Sonntag, 23.09.2018

Ein weiter Weg, um sich satt zu futtern

Ein weiter Weg, um sich satt zu futtern (© Thomas Mattern/dpa)
Donnerstag, 30.08.2018 - 15:28 Uhr

Um sich mal richtig den Bauch vollzuschlagen, sind Dickschnabel-Pinguine lange unterwegs. Sie schwimmen Tausende Kilometer zu dem Ort, wo sie futtern.

Vor ihrer Reise haben die Tiere richtig Hunger. Denn ehe sie starten, brüten sie an der Pazifik-Küste in Neuseeland. Die Zeit ist für die Pinguine sehr anstrengend und sie verlieren viel Gewicht. Nachdem sie ihre Jungen großgezogen haben, brauchen sie dringend Futter.

Eigentlich gibt es auch im Meer am Brutplatz der Pinguine genug zu fressen. Warum also schwimmen sie weg? Darüber wunderten sich auch einige Forscher und beobachteten die Reise der Tiere genauer.

Die Wissenschaftler sagen: Der Futterplatz der Pinguine liegt dort, wo früher die Vorfahren der Dickschnabel-Pinguine lebten. Die Forscher vermuten, dass es die Tiere deshalb bis heute dort hinzieht.