Mittwoch, 20.01.2021

In der Nordsee schwimmen weniger Schweinswale

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Schweinswal
Ein Schweinswal schaut aus dem Wasser.
Foto: Ingo Wagner/dpa

Für einen Wal ist er eher klein, der Schweinswal. Er wird bis zu 1,80 Meter lang. Damit ist er der kleinste Wal, der in der Nordsee schwimmt.

Forscher haben nun herausgefunden, dass dort immer weniger dieser Tiere leben. Die Zahl sei zwischen 2006 und 2019 stark gesunken, berichteten die Forscher am Donnerstag.

Dafür gebe es verschiedene Gründe. Zum Beispiel werden in der Nordsee eine Menge Fische gefangen. Dadurch leben dort auch weniger Sandaale. Die sind aber wichtiges Futter für die Schweinswale.

Die Forscher vermuten auch, dass die Schweinswale möglicherweise gestresst werden, zum Beispiel durch Schiffe und Windräder auf dem Meer. Sie fordern deshalb: Es sollte noch mehr Untersuchungen geben, um genau herauszufinden, was mit den Schweinswalen los ist.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!