Donnerstag, 04.06.2020

Schiedsrichter freut sich über freundliche Stimmung

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Felix Brych
Felix Brych bei seinem ersten Spiel nach der wochenlangen Fußball-Pause.
Foto: Tobias Hase/dpa - Pool/dpa

Manche Fußball-Fans schwanken noch: Sind die Geisterspiele in der Bundesliga gut, weil es endlich weiter geht? Oder fehlt die Stimmung in Stadien ohne Fans so sehr, dass das Ganze keinen Spaß macht?

Auch der Schiedsrichter Felix Brych hat eine Meinung zu seinem ersten Spiel: «Angenehmer als vor der Pause», nannte er die Stimmung im Stadion. Der Schiedsrichter hatte den Eindruck: Alle im Stadion waren gut drauf, weil die Mannschaften nach mehreren Wochen Pause spielen dürfen. Er und die Spieler seien nett miteinander umgegangen.

Felix Brych hatte am Samstag das Spiel zwischen den Vereinen FC Augsburg und VfL Wolfsburg gepfiffen. Allerdings sagte der Schiedsrichter auch: Ob die Stimmung so bleibe, wisse man erst in ein paar Wochen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!