Freitag, 20.09.2019

Luxus ist mehr, als man braucht

Kommentieren
Ausstellung Luxus
Auch ein Telefon bekamen nicht immer alle Leute. Im Gegenteil, für manche war das früher großer Luxus.
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Ein goldenes Klo - wer braucht denn sowas? Niemand, könnte man sagen. Denn ein Klo funktioniert ja auch, wenn es nicht aus so teurem Material ist.

Trotzdem geben Leute für so etwas viel Geld aus. Dann spricht man von Luxus. In unserer Sprache meint das in der Regel also etwas, das man nicht zum Leben benötigt. Es ist aber besonders kostbar und soll Spaß bringen.

Ein goldenes Klo ist dafür ein ziemlich verrücktes Beispiel. Dagegen war gleich nach dem Krieg vor Jahrzehnten schon ein Stück Butter oft Luxus. Heute verstehen manche Menschen unter Luxus auch Zeit zum Ausschlafen oder ein Essen mit besonderen Zutaten.

Wie sich das alles mit der Zeit verändert hat, zeigt jetzt ein Museum in der Stadt Leipzig im Bundesland Sachsen. Dort ist dann nicht nur ein Luxus-Klo zu sehen, sondern etwa auch ein Mantel aus Schwanenfedern.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!