Donnerstag, 06.08.2020

Kaum Haie in Sicht

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Riffhai
Forscher haben versucht, Haie zu zählen.
Foto: Global Finprint/Nature/dpa

Wo sind die Haie? Diese Frage stellten sich Forscherinnen und Forscher bei einer Studie. Sie wollten herausfinden, wie viele Haie wo leben. Dazu versuchten sie, die Raubfische in ihren Lebensräumen mit Ködern anzulocken. Außerdem arbeiteten sie mit Unterwasser-Kameras.

Doch leider blieben die Wissenschaftler dabei oft erfolglos. Sie berichteten nun: An vielen Korallenriffen auf der Welt entdeckten sie keine Haie mehr. In ihrem Bericht heißt es, der Hauptgrund für den Rückgang der Riffhaie sei die Überfischung. Damit ist gemeint, dass die Menschen zu viele Fische aus dem Meer holen, um sie zu essen.

Die Forscher haben aber auch gute Neuigkeiten: In Ländern, die sich für den Schutz der Haie einsetzen, sieht es für die Tiere besser aus.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!