.

Derweil meldete das Gesundheitsamt am Dienstag sechs Neuinfektionen aus Hanau (4) und Maintal (2). Die Gesamtzahl aller Fälle steigt damit auf 865. Zieht man davon die 762 als genesen geltenden Personen (+4) sowie die 49 ab, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, so gibt es aktuell 54 "aktive" Fälle. Stationär behandelt werden vier Patienten aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Pressemeldung des Landratsamtes Main-Kinzig-Kreis

28.07.2020 | 13:47:28 Uhr
»Nichts davon ist wahr!« - Häckerwirtsfamilie Hartig aus Dammbach fühlt sich als Corona-Regelbrecher verleumdet

Alexander Hartig und seine Familie wissen nicht mehr, wie sie sich wehren sollen: Seit Mai kursieren über den gleichnamigen Weinbau-Betrieb hartnäckige Gerüchte, die Familie habe in ihrer Häckerwirtschaft Pandemie-Vorschriften bei der Bewirtung ihrer Gäste missachtet, Polizei und Gemeinde seien deshalb eingeschritten und hätten den seit 2008 bestehenden Familienbetrieb mit hohen Geldstrafen belegt.

Dossier
28.07.2020 | 13:16:16 Uhr
Lothar Wieler
RKI zur Corona-Lage: Bevölkerung ist nachlässig geworden

Abstand, Händehygiene, Alltagsmaske: Nach einem Wiederanstieg der Corona-Infektionszahlen bundesweit hat das Robert Koch-Institut (RKI) zum Einhalten der Verhaltensregeln appelliert. Die Entwicklung sei sehr beunruhigend, bekräftigte RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin.

Dossier