Freitag, 19.10.2018

Vier Häuser für ein Museum

Montag, 16. 08. 2010 - 11:23 Uhr

Das mehrfach ausgezeichnete Museum am berühmten Schnatterloch präsentiert eine umfassende Sammlung zur Kulturgeschichte der Stadt und des Umlandes.

Beim Rundgang durch das Museum, das sich über vier Gebäude verteilt, rufen Tafeln die Historie wieder in Erinnerung. Die thematisch gegliederte Ausstellung veranschaulicht dann mit Funden aus zwei Kastellen die Bedeutung der Römer für den hiesigen Raum. Die Exponate in den nächsten Räumen dokumentieren dagegen die Entstehungsgeschichte Miltenbergs im 14. Jahrhundert. Desweiteren stellt eine Sammlung von Judaica, christlicher Kunst und Volkskunst, die Entwicklung der religiösen Gemeinschaften dar. Sehenswert ist auch die Abteilung Alltagsleben, die unter anderem die Bedeutung von Fischerei und Schifffahrt bewusst machen will. Die Bayerische Zeit nach 1816 wird ebenfalls behandelt, einerseits anhand von Bayerischen Hohl- und Längenmaßen, andererseits mit einer Werksschau über den im 19. Jahrhundert tätigen Maler Philipp Wirth. Bilder von weiteren Miltenberger Malern finden sich schließlich in der Galerie im Dachgeschoss. Um die Ausstellungsfläche auch nach außen zu erweitern, wird derzeit auf dem Gelände zwischen Museum und Stadtmauer ein bürgerlicher Renaissance-Garten angelegt.

Adresse:
Alte Amtskellerei, Marktplatz 169-175
63897 Miltenberg
Tel.: 09371/ 668504
Internet: www.museum-miltenberg.de
E-Mail: museum-miltenberg@t-online

Öffnungszeiten:
von Mai bis Oktober, Dienstag bis Sonntag von 10:00 - 17:30 Uhr,
von November bis April, Mittwoch bis Sonntag von 11:00 - 16:00 Uhr