Mittwoch, 08.07.2020

Weniger Geld für Fußballprofis

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

FC Schalke 04
Beim FC Schalke soll es für neue Spiele eine Höchstgrenze für den Verdienst geben.
Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Richtig gute Fußballer können eine Menge Geld verdienen. Das Gehalt besonders etwa einiger Stars ist sehr viel höher als in normalen Berufen.

Manche Fußball-Vereine haben aber wegen der Coronakrise im Moment Geldprobleme. Deshalb wird nun auch diskutiert, ob vielleicht die Spieler künftig weniger verdienen sollten.

Der Bundesliga-Verein FC Schalke 04 hat jetzt entschieden: Kommen neue Spieler hinzu, sollten die höchstens noch zweieinhalb Millionen Euro pro Jahr verdienen dürfen. Es gilt dann also eine Obergrenze für das Gehalt.

Manche Leute im Fußball sind aber gegen eine solche Grenze. Sie sagen etwa, das sei schwierig umzusetzen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!