Sonntag, 09.12.2018

Betrüger fälschen E-Mails

Kommentieren
Wenn man den Absender nicht kennt, sollte man keine Links in einer Mail anklicken.
Fotograf: Carsten Rehder/dpa  | Datum: 31.08.2018

Hast du schon ein eigenes E-Mail-Konto? Wenn ja, hast du vielleicht auch schon mal seltsame Post bekommen. Von Leuten, die du nicht kennst. Das können dann auch Mails von Betrügern sein.

Diese Betrüger wollen an private Informationen kommen, erklären Experten. Zum Beispiel schicken sie Mails, die ähnlich wie Nachrichten von einem Online-Shop oder einer Internetseite wie YouTube aussehen. Sie sind aber gefälscht. Man nennt das dann «Phishing»-Mails (gesprochen: «fisching mäils»). Darin heißt es oft: Man soll sein Passwort eingeben oder etwas anklicken. Aber Achtung! Genau das sollte man nicht tun. Denn dadurch können etwa schädliche Programme auf den Computer gelangen.

Experten raten deshalb: Keine E-Mails oder Anhänge öffnen, wenn du den Absender nicht kennst. Und zeige am besten einem Erwachsenen die Mail, die dir seltsam vorkommt.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!