Donnerstag, 24.01.2019

Viel Geflatter auf dem Wasser

Kommentieren
Ein Singschwan fliegt über einen See. Foto: Patrick Pleul/dpa
Foto: dpa

Um manche Tiere muss man sich Sorgen machen. Oft heißt es etwa: Es schwirren immer weniger Insekten herum. Für gute Nachrichten sorgen jetzt aber zum Beispiel der Singschwan und der Zwergschwan.

«Den Wasservögeln geht es überwiegend gut», sagt der Experte Stefan Stübing. Schon seit langem zählen er und andere Vogelbeobachter regelmäßig die Tiere. In Europa entdeckten sie etwa 130 000 Singschwäne. Das sind fast neun Mal so viele wie vor knapp 40 Jahren.

Aber woran liegt das? Für viele Seen oder Flüsse gibt es heute besseren Schutz als noch vor ein paar Jahren. Zum Beispiel wird mehr gegen Müll im Wasser getan. Außerdem werden Wasservögel deutlich weniger gejagt als früher.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!