Sonntag, 09.05.2021

Hungrige Hundekinder

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Welpen
Die Muttermilch enthält wichtige Nährstoffe für die Welpen.
Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Hunger, Hunger, Hunger! Manche Hunde können ganz schön verfressen sein. Kaum steht der Napf bereit, beginnt für sie der beste Moment des Tages: Es gibt endlich Futter!

Hundewelpen bekommen meist noch mehrmals am Tag etwas. Bis sie etwa drei Wochen alt sind, ernähren sich die Welpen nur von der Muttermilch. Darin sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten, die sie zum Wachsen brauchen. Später gibt es Welpenfutter dazu. Oft ist das Gedrängel groß, denn jeder möchte genug abbekommen. Zum Glück gibt es bei Mama meistens auch noch etwas zu holen.

Mit acht bis zehn Wochen ziehen die meisten Welpen dann in ein neues Zuhause bei ihren Menschen. Spätestens jetzt gibt es keine Muttermilch mehr. Dafür haben sie endlich einen Napf ganz für sich alleine.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!