Freitag, 19.10.2018

Blitze aus den Tiefen des Alls

Teleskope (© Alex Cherney/CSIRO/dpa)
Donnerstag, 11.10.2018 - 17:04 Uhr

Am Himmel blitzt es! Dabei gibt es Blitze, die wir mit unseren Augen sehen können. Diese entstehen etwa zwischen Wolken und dem Boden. Doch es gibt auch Blitze, die wir nur mit großen Teleskopen wahrnehmen können.

Diese Radioblitze kommen aus den Tiefen des Weltalls.

Forscher aus dem Land Australien haben ihre 36 Teleskope auf diese Blitze ausgerichtet. Sie fanden 20 Stück davon! Das sind fast doppelt so viele, wie Wissenschaftler bisher aufzeichnen konnten.

Wie diese Blitze entstehen, wissen die Astronomen bislang nicht. Bekannt ist aber: In ganz kurzer Zeit wird dabei viel Energie frei. So viel, wie unsere Sonne in 80 Jahren abstrahlt. Doch weil das so weit weg passiert, spüren wir davon auf der Erde nichts.

Lade Inhalte...