Spiele um die erste Liga

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Relegation
Die Spieler von Hertha BSC wollen unbedingt in der ersten Liga bleiben.
Foto: David Inderlied/dpa
Wer darf in der ersten Fußball-Liga spielen? Um diese Frage geht es in zwei Relegations-Spielen zwischen Hertha BSC und dem Hamburger SV. Die beiden treffen dafür zum ersten Mal am Donnerstagabend in Berlin aufeinander. Das Rückspiel ist am kommenden Montag in Hamburg.

Relegation in der Bundesliga bedeutet: Der Verein auf dem drittletzten Tabellenplatz der ersten Liga tritt in zwei Spielen gegen den Verein auf dem dritten Platz der zweiten Liga an. Hertha BSC ist in der ersten Liga, der Hamburger SV in der zweiten. Wer am Ende besser abschneidet, darf in der kommenden Saison in der ersten Liga spielen, der andere Verein in der zweiten.

Beim zweiten Spiel gilt dann: Gibt es nach Ende der regulären Spielzeit noch keine Entscheidungen, gibt es zweimal 15 Minuten Verlängerung. Steht danach immer noch kein Sieger fest, findet ein Elfmeterschießen statt. 

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!