Samstag, 17.11.2018

Die traditionelle Müllerei erleben

Dienstag, 10. 08. 2010 - 12:09 Uhr

Die historische Mühlenanlage an der Kahl im Ortsteil Strötzbach gehört zu den sogenannten Doppelmühlen und ist heute als lebendiges Museum zugänglich.

Einst trieben die Wasser des rund 30 Kilometer langen Main-Nebenflusses die Räder von über 80 Mühlen an. Erhalten geblieben sind davon jedoch nur wenige. Dazu gehört zum Beispiel die Strötzbacher Getreidemühle, die bereits auf eine 300-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Von den beiden Mühlhäusern der Familien Brückner und Koch ist die Brückner-Mühle heute als Museum eingerichtet. Die Originalteile der Walzenmühle und des erhalten gebliebenen altdeutschen Mahlganges konnten dabei mit Hilfe der Müllerfamilien, des Landkreises Aschaffenburg und weiteren Unterstützern so ergänzt werden, dass man hier ein eindrucksvolles Denkmal der gesamten Müllerei vom Mittelalter bis zur Neuzeit vorfindet. Dass die Geräte und Maschinen tatsächlich noch funktionieren, beweist Müller Brückner: Noch immer schrotet er mit dem Mahlgang sein Getreide und sägt mit der Kraft des Mühlrads sein Holz. Von der benachbarten Kochsmühle, die nun Wohnzwecken dient, ist dagegen leider nur das Mühlrad erhalten geblieben.
 
Adresse:
Mühlweg 23, 63776 Mömbris-Strötzbach
Tel.: 06029/ 993307, Heinrich Brückner (Besichtigung und Führungen auf Anfrage)