Freitag, 14.12.2018

Hallo, Bennu!

Kommentieren
Weltraumforscher haben ein Gerät zu einem Gesteinsbrocken geschickt.
Fotograf: NASA/dpa  | Datum: 04.12.2018

«Hallo Asteroid Bennu!» So grüßte im Internet die Weltraum-Organisation Nasa einen großen Gesteinsbrocken im All. Die Nasa hatte zuvor eine Sonde zu Bennu geschickt.

Mehr als zwei Jahre war das Gerät unterwegs. Am Montag kam es an.

Die Sonde soll nun ganz viele Fotos von Bennu machen, während sie um ihn herumfliegt. Dann soll sie so nah ran, dass sie von seiner Oberfläche einige Steine absaugen kann. Die Steine fliegen dann mit einer Kapsel zurück zur Erde.

Die Weltraumforscher wollen auf diese Weise zum Beispiel herausbekommen, aus was Bennu besteht. Bisher wissen sie: Er ist ganz schwarz und ziemlich rund. Wenn man einmal um ihn herum laufen könnte, bräuchte man wohl etwa eine halbe Stunde.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!