Dienstag, 26.10.2021

Ziemlich genaue Fotos aus dem Weltall

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

KINA - Ziemlich genau Fotos aus dem Weltall
Unterschiedliche Formen und Größen: Dieses Bild zeigt 42 der größten Asteroiden.
Foto: ESO/M. Kornmesser/Vernazza et al./MISTRAL algorithm (ONERA/CNRS)/dpa

Sie heißen Doris, Julia, Victoria oder Sylvia. Ist hier die Rede von einer Mädchen-Sportmannschaft? Nein! Es geht um Asteroiden. Also Felsbrocken, die um die Sonne kreisen.

Die meisten Asteroiden befinden sich zwischen den Planeten Mars und Jupiter. Nun ist es Forschern gelungen, ziemlich genaue Fotos von 42 dieser Asteroiden aufzunehmen. Die Bilder sind mit einer Teleskopeinrichtung im Land Chile in Südamerika aufgenommen worden.

Auf den ersten Blick sehen die schwarz-weißen Aufnahmen gar nicht so besonders aus. Doch so viele Details der Asteroiden waren vorher noch auf keinem Foto zu sehen. Auf den Fotos erkennt man: Die Felsbrocken haben ganz verschiedene Formen - mal sind sie kugelförmig, mal eher länglich.

Die Fotos zeigen auch, dass die Asteroiden unterschiedliche Zusammensetzungen haben. Experten sprechen dann von Dichte. Einige sind so dicht wie Kohle, andere dichter als ein Diamant. Deswegen vermuten die Forscher: Die Asteroiden sind in verschiedenen Teilen unseres Sonnensystems entstanden.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!