Sonntag, 25.08.2019

Eisbären zu Besuch

Kommentieren
Eisbären zu Besuch
Hier laufen Eisbären durch ein Dorf in der Arktis in Russland.
Foto: -/WWF/dpa

Stell dir vor, du schaust aus dem Fenster und vor deinem Haus spaziert ein Eisbär die Straße entlang. Menschen in einem Dorf in der Arktis passiert das gerade mehrmals am Tag! Das klingt aufregend, hat aber einen traurigen Grund: Die Eisbären dort im Nordosten von Russland sind hungrig. Deswegen suchen sie dann manchmal im Müll der Menschen nach Futter.

Eigentlich fangen die Eisbären gerne Robben. Dafür begeben sie sich aufs Eis, das über dem Meer gefriert. Kommen die Robben aus dem Wasser nach oben, können die Eisbären sie schnappen. Aber weil unser Planet sich aufheizt, bleibt das Meer länger eisfrei. Dann kommen die Eisbären nicht mehr an die Robben heran. Die hungrigen Eisbären kommen deswegen manchmal in Dörfer, um dort nach Futter zu suchen.

Die Menschen in den Dörfern freuen sich nicht besonders, wenn die Eisbären so nahe zu ihnen kommen. Die Bären sind Raubtiere und können gefährlich werden. Sie werden deshalb in der Regel schnell verscheucht, damit sie den Bewohnern nichts tun können. Manche Leute errichten auch Zäune, damit die Eisbären nicht ans Haus kommen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!