Freitag, 23.04.2021

Bayern Alzenau - Der Blog

Ein Verein. Ein Blog. Der FC Bayern Alzenau in der Regionalliga Südwest! Wir begleiten die Unterfranken durch die Saison - und ihr dabei sein: täglich aktuelle News, Live-Ticker von ausgewählten Spielen und vieles mehr!

3168 Posts
Aktualisieren
Merken

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

22.04.2021 | 17:03:24 Uhr
Das Personal

Die Bayern haben einen weiteren Zugang für die kommende Spielzeit bekanntgegeben. Im Sommer wird demnach der 22-jährige Okan Cetin von Viktoria Kahl nach Alzenau wechseln. Der Student, der in Aschaffenburg Wirtschaft und Recht studiert, hat laut der Mitteilung des Vereins für zwei Jahre unterschrieben, ist auf vielen Positionen einsetzbar und soll durch "seine Wendigkeit, Technik und elegante Spielweise" überzeugen.

Ausgebildet wurde Cetin beim FC Laufach, bevor er in zur U15 der Aschaffenburger Viktoria wechselte. Nach seiner Jugendzeit schloss er sich dem damaligen Landesligisten Viktoria Kahl an, mit dem er den Aufstieg in die Bayernliga schaffte.

Nach drei Jahren bei den Sandhasen, möchte Cetin laut der Bayern-Mitteilung nun den nächsten Karriereschritt gehen: Ich sehe den Wechsel nach Alzenau als riesige Chance mich sportlich weiter zu entwickeln. Ich freue mich in Hessen spielen zu können und sehe es als Herausforderung meine Grenzen hier in Alzenau auszuloten. Ich möchte mich bei den Kahlern für drei schöne Jahre bedanken. Dort konnte ich mich in Ruhe entwickeln und mich für höherklassige Vereine empfehlen", wird der 22-Jährige zitiert.

Peter Sprung, der die Bayern ab Sommer als Trainer übernhemen wird, sieht bei Cetin großes Steigerungspotenzial: Er ist eines der größten Talente hier im Raum Aschaffenburg/Alzenau. Er hat mit seinen 22 Jahren schon Bayernliga-Erfahrung gesammelt und besitzt noch sehr viele Möglichkeiten, sein Spiel zu verbessern."

Okan Cetin soll, wie es in der Nachricht der Bayern weiterhin heißt, für die sportliche Neuausrichtung unter dem Trainergespann Peter Sprung und Murat Özbahar stehen. Neben den eigenen Nachwuchskräften, sollen auch wieder vermehrt Spieler aus dem nahen Umfeld von Alzenau Ihre Chance erhalten, sich in der 1. Mannschaft des FC Bayern zu beweisen.

22.04.2021 | 16:45:40 Uhr
Der Vorbericht

Herbert Raab findet klare Worte für den Auftritt seines Heimatvereins nahe der Wahlheimat: »Wenn wir in Alzenau verlieren«, sagt der 77 Jahre alte Unternehmer, der in Goldbach-Unterafferbach wohnt, »steigen wir ab!« Als treuer Fan und langjähriger Sponsor fiebert Raab mit dem FK Pirmasens. Er stehe jeden Tag in Kontakt mit dem Verein und werde wohl am Samstag auch zur Delegation der Gäste gehören, die die Partie in der Fußball-Regionalliga Südwest beim FC Bayern Alzenau verfolgt (14 Uhr, Main-Echo-Arena).

Den ganzen Vorbericht für das Spiel der Bayern am Samstag gegen den FKP von Main-Echo-Sportredakteur Thorsten Schmitt gibt es hier:

Unterafferbacher fiebert mit Alzenaus nächstem Gegner: Am Samstag kommt der FK Pirmasens zum Abstiegskrimi
main-echo.de

22.04.2021 | 14:47:08 Uhr
Auf den anderen Plätzen

Der 33. Spieltag ist absolviert. Alle Ergebnisse nochmal im Überblick.

Die Partien am Dienstag:

VfB Stuttgart II - TSG Hoffenheim II 2:1 (0:0)
FC 08 Homburg - FSV Mainz 05 II 2:2 (1:1)
FC Bayern Alzenau - SC Freiburg II 1:3 (1:1)
FC Gießen - TSG Balingen 3:0 (1:0)
Eintracht Stadtallendorf - SG Sonnenhof Großaspach 0:2 (0:0)
FK Pirmasens - FSV Frankfurt 0:1 (0:0)
RW Koblenz - FC Astoria Walldorf 3:2 (0:0)
TSV Mainz - Kickers Offenbach 2:4 (0:0)

Die Partien am Mittwoch:

Hessen Kassel - Bahlinger SC 1:1 (1:0)
SV Elversberg - VfR Aalen 2:1 (2:0)

21.04.2021 | 11:05:04 Uhr
Der Spielbericht

Die Negativserie des FC Bayern Alzenau in der Fußball-Regionalliga Südwest reißt auch nach dem 32. Spieltag nicht ab. Doch trotz der 1:3-Niederlage gegen den Spitzenreiter SC Freiburg zeigten die kleinen Bayern über weite Strecken eine ordentliche Leistung. Letztendlich entschieden zum wiederholten Mal ein Standardtreffer in Form eines Freistoßes und die eigene Chancenverwertung die Partie.

Der Spielbericht von Jörg Albert:

Alzenau hält gegen Favoriten lange mit - verliert aber auch gegen Spitzenreiter SC Freiburg II
main-echo.de

20.04.2021 | 21:36:18 Uhr
Auf den anderen Plätzen

Inzwischen sind alle heutigen Spiele beendet. Die Endergebnisse:

Die Partien am Dienstag:

VfB Stuttgart II - TSG Hoffenheim II 2:1 (0:0)
FC 08 Homburg - FSV Mainz 05 II 2:2 (1:1)
FC Bayern Alzenau - SC Freiburg II 1:3 (1:1)
FC Gießen - TSG Balingen 3:0 (1:0)
Eintracht Stadtallendorf - SG Sonnenhof Großaspach 0:2 (0:0)
FK Pirmasens - FSV Frankfurt 0:1 (0:0)
RW Koblenz - FC Astoria Walldorf 3:2 (0:0)
TSV Mainz - Kickers Offenbach 2:4 (0:0)

Die Partien am Mittwoch:

Hessen Kassel - Bahlinger SC (17 Uhr)
SV Elversberg - VfR Aalen (18 Uhr)

20.04.2021 | 20:17:14 Uhr

Sonnenuntergang hinter dem Alzenauer Trainingsplatz. Aber nur für heute. Morgen wird die Sonne wieder aufgehen. Ganz sicher. Trotz der wieder einmal vermeidbaren Niederlage der Bayern gegen die Bundesligareserve des SC Freiburg. Und damit verabschiede ich mich. Auch für heute. Morgen bin auch ich wieder da. Bis dahin!

20.04.2021 | 20:09:55 Uhr
Die Stimme des Trainers

Alzenaus Cheftrainer Fabian Bäcker schwankt zwischen unzufrieden und zufrieden. 

20.04.2021 | 20:07:54 Uhr
Spielerstimme

Marco Ferukoski mit seiner Sicht auf die heutige Niederlage.

20.04.2021 | 20:00:00 Uhr

Regionalliga Südwest - 33. Spieltag - Anstoß: 18 Uhr - Das Spiel ist beendet

FC Bayern Alzenau - SC Freiburg II 1:3 (1:1)

Alzenau: Mballa Mvogo - Feruksoki, Mazagg, Wilke, Bergmann, Saho Sarho (ab 50. Almeida Morais) -  Crljenec, Demir (ab 72. Martin) - Grünewald - Kang, Fischer (ab 72. Brauburger).

Freiburg: Flekken - Ezekwem, Sildillia, Kammerknecht, - Weißhaupt (ab 60. Nieland), Herrmann, Flum (ab 76. Leopold), Faber (ab 90. Manske) - Schade (ab 90. Treu), Furrer (ab 60. Kehrer), Boukhalfa.

Tore: 0:1 Furrer (11.), 1:1 Kang (14.), 1:2 Nieland (70.), 1:3 Kehrer (86.).
Schiedsrichter: Patrick Simon (Wöllstein).
Gelbe Karten: Saho Sarho, Kohlbacher / Treu.
Zuschauer: Keine.
Spielort: Arena in Alzenau.

Hinweis in eigener Sache: Wer mit uns in Kontakt treten möchte, kann uns gerne per Mail erreichen: Unter der Adresse liveblogs@main-echo.de freuen wir uns über Anregungen, Fragen, Kritik, Lob und dergleichen mehr.

20.04.2021 | 19:50:56 Uhr
Abpfiff!

Wir sehen noch eine Gelbe Karte für Phliipp Treu und dann ist das Ding auch schon durch. Die Bayern verlieren gegen den SC Freiburg II am Ende verdient mit 1:3 (1:1)

20.04.2021 | 19:48:57 Uhr

Es läuft bereits die Nachspielzeit. Der Punkt ist für Alzenau mal wieder unerreichbar. Die Gründe stehen weiter unten im Blog.

20.04.2021 | 19:47:51 Uhr

Freiburg wechselt nochmal: Kevin Schade und Konrad Faber machen Platz für Philipp Treu und Johannes Manske.

20.04.2021 | 19:47:00 Uhr

Lukas Mazagg kratzt nochmal auf der Torlinie stehend einen Ball mit dem Kopf raus, nachdem Keeper Mballa Mvogo zuvor an der Sechzehnergrenze resolut zu klären versucht hatte.

20.04.2021 | 19:45:09 Uhr
Tor für Freiburg

Jetzt ist vielleicht auch egal, denn in der 86. Minute erhöhen die Gäste auf 3:1. Ein schöner Schuss Emilio Kehrer findet seinen Weg ins lange Eck. Schön geschossen. Und wenn ich mich nicht verhört habe, kam aus der Jubeltraube der Freiburger tatsächlich das Wörtchen "Arbeitssieg". Das trifft es aus der Sicht des Tabellenführers sicher vortrefflich.

20.04.2021 | 19:43:26 Uhr

Noch ist es zu früh, um zu klagen. Aber bleibt es bei dem 1:2, dann werden die Alzenauer sich ärgern, dass sie ihre Chancen nach dem zweiten Rückstand nicht genutzt haben.

20.04.2021 | 19:41:12 Uhr

Die Alzenauer gehen nun volles Risiko und platzieren Innenverteidiger Marcel Wilke mal wieder vorne im Sturm. Hinten steht nun also eine Viererkette mit Ferukoski, Mazagg, bergmann und Almeida Morais.

20.04.2021 | 19:36:34 Uhr

Wieder die Bayern! Lukas Mazagg mit der Kopfballchance nach einer Ecke! Doch der Ball wird abgefälscht und es gibt wieder Ecke. Die bringt auch keine Änderung auf der Anzeigetafel. Es bleibt ein knappe Viertelstunde. Die Gäste führen noch immer knapp mit 2:1.

20.04.2021 | 19:35:10 Uhr

Und es wird wieder gewechselt: Bei Alzenau kommen Michael Martin und Maxi Brauburger für Aret Demir und Nils Fischer. Bei Freiburg ersetzt Enzo Leopold den Ex-Bundesligaspieler Johannes Flum.

20.04.2021 | 19:33:29 Uhr

Die Alzenauer haben Chancen auf den Ausgleich! Erst ist ein Lob des eingewechselten Nils Kohlbacher zu kurz. Wenig später ist einiges im Sechzehner des SCF los und doch bekommt keiner den Ball über die Linie. Es ist zum Haare raufen aus Sicht der Bayern.

20.04.2021 | 19:28:49 Uhr
Tor für Freiburg

... die Sachlage ist klar: Der Freitsoß wurde nicht schadlos überstanden. Freiburg führt mit 2:1. Und wieder einmal setzt das große Schulterzucken ein.

20.04.2021 | 19:27:41 Uhr

Noch 20 Minuten. Immer noch 1:1. So langsam könnte man über einen Punkt nachdenken als Alzenauer. Aber erstmal gibt es einen ganz gefährlichen Freistoß zu überstehen ...

20.04.2021 | 19:23:49 Uhr

Noch zwei Kopfballchancen für Freiburg, die mal wieder eine Schippe draufpacken. Aufgrund der eigenen Fehler, die zu den Möglichkeiten führten, giftet sich die Alzenauer Hintermannschaft ordentlich gegenseitig an.

20.04.2021 | 19:21:53 Uhr

Und auch die Freiburger, die eben mal wieder eine Kopfballchance der Marke harmlos hatten, haben doppelt gewechselt: Für Noah Weißhaupt und Guillaume Furrer spielen nun David Nieland und Emilio Kehrer.

20.04.2021 | 19:18:23 Uhr

Doppelwechsel bei den Bayern: Für MIngi Kang und Tim Grünewald kommen Nils Kohlbacher und Kubilay Cetin in der 60. Minute.

20.04.2021 | 19:16:35 Uhr

Freiburg weiter mit viel Ballbesitz. Die Reihen der Alzenauer stehen aber dicht zusammen, so dass ein Durchkommen schwer möglich ist. Daher steht es zurecht weiter 1:1. Gespielt ist eine knappe Stunde.

20.04.2021 | 19:13:44 Uhr

Kurzer Schreckmoment beim eben erst eingewechselten Pedro Almeida Morais, der nach einem Kopftreffer durch den Ball zu Boden geht. Nach einer eingehenderen Behandlung steht er aber wieder und kann sogar weiter machen. Schädel 1, Ball 0. Weiter geht's.

20.04.2021 | 19:12:34 Uhr

Eine Szene, die die aktuelle Leistung von Bayern Alzenau ganz gut beschreibt: Hinten erkämpft sich Aret Demir den stark den Ball und behält gegen vier Gegenspieler die Ruhe und lupft den Ball dann elegant zu Mingi Kang. Der nimmt das Leder schön mit und spielt ihn dann nach links vorne. Das Problem: Da ist keiner. Einer starken Szene folgt ein völlig unnötiger Ballverlust. Die beteiligten Personen sind dabei über das Spiel gesehen austauschbar.Jeder hat gute Szenen, jeder baut Böcke. So steht sich die junge Truppe oft selbst im Weg.

20.04.2021 | 19:09:43 Uhr

Die Bayern haben zum ersten Mal gewechselt: Für Umar Saho Sarho spielt seit der 50 Minute Pedro Almeida Morais.

20.04.2021 | 19:05:03 Uhr

Freiburg verfolgt den Plan vom Beginn der Partie: Gleich viel Druck machen! Das ist aber durchsichtig und die Bayern sind diesmal besser vorbereitet.

20.04.2021 | 19:02:54 Uhr
Die 2. Halbzeit!

Und bitte!

20.04.2021 | 19:02:35 Uhr

Die Mannschaften sind zurück. Es kann also weitergehen. So wie es aussieht, kommen wir ohne Wechsel aus.

20.04.2021 | 18:53:43 Uhr
Auf den anderen Plätzen - Halbzeit-Edition

Die Partien am Dienstag:

VfB Stuttgart II - TSG Hoffenheim II 2:1 (0:0)
FC 08 Homburg - FSV Mainz 05 II 1:1 (1:1)
FC Bayern Alzenau - SC Freiburg II 1:1 (1:1)
FC Gießen - TSG Balingen 1:0 (1:0)
Eintracht Stadtallendorf - SG Sonnenhof Großaspach
FK Pirmasens - FSV Frankfurt
RW Koblenz - FC Astoria Walldorf
TSV Mainz - Kickers Offenbach (alle 19 Uhr)

Die Partien am Mittwoch:

Hessen Kassel - Bahlinger SC (17 Uhr)
SV Elversberg - VfR Aalen (18 Uhr)

20.04.2021 | 18:51:47 Uhr

Tja, was nehmen wir nach den ersten 45 Minuten jetzt mit? Also zum einen ist die spielerische Qualität der Gäste aus Freiburg zu erkennen. Anderseits fehlten ihnen nach starkem Start auch die ganz klaren Torchancen. Da hätte man eigentich mehr erwarten dürfen. Auf die Alzenauer trifft das nicht zu. Bei ihnen war es klar, dass sie ihre wenigen Gelegenheit würden nutzen müssen, wenn sie Tore erzielen wollen. Das ist einmal gelungen. Und so steht es hier 1:1. Unverdient ist das unter dem Strich nicht. Und es lässt für die zweite Hälfte alles offen. Das ist als Teilerfolg zu werten.

20.04.2021 | 18:48:12 Uhr
Pause!

Und das war's schon! Das ging fix! Ohne viel Nachspielzeit pfeift Schiedsrcihter Patrick Simon zur Halbzeit.

20.04.2021 | 18:45:55 Uhr

In den Reihen der Freiburger ist übrigens nben den gut ausgebildetetn Talenten auch Bundesliga-Erfahrung auf dem Platz dabei. So kickten etwa Johannes Flum und Torhüter Mark Flekken schon im Oberhaus. Sollte man bei der Beurteilung des Spiels heute auch nicht ganz vergessen.

20.04.2021 | 18:41:52 Uhr

Umar Saho Sarho sieht Gelb. Wird er verschmerzen können. Der Freistoß, der von links getreten wurde, fliegt ins Seitenaus. Weiter 1:1. Fast 40 Minuten sind gespielt.

20.04.2021 | 18:38:52 Uhr

Gute halbe Stunde ist durch und die Bayern haben ihre Rolle nach einem Stotterstart gefunden und angenommen: defenisv stehen und dann mal schauen. Stand jetzt klappt das ganz gut. Allerdings - und das ist hier vermutlich allen klar - steht dieses Unterfangen auf wackeligen Beinen. Ein weiteres Gegentor, das trotz der Bemühungen jederzeit fallen kann - und dann wird's schwer. Aber soweit sind wir noch nicht. Gerade ist gegen einen starken Gegner alles gut.

20.04.2021 | 18:35:26 Uhr

Wenn man so will spielen die Bayern heute hinten mit einer Fünferkette. Davor stehen in Dominik Crljenec und Aret Demir noch zwei defenisve Sechser. Dieses massive Bollwerk bedeutet im Umkehrschluss, dass die Offensive mit Tim Grünewald im offensiveren Mittelfeld sowie Nils Fischer und Mingi Kang in der Spitze auskommen muss. Freilich unterstützten dann die Außenverteidiger Marco Feruksoki und Umar Saho Sarho die Bemühungen, interpretieren ihre Rollen ansonsten aber defensiver als zuletzt. Und so sieht das dann aus:

                           Kang - Fischer
                             Grünewald
                          Demir - Crljenec
Ferukoski - Mazagg - Wilke (C) - Bergmann - Saho Sarho
                              Mballa Mvogo

Die Gäste agieren mit einer 3-4-3-Formation und erarbeiten sich mittlerweile wieder mehr Spielanteile.

20.04.2021 | 18:29:18 Uhr

Die Bayern haben durch ihr überraschendes Tor Selbstvertrauen getankt, die Freiburger mussten etwas vom Gas gehen - und schon haben wir irgendwie ein Fußballspiel, das jetzt schon eher auf Augenhöhe ist. Zweifelsfrei sind die Breigauer technisch und spielerisch besser. Doch die Alzenauer sind jetzt giftig und machen für diesen Moment die eigenen Defizite auf diese Weise vergessen. Dabei ist ihr Vorgehen simpel: Direkt nach der balleroberung werden die Spitzen Nils Fischer und MIngi Kang geschickt.

20.04.2021 | 18:22:04 Uhr

Ich hatte vorhin ja geschrieben, dass die Freiburger vor dieser Partie für 372 Minuten ohne Gegentor geblieben waren. Nach 386 Minuten war es dann heute mal wieder soweit. Und dieses Tor macht den Alzenauer sichtbar Mut. Gerade gibt es eine Ecke ... Die aber nichts einbringt. Weiter 1:1 nach nun 20 Minuten.

20.04.2021 | 18:17:06 Uhr
Tooor für Alzenau

Komplett aus dem Nichts! Wurscht! Die Bayern gleichen aus! Nach dem ersten richtigen Angriff der Alzenauer trifft Mingi Kang zum 1:1. Gespielt sind 14 Minuten.

Quelle des Videos: Bayern-Alzenau-TV

20.04.2021 | 18:14:34 Uhr
Tor für Freiburg

Da ist es passiert! Nach einer schönen Kombination führen die Gäste mit 1:0. Etwas mehr als zehn Minuten hat es gedauert. Schon jetzt geht die Führung, die Guillaume Furrer erzielt hat, völlig in Ordnung. Und so wie die Freiburger sich gerade verbal gegenseitig pushen: die wollen heute mehr als nur ein Tor schießen ...

20.04.2021 | 18:11:37 Uhr

Es bleibt dabei: Freiburg kommt mit Dampf, Alzenau versucht irgendwie dagegen zu halten. Bislang gab es zwei ganz leichte Konter für die Bayern, bei denen sich Nils Fischer dann aber schon 40 bis 30 Meter vor dem gegnerischen Tor im Laufduell nicht durchsetzen konnte.

20.04.2021 | 18:09:03 Uhr

Alzenau steht bereits mächtig unter Druck. Gerade konnte Torhüter Leo Mballa Mvogo einen Ball niciht festhalten, doch auch seine Vorderleute agieren im Anschluss nicht viel souveräner - puh! Da ist noch Luft nach oben. Sagen wir es mal so.

20.04.2021 | 18:07:08 Uhr

Bei den Alzenauer liegt Marco Ferukoski hinter der Torauslinie und muss behandelt werden. Alzenau kickt derzeit also nur mit zehn Spielern.

20.04.2021 | 18:06:21 Uhr

Freiburg legt gleich mit mächtig Tempo los. Schein so, als wollten sie die Alzenauer direkt auf dem falschen Fuß erwischen. Noch geht dieser Plan nicht auf. Drei Minuten sind gespielt und noch steht es 0:0.

20.04.2021 | 18:03:18 Uhr
Anpfiff!

Das Spiel läuft!

20.04.2021 | 18:01:21 Uhr

Die Mannschaften sind da: Alzenau in weiß, die Gäste in gelb und das Schiedsrichter-Trio um Patrick Simon trägt traditionell schwarz. Gleich geht's los!

20.04.2021 | 18:00:44 Uhr

Die Freiburger haben in den vergangenen vier Partien keinen Treffer hinnehmen müssen. Das macht 372 Minuten ohne Gegentor, da das bis dato letzte bei den Kickers Offenbach am 20. März in der 78. Minute fiel. Reife Leistung. Vorne geben sich die Breisgauer dafür minimalistisch: das 2:0 gegen Hoffenheim II sowie die knappen 1:0-Resultate gegen Balingen, Steinbach und Pirmasens zeugen nicht gerade von allzu großem Torhunger. Auf der anderen Seite springt ein gutes Pferd eben nur so hoch wie es muss ...

20.04.2021 | 17:50:28 Uhr
Auf den anderen Plätzen

Das erste Spiel des 33. Spieltags wurde unterdessen schon heute Mittag gespielt: Die Bundesligareserve des VfB Stuttgart hat dabei der Hoffenheimer mit 2:1 geschlagen.