Mittwoch, 19.01.2022

Kurzurlaub in Franken

Freitag, 02.07.2010 - 12:06 Uhr

Der Fränkische Rotwein Wanderweg ist in sechs leichte und abwechslungsreiche Tagesetappen eingeteilt und mit dem Symbol eines Rotweinkelches markiert.

Etappe 1 beginnt auf dem Lützeltalerberg in Großwallstadt; Etappe 6 endet im Bürgstadter Centgrafenberg. Je nach Kondition und Zeit kann der gesamte Weg entweder in gut drei Tagen erwandert oder problemlos unterbrochen werden. Schließlich sollte weder der Genuss der schönen Aussichten oder das Erkunden der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu kurz kommen noch ein Verkosten der Weine.

Wer dies nicht allein tun möchte oder auf unterhaltsame Weise sein Wissen über das Winzerhandwerk und die einzelnen Rebsorten vertiefen möchte, kann an einer Weinerlebniswanderung mit Weinprobe teilnehmen. In mehreren Ortschaften stehen dafür erfahrene Gästeführer bereit, bei denen man Einzel- oder Gruppentouren buchen kann.
 
 
Übernachtungsmöglichkeiten in Pensionen oder Hotels finden sich ebenfalls überall entlang der Strecke. Teilweise bieten diese Gasthöfe sogar einen Transportservice an, damit man auf den einzelnen Touren sein Gepäck nicht mitnehmen muss.
 
    

Einige Kilometer mainaufwärts bietet sich ergänzend noch eine kurze Rundwanderung von fünf Kilometern durch die Weinberge von Dorfprozelten an.    

 
Kletterfreudige Wanderer können auch einen Abstecher zum Churfrankensteig machen. Dieser führt auf einer Strecke von zweieinhalb Kilometern von Klingenberg nach Erlenbach. Die Höhendifferenz auf den schmalen Weinbergswegen ist gering, doch gehören zum Steig auch zwei Kletterpassagen.