Donnerstag, 21.11.2019

Bayern Alzenau - Der Saisonblog

20.11.2019 | 10:49:33 Uhr
Fundstück

Das Heimspiel gegen den FC 08 Homburg wirft seine Schatten voraus. Daher hier schonmal das Stadionheft der Bayern.

17.11.2019 | 18:46:04 Uhr
Der Nachwuchs

Die C-Junioren des FC Bayern Alzenau haben mit dem 2:0-Erfolg über Kickers Offenbach endlich die Kurve gekriegt und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze hergestellt. Die A- und B-Junioren waren am Wochenende nicht im Punktspieleinsatz. Die A-Jugend überstand die zweite Runde im Hessenpokal mit einem 6:4 nach Elfmeterschießen bei Germania Ober-Roden.

C-Junioren-Verbandsliga: FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach 2:0 (0:0). - »Die Jungs haben sich dermaßen über den Sieg gefreut, das war einfach nur schön zu sehen. Sie haben sich endlich einmal für die gezeigte Leistung belohnt, was das Ergebnis betrifft. Wir waren auch in den vorangegangenen Spielen nicht weit davon weg, Kompliment an meine Mannschaft«, freute sich Alzenaus Trainer Andreas Trageser über den erst dritten Saisonsieg. Lars Grebner und Benon Woldegergis schossen die Alzenauer näher ans rettende Ufer. Trageser: »Ich hoffe, dass wir den Bock jetzt umgestoßen haben und mit mehr Selbstvertrauen in die nächsten Spiele gehen.«        ach

17.11.2019 | 18:22:02 Uhr
Ein Kommentar von Jörg Albert: Offenbacher Fans haben Grenzen deutlich überschritten
Meinung

Doch auch gegenüber Schick gingen die derben Beleidigungen und Anfeindungen eindeutig zu weit. So äußerte unter anderem ein Facebook-Nutzer schon im Vorfeld der Partie den Wunsch, dass »hoffentlich einer unserer Spieler diesem Taliban im Pokalspiel die Beine bricht«.

Unser Bayern-Reporter Jörg Albert hat seine Meung zum Verhalten der Offenbacher Fans aufgeschrieben:

Ein Kommentar von Jörg Albert: Offenbacher Fans haben Grenzen deutlich überschritten
main-echo.de

17.11.2019 | 13:38:08 Uhr
Brodelnde Arena kocht fast über: Bayern-Spieler bei Pokalniederlage gegen Offenbach beleidigt und bespuckt
Der Spielbericht

Hoch kochten die Emotionen am Samstag Nachmittag auf und neben dem Platz. Beim Achtelfinale im Hessenpokal zwischen dem FC Bayern Alzenau und Kickers Offenbach brodelte die Main-Echo Arena über weite Strecken, glücklicherweise kochte sie aber nicht über. In sportlicher Hinsicht entschieden die Kickers die Begegnung mit einem knappen 1:0-Sieg nach Verlängerung für sich und müssen nun im Viertelfinale beim FC Gießen antreten.

Jörg Albert mit seinem Spielbericht vom Achtelfinale gegen Kickers Offenbach für das Main-Echo:

Brodelnde Arena kocht fast über: Bayern-Spieler bei Pokalniederlage gegen Offenbach beleidigt und bespuckt
main-echo.de

16.11.2019 | 21:56:51 Uhr

... dann Angelo Barletta (Alzenau).

16.11.2019 | 21:56:06 Uhr
Die Stimmen der Trainer

Zu später Stunde reichen wir noch die Stimmen von der Pressekonferenz nach: Zunächst Gästetrainer Steven Kessler (Offenbach)...

16.11.2019 | 16:30:00 Uhr

Hessenpokal - Achtelfinale - Anstoß: 13.30 Uhr - Das Spiel ist beendet

FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach 0:1 (0:0, 0:0) nach Verlängerung

Tore: 0:1 Schikora (103.)
Schiedsrichter: Steffen Rabe (Münchhausen)
Gelbe Karten: Ljubicic, Calabrese, Sawaneh, Schick, Sentürk, Firat / Garic, Hartmann.
Gelb-Rote Karten: Schick (85./ Foulspiel), Sentürk (115./Foulspiel)
Zuschauer: 2300

16.11.2019 | 16:15:18 Uhr

Die Offenbacher tanzen vor und mit den eigenen Fans. Die Alzenauer schleichen mit hängenden Köpfen vom Feld.

16.11.2019 | 16:13:44 Uhr
Schlusspfiff!

Das Spiel ist aus. In einem echten Pokalfight unterliegt Bayern Alzenau den Offenbacher Kickers mit 0:1. Sind wir ehrlich. In Unterzahl war nicht mehr mehr drin.

16.11.2019 | 16:10:00 Uhr

Es bleibt hektisch. Firat sieht Gelb, Endres lässt sich auf ein Verbalduell mit einem Fan ein.

16.11.2019 | 16:08:02 Uhr

Wahnsinn! Nach einer Ecke trifft Wilke die Unterkante der Torlatte. Doch Schiri Rabe steht gut und sagt: "Kein Tor!" Den Konter des OFC kann Semih Sentürk nur unfair stoppen und sieht Gelb-Rot. Alzenau nur noch zu Neunt und weiter 0:1 hinten.

16.11.2019 | 16:05:06 Uhr

OFC-Coach Steven Kessler dreht an der Uhr: Bastian Kurz kommt für Manolo Rodas.

16.11.2019 | 16:03:08 Uhr

Nächste Gelbe Karte. Semih Sentürk sieht sie nach einem Foul.

16.11.2019 | 16:02:04 Uhr

Der frische Alessandro mit einem schönen Solo, aber bei Keeper Seidel ist Endstation.

16.11.2019 | 16:00:07 Uhr

Alzenau mit dem Mut der Verzweiflung. Natürlich offen für Konter.

16.11.2019 | 15:57:48 Uhr

Wechsel bei den bayern. Alessandro ersetzt Hodja.

16.11.2019 | 15:56:48 Uhr

Kurze Pause. Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei. Man muss kein Prophet sein um zu wissen, dass es für die Bayern mit nur noch zehn Mann sehr schwer werden wird.

16.11.2019 | 15:53:30 Uhr
Tor

1:0 für die Kickers. Es hat sich angedeutet. Nach einer Ecke spitzelt Marco Schikora das Leder über die Linie.

16.11.2019 | 15:47:57 Uhr

Weiter geht es mit Ballbesitz Kickers. Wie beim Handball spielen sie das Lader rund um den Alzenauer Strafraum. Gefährlich ist das nicht.

16.11.2019 | 15:45:41 Uhr

Becher fliegen Richtung Endres. Kurze Unterbrechung.

16.11.2019 | 15:43:56 Uhr

Kopfball von Moritz Hartmann, kein Problem für Endres.

16.11.2019 | 15:42:43 Uhr

Man merkt die Überzahl. Die Kickers mit viel Ballbesitz. Alzenau zieht sich zurück und wartet auf Konter.

16.11.2019 | 15:40:49 Uhr

Erster Schuss des OFC - abgeblockt.

16.11.2019 | 15:40:05 Uhr

Die Verlängerung läuft. Gibt es die Entscheidung oder sehen wir ein Elfmeterschießen?

16.11.2019 | 15:35:38 Uhr
Verlängerung!

Schluss. Nach 93 Minuten pfeift Schiri Rabe ab. Es gibt Verlängerung. Für die Alzenauer sicher kein Vorteil, spielt man doch auf tiefem Boden in Unterzahl.

16.11.2019 | 15:31:25 Uhr

Daghfous in die Mauer - kläglich. Die 90 Minuten sind um, es beginnt die Nachspielzeit.

16.11.2019 | 15:30:21 Uhr

Freistoß für die Kickers. Gefährliche Position.

16.11.2019 | 15:29:17 Uhr

Die Kickers wechseln. In der 88. Minute geht Maik Vetter, für ihn kommt Jakob Lemmer.

16.11.2019 | 15:28:27 Uhr

Ab sofort müssen die Bayern in Unterzahl agieren. Robert Schick sieht Gelb-Rot. Schon verwarnt geht er im Mittelfeld rustikal in den Zweikampf.

16.11.2019 | 15:24:20 Uhr

Nächster Wechsel beim FC Bayern. In der 83. Minute geht Francesco Calabrese. Für ihn kommt Jihad Bouthakrit.

16.11.2019 | 15:21:47 Uhr

Gelb für Moritz Hartmann. der Kickers-Akteur hatte beim Linienrichter gemeckert.

16.11.2019 | 15:19:03 Uhr

Gute zwölf Minuten vor dem Ende riecht es hier nach Verlängerung. Robert Schick sieht wegen Handspiels Gelb. Die muss man nicht geben.

16.11.2019 | 15:17:14 Uhr

Wechsel bei den Gastgebern. In der 77. Minute kommt Dominique Jourdan für Patrick Kalata.

16.11.2019 | 15:15:41 Uhr

Das war knapp. Maik Vetter hat freie Schussbahn, zehn Meter vor dem Kasten. Zum Glück für die Gastgeber zielt er ein paar Zentimeter zu weit links.

16.11.2019 | 15:14:23 Uhr

Glück für die Bayern. Daghfous hat nach einem Abpraller aus zwölf Metern die Chance, schießt aber zu überhastet und trifft den Ball nicht richtig. Der fliegt gute fünf Meter vorbei.

16.11.2019 | 15:09:18 Uhr

Erster Wechsel beim OFC. In der 68. Minute kommt Pyysalo für Luka Garic.

16.11.2019 | 15:08:03 Uhr

Gelbe Karte für Alieu Sawaneh. Geht in Ordnung.

16.11.2019 | 15:04:13 Uhr

Nächster Abschluss. Diesmal für den OFC. Daghfous hat es probiert, aber der Winkel war zu spitz, Endres hat aufgepasst.

16.11.2019 | 15:02:09 Uhr

Ecke für Alzenau. Schicks Direktabnahme aus 16 Metern geht drüber.

16.11.2019 | 15:01:04 Uhr

Klarer Forderung der Kickers-Fans hinter dem Alzenauer Tor: "Daniel lass einen rein, Du bist doch Offenbacher!"

16.11.2019 | 14:57:22 Uhr

Eine schöne Pokalkulisse an einem schönen Spätherbsttag. 2300 Zuschauer sind in die Main-Echo-Arena gekommen.

16.11.2019 | 14:56:20 Uhr

Bei aller Intensität geht beiden Teams die Genauigkeit flöten. Entsprechend wenig Torchancen gibt es.

16.11.2019 | 14:53:53 Uhr

Der OFC macht Druck. 2. Ecke in Folge.

16.11.2019 | 14:52:42 Uhr

Weiter viel Intensität und viele Zweikämpfe. Das Tempo ist hoch. Ein echter Pokalfight.

16.11.2019 | 14:50:02 Uhr

Die bringt einen Konter und eine Riesenchance für die Kickers. Endres verpasst bei seinem Ausflug den ball, doch der Weitschuss von Rodas geht knapp am leeren Tor vorbei. Durchatmen.

16.11.2019 | 14:48:49 Uhr

Flanke Calabrese, Ecke für Alzenau.

16.11.2019 | 14:47:32 Uhr

Daghfous mit einer scharfen Flanke, kein Problem für Endres.

16.11.2019 | 14:45:48 Uhr
Anpfiff zur 2. Hälfte

Und weiter geht es. Beide Teams kommen unverändert aus den Kabinen. Die zweiten 45 Minuten Pokalfight haben begonnen.

16.11.2019 | 14:30:24 Uhr
Halbzeit

Pünktlich geht es mit einem 0:0 in die Kabinen. Wir melden uns aufgewärmt in 15 Minuten wieder.

16.11.2019 | 14:26:16 Uhr

Begleitet von einem Pfeifkonzert schließt Robert Schick ein Solo mit einem Schuss aus 20 Metern ab. Gut einen Meter fliegt der Ball am Tor vorbei.

16.11.2019 | 14:22:42 Uhr

Robert Schick macht sich weiter beliebt. Foul an der Außenlinie.

16.11.2019 | 14:21:32 Uhr

Erste Verwarnung für die Gäste. Luka Garic bekommt sie, wegen Ballwegschlagens.

16.11.2019 | 14:20:03 Uhr

Nicht ungefährlich die Flanke von Serkan Firat. Sie senkt sich Richtung Tor. Aber Seidel hat aufgepasst. Derweil gibt es gelb für Francesco Calabrese.

16.11.2019 | 14:16:48 Uhr

Halbe Stunde ist gespielt. Das 0:0 geht in Ordnung. Abnutzungskampf beschreibt das Geschehen auf dem Rasen wohl am besten.

16.11.2019 | 14:15:08 Uhr

Jetzt gibt es Gelb für Ljubicic. Der ist damit gar nicht einverstanden, deutet an, er habe den Ball gespielt.

16.11.2019 | 14:14:12 Uhr

Die verpufft. Der Kopfball von Wilke ist kein Problem für Seidel.

16.11.2019 | 14:13:32 Uhr

Freistoß für die Alzenauer von der linken Seite. Daraus entwickelt sich Gefahr. Hodja prüft OFC-Keeper Mario Seidel aus 18 Metern. Ecke.

16.11.2019 | 14:11:59 Uhr

Kreso Ljubicic vertändelt den Ball und ist zu einem Foul gezwungen. Der Schiri verzichtet auf Gelb und Belässt es bei einer Ermahnung.

16.11.2019 | 14:10:04 Uhr

So richtig viel passiert auf dem Rasen nicht. Immerhin scheint die Sonne.

16.11.2019 | 14:07:26 Uhr

Übrigens, der Gewinner der Partie muss noch in diesem Jahr sein Viertelfinale beim FC Gießen spielen. Wahrscheinlich am Samstag, 14. Dezember. Derweil steigt die Beliebtheitskurve von Robert Schick steil an. Er legt sich mit Maik Vetter an. Direkt vor den Kickers-Fans. Die Reaktion von den Rängen ist eindeutig.

16.11.2019 | 14:03:59 Uhr

Momentan neutralisieren sich beide Teams. Viele Zweikämpfe, wenig Spielfluss.

16.11.2019 | 14:01:56 Uhr

Guter Angriff der Gäste, aber Marco Schikoras Flanke landet in den Armen von Daniel Endres.

16.11.2019 | 13:59:21 Uhr

Dren Hodja in die Mauer.

16.11.2019 | 13:58:33 Uhr

Gute Freistoßposition für die Alzenauer. Semih Sentürk ist unfair gestoppt worden.

16.11.2019 | 13:56:23 Uhr

Francesco Lovric hat sich weh getan. Es geht für den Offenbacher aber weiter, wenn auch noch humpelnd.

16.11.2019 | 13:54:39 Uhr

Deutlich zu hören, wenn Robert Schick den Ball hat. Ein gellendes Pfeifkonzert begleitet Alzenaus rechten Verteidiger.

16.11.2019 | 13:52:29 Uhr

Erster Torschuss der Alzenauer. Marcel Wilke trifft aber nur den Kuchenstand am Vereinsheim.

16.11.2019 | 13:51:34 Uhr

Die Bayern pressen. Die OFC-Defensive hat Probleme, die Kugel hinten raus zu bekommen.

16.11.2019 | 13:49:51 Uhr

Erste Chance für die Kickers, aber Endres reagiert stark. Derweil haben sich die Kickers-Fans Robert Schick als Feindbild ausgesucht. Nicht sehr nett, was der Alzenauer zu hören bekommt.

16.11.2019 | 13:48:46 Uhr

Die taktische Aufstellung der Bayern:

Endres - Schick, Rau, Sawaneh, Calabrese - Wilke, Ljubicic - Sentürk, Firat, Hodja - Kalata

16.11.2019 | 13:44:50 Uhr
Anpfiff!

Mit 13 Minuten Verspätung pfeift Schiri Rabe an.

16.11.2019 | 13:37:09 Uhr

Richtig voll der Gästeblock. 

16.11.2019 | 13:33:48 Uhr

Es geht 10 Minuten später los. Es sind noch nicht alle Gästefans im Stadion .

16.11.2019 | 13:31:47 Uhr

Wir warten auf die Teams. Die Einlaufkinder sind bereit.

16.11.2019 | 13:12:11 Uhr

Noch 20 Minuten bis Anpfiff. Die Teams machen sich warm. Die Arena ist schon gut gefüllt.

16.11.2019 | 12:48:00 Uhr

Die Aufstellungen.

16.11.2019 | 12:41:28 Uhr

Gutes Omen? Die Sonne kommt heraus.

16.11.2019 | 12:33:39 Uhr

Hallo aus der Main-Echo-Arena. In einer Stunde geht es los, das Pokalspiel Bayern Alzenau gegen Kickers Offenbach. Noch versucht die Sonne, sich gegen den Nebel durchzusetzen. Das Stadion füllt sich bereits, viele Kickers-Fans sind schon da.

16.11.2019 | 08:00:00 Uhr
Spieltag!

Ohne viele Worte: Pokal-Achtelfinale gegen Kickers Offenbach! Anstoß ist um 13.30 Uhr und Oliver Banach wird LIVE berichten. Bis später!

15.11.2019 | 21:35:19 Uhr
Die Zweite

FC Bayern Alzenau II (23/9.) - VfR Wenings (16/15.). - Die Gastgeber haben gute Erinnerungen an den Rundenstart, als das Team um FC-Spielertrainer Nico Wegmann beim 3:1-Erfolg dem VfR die erste von bis dato zehn Niederlagen beibrachte. Personell muss Wegmann etwas improvisieren, dennoch soll gegen das Kellerkind der fünfte Heimsieg her. Angesichts nur fünf Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz ist dies auch Pflicht (Sonntag, 14.45 Uhr).

Der Main-Echo-Vorbericht für die Gruppenliga Frankfurt-Ost:

Klein-Krotzenburg hoffnungslos: Das Schlusslicht ist auch in Nieder-Roden klarer Außenseiter
main-echo.de

15.11.2019 | 20:33:17 Uhr
Fundstück

Einen Tag vor dem Pokal-Schlager gegen die Kickers Offenbach hat sich Bayern-Kapitän Daniel Endres den Fragen von Stadionsprecher Toni Ritter für das "FC Bayern Alzenau TV" gestellt.

15.11.2019 | 13:42:01 Uhr
Aus fremder Feder

Bei Bayern Alzenau geht es für Kickers Offenbach am Samstag um den Einzug ins Hessenpokal-Viertelfinale. Ein Zwischenfall vor zwei Wochen beim Ligaduell ist der Grund für einen recht ungewöhnlichen Appell der Polizei.

Die Wellen schlagen höher. Hier der Vorbericht der Offenbach-Post:

Rachegelüste vor OFC-Pokalspiel in Alzenau - Polizei reagiert prompt
op-online.de

14.11.2019 | 20:53:43 Uhr
Ein Pokalkampf auf Augenhöhe: Bayern Alzenau spielt gegen Kickers Offenbach um den Einzug ins Viertelfinale
Der Vorbericht

Es scheint zur Gewohnheit zu werden. Schon vor gut elf Monaten trafen der FC Bayern Alzenau und Kickers Offenbach (2:3) im Achtelfinale des Hessenpokals aufeinander, am Samstag (13.30 Uhr, Main-Echo Arena) kommt es nun zur Neuauflage des Duells.

Der Vorbericht von Jörg Albert aus der Freitagausgabe des Main-Echo:

Ein Pokalkampf auf Augenhöhe: Bayern Alzenau spielt gegen Kickers Offenbach um den Einzug ins Viertelfinale
main-echo.de

14.11.2019 | 18:03:55 Uhr
Der Nachwuchs

Von den drei höherklassig angesiedelten Jugend-Mannschaften des FC Bayern Alzenau, ist am Wochenende nur das C-Junioren-Team in der Liga am Ball. Die A- und B-Junioren sind im Pokal aktiv.

C-Junioren Verbandsliga: FC Bayern Alzenau (8 Punkte/12. Platz) - Kickers Offenbach (16/9.)

»Wir sind weiter bemüht, die Balance zwischen Defensive und Offensive zu finden. Dies ist momentan jedoch nicht einfach, da drei wichtige Spieler aus dem Kader bis zur Winterpause fehlen«, erzählt Andres Trageser. Der Alzenauer Vereinschef und Trainer der C-Jugendlichen sieht sein Team trotz der mageren Punktausbeute durchaus mit dem Gros der Liga auf Augenhöhe. »Wir müssen dennoch schauen, dass der Rückstand auf die vor uns liegenden Teams nicht größer wird. Dann kriegen wir spätestens nach der Pause die Kurve«, glaubt Trageser (Samstag, 10 Uhr).

14.11.2019 | 14:29:22 Uhr
Aus fremder Feder / Neues vom Gegner

Sobotzik hat das Team in den vergangenen Wochen oft gesehen - einmal im letzten Spiel von Trainer Daniel Steuernagel, mehrmals unter Interimscoach Steven Kessler. Zur Entwicklung des Teams sagte er: Das ist sehr komplex. Alle sind mit dem Ist-Zustand nicht zufrieden." Man werde alles hinterfragen, ob die Einstellung stimmt oder das Potenzial nicht abgerufen wird. Ich werde mir ab sofort ein Bild machen", kündigte Sobotzik an und ließ bereits am Mittag Taten folgen, als er erstmals zu den Spielern sprach. Kessler stärkte der Neue demonstrativ den Rücken (Ein absoluter Fachmann, der das gut macht"), die Suche nach einem Nachfolger hat gleichwohl längst begonnen. Seit den ersten Gesprächen mit Wagner und Co. habe er sich Gedanken darüber gemacht, wer zu Kickers Offenbach passt". Es gebe bereits einen kleinen Kandidatenkreis. Über das Anforderungsprofil sagte Sobotzik (Am liebsten wäre mir ein Trainer, der alle Spiele gewinnt") nichts. Auch nicht darüber, wie schnell ein neuer Trainer kommen soll.

Die Offenbach-Post beleuchtet nochmal den Antritt von Thomas Sobotzik, dem neuen Geschäftsführer bei den Kickers Offenbach, der sich natürlich auch zur Trainerfrage geäußert.

Hier gibt es den ganzen Artikel:

Analysieren und Stabilisieren
op-online.de

13.11.2019 | 15:09:44 Uhr
Neues vom Gegner

OFC: Sobotzik Geschäftsführer

Ex-Profi Thomas Sobotzik ist neuer Geschäftsführer beim Regionalligisten Kickers Offenbach. Der 45-Jährige wurde am Mittwoch beim Tabellenzehnten vorgestellt. »Ich bin absolut davon überzeugt, dass mit Geschlossenheit in Offenbach einiges möglich ist und wir den eingeschlagenen Weg weiter gehen«, sagte Sobotzik bei der Pressekonferenz. »Sport, Politik und Wirtschaft müssen gemeinsam mit den Fans in eine Richtung ziehen. Dafür werde ich mich zu hundert Prozent engagieren.«
Sobotzik war zuletzt in gleichen Position beim Drittligisten Chemnitzer FC tätig. Dort wurde er von rechtsextremen Teilen der Fans massiv angefeindet und trat im September zurück.
In Offenbach soll der frühere Bundesliga-Spieler von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Kaiserslautern der starke Mann im sportlichen Bereich sein. Der bisherige Geschäftsführer Andreas Herzog bleibt nach Clubangaben noch bis Ende 2919 beim Traditionsclub und kehrt dann auf seine vorherige Position bei der Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbH zurück.
Die Offenbacher sind unter Interimstrainer Steven Kessler seit fünf Partien sieglos und damit weit von ihren ursprünglichen Aufstiegsträumen entfernt. Sobotzik bat um Unterstützung für Kessler. Er habe für seinen Verein eine Aufgabe übernommen, um die er sich nicht gerissen habe und die er mit sehr hohem Engagement Tag für Tag ausfülle. »Es ist noch verfrüht, ein konkretes Datum zu nennen, wann der neue Trainer vorgestellt wird. Ich werde mir so schnell wie möglich ein umfassendes Bild machen«, so der neue Sportchef.    dpa

12.11.2019 | 14:21:42 Uhr
Fundstück

Auch vor dem Pokalschlager am Samstag gegen die Kickers Offenbach veröffentlichen die Bayern vorab ihr Stadionheft als pdf. Wer mag, kann es sich runterladen.

10.11.2019 | 18:24:59 Uhr
Der Nachwuchs

Der FC Bayern Alzenau musste mit seinen drei höherklassigen Junioren-Teams teils deutliche Klatschen quittieren. Die A-Jugend verspielte den Anschluss ans Führungsduo, die B-Jugendlichen ebenso. Abstiegskampf heißt es weiter für die C-Junioren nach deren siebter Saisonpleite.

A-Junioren Hessenliga: FC Bayern Alzenau - Vikt. Griesheim 1:5 (0:3)

Die Mannschaft von Alzenau-Coach Antonio Capriglione konnte ihrer Favoritenrolle gegen die gegen den Abstieg kämpfende Viktoria in keiner Phase der zähen Begegnung gerecht werden. Alzenaus Treffer erzielte Tim Grünewald, was Capriglione nicht über das Debakel hinwegtrösten konnte: »Heute hat die Mannschaft alles vermissen lassen. Die Jungs haben sich den Schneid abkaufen lassen und auch spielerisch weit unter ihren Möglichkeiten agiert.« Der Anschluss an Platz eins und zwei wurde damit deutlich verfehlt.

B-Junioren Verbandsliga: FC Bensheim - FC Bayern Alzenau 3:1 (1:1)

Leon Juric traf nach 38 Minuten zum 1:1 für die Gäste, nachdem Bensheim sechs Minuten zuvor in Front gezogen war. »Wir waren in der ersten Hälfte die deutlich bessere Mannschaft, aber haben es verpasst, in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel und dem Bensheimer 2:1 kamen wir nicht mehr zurück«, bilanzierte Ersan Banbal. Er und sein Trainerkollege Mert Gündogdu mussten in der 54. und 80. Minute die beiden entscheidenden Gegentreffer notieren. Banbal enttäuscht: »Heute einen Spieler herauszuheben, geht nicht.«

C-Junioren Verbandsliga: FC Bayern Alzenau - SG Kelkheim 0:2 (0:0)

In der Schlussphase musste die Mannschaft von FC-Coach Andreas Trageser noch zwei Gegentore schlucken - Nathaniel Schmidt (49.) und Till Woschnik (56.) trafen für den neuen Fünften. Alzenau bleibt nach der siebten Niederlage auf Abstiegsrang zwölf hocken. Trageser war entsprechend enttäuscht: »Ein Spiegelbild der Saison. Der gegnerische Trainer hat uns zu unserem guten Spiel gratuliert, da können wir uns freilich nichts dafür kaufen. Die Jungs machen und tun, aber so Phasen gibt es. Da müssen wir gemeinsam durch.«     ach

10.11.2019 | 14:38:50 Uhr
(© Stefan Gregor)
Elversberg zeigt Alzenau die Grenzen auf: Barletta-Elf muss sich bärenstarken Saarländern knapp geschlagen geben
Der Spielbericht

Ein dickes Ausrufezeichen hat der Tabellenzweite SV Elversberg am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest mit dem 2:1-Sieg beim FC Bayern Alzenau gesetzt.

Der Main-Echo-Spielbericht von Jörg Albert:

Elversberg zeigt Alzenau die Grenzen auf: Barletta-Elf muss sich bärenstarken Saarländern knapp geschlagen geben
main-echo.de

09.11.2019 | 18:32:35 Uhr
Auf den anderen Plätzen

Die Ergebnisse des 17. Spieltags in der Regionalliga Südwest im Überblick:

Die Partien am Freitag:
FC Astoria Walldorf - TSV Steinbach   2:4 (1:0)
FSV Mainz II - FK Pirmasens   4:4 (2:2)
FSV Frankfurt - TSG Hoffenheim II   0:0 (0:0)

Die Partien am Samstag:
FC Bayern Alzenau - SV Elversberg   1:2 (0:1)
FC Gießen - Kickers Offenbach   1:1 (0:1)
SSV Ulm 1846 - Bahlinger SC   5:0 (3:0)

Die Partien am Sonntag:
1.FC Saarbrücken - FC 08 Homburg
SC Freiburg II - VfR Aalen (beide 14 Uhr)

09.11.2019 | 18:28:29 Uhr

... dann Angelo Barletta (Alzenau).

09.11.2019 | 18:27:17 Uhr
Die Stimmen der Trainer

Zunächst Gästetrainer Horst Steffen (Elversberg) ...

09.11.2019 | 16:02:16 Uhr

Im VIP-Raum ist man einer Meinung. Starke zweite Hälfte der Bayern gegen eines der stärksten Teams der Liga. Mit ein bisschen mehr Glück wäre ein Punkt drin gewesen. Trotz der Niederlage viel Lob für die kämpferische Leistung der Mannschaft.

09.11.2019 | 16:00:00 Uhr

Regionalliga Südwest - 17. Spieltag - Anstoß: 14 Uhr - Das Spiel ist beendet!

FC Bayern Alzenau - SV Elversberg  1:2  (0:1)

Tore: 0:1 Feil (32.), 1:1 Boutakhrit (72.), 1:2 Gösweiner (78.)
Schiedsrichter: Karoline Wacker (Großerlach)
Gelbe Karten: Firat, Sentürk / Kohler, Williams
Zuschauer: 638

09.11.2019 | 15:54:35 Uhr
Schluss!

Das Spiel ist aus. Alzenau verliert gegen den Tabellenzweiten Elversberg mit 1:2. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung. Allerdings durfte Alzenau kurz an einem Punkt schnuppern.

Damit ist auch die Vorrunde beendet. Mit 24 Punkten kann der Aufsteiger durchaus zufrieden sein.

09.11.2019 | 15:50:15 Uhr

Es beginnt die Nachspielzeit. Elversberg verteidigt den knappen Vorsprung bislang sehr clever.

09.11.2019 | 15:46:26 Uhr

Endspurt. Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Geht noch was für die Alzenauer? Jetzt gibt es erstmal Ecke für Elversberg.

09.11.2019 | 15:44:06 Uhr

Letzter Wecheel bei den Hausherren. Dren Hodja kommt für Alieu Sawaneh. Barletta geht also volles Risiko.

09.11.2019 | 15:42:40 Uhr

Verletzungsbedingter Wechsel bei Elversberg. Für Manuel Feil kommt Kai Merk.

09.11.2019 | 15:41:17 Uhr

Die erneute Elversberger Führung kam so ein wenig aus dem Nichts. Eigentlich hatte Alzenau in dieser Phase mehr Kontrolle über die Partie und auch die besseren Chacnen.