Montag, 25.03.2019

Mini-Kunstwerke auf Eierschalen

Kommentieren
Die Künstlerin Christiane Gohlke bemalt Eier schon, seit sie zehn Jahre alt ist.
Foto: Patrick Pleul/ZB

Schon im Alter von zehn Jahren bemalte Christiane Gohlke die ersten Eier. Mit Pinseln und Farbe erschafft sie seitdem Mini-Kunstwerke auf den Schalen.

Heute als Erwachsene verdient sie damit sogar Geld.

Die Künstlerin verschönert nicht nur ausgeblasene Eier von Hühnern, sondern auch Eier von Enten und Gänsen sowie von den großen Laufvögeln Emu und Nandu. Für die feinen Striche brauche man vor allem ruhige Hände, sagt sie.

Auf die Schalen malt sie am liebsten Vögel, etwa Kraniche. Oft sieht man auf ihren Eiern aber auch Blumen oder eine Schafherde, manchmal auch Sonnenaufgänge oder einen Nachthimmel. Ab Freitag verkauft sie die runden Kunstwerke in der Scheune auf ihrem Hof im Bundesland Brandenburg.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!