Mittwoch, 20.03.2019

Der Wildnis überlassen

Kommentieren
Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald darf die Natur teilweise wachsen, wie sie will.
Foto: Thomas Frey/dpa

Junge Bäume sprießen auf Wiesen aus dem Boden. Waldwege werden von Gewässern geflutet oder von Büschen überwachsen. So sieht es im Nationalpark Hunsrück-Hochwald aus.

Der liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort werden seit ein paar Jahren große Teile des Parks der Wildnis überlassen.

Wildnis - das bedeutet vom Menschen unberührte Natur. Das Ziel von Naturschützern: Blumen, Tiere, und Bäume sollen sich vor allem auf einigen großflächigen Gebieten in Europa ungestört entwickeln können. Eines dieser Gebiete ist der Nationalpark.

Dort wollen die Naturschützer unter anderem beobachten, wie schnell sich die Natur an die Bedingungen der Umwelt anpassen kann. Etwa, wenn es eine Überschwemmung gegeben hat, einen Sturm oder wenn Bäume von Schädlinge befallen werden.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!