Dienstag, 27.07.2021

Riesenschreck bei der Fußball-EM

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Fußball-EM
Das dänische Team machte sich große Sorgen um seinen Mitspieler Christian Eriksen.
Foto: Stuart Franklin/Getty Pool/AP/dpa
Was für ein Schock: Bei der Fußball-Europameisterschaft brach mitten im Spiel ein Fußballer zusammen. Ärzte retteten ihn. Nicht nur seine Mannschaft, auch viele andere machten sich große Sorgen.

Wie geht es dem Spieler Christian Eriksen? Diese Frage war am Ende viel, viel wichtiger als das Ergebnis des Fußballspiels zwischen Dänemark und Finnland. Denn der dänische Nationalspieler war mitten in der Partie in der Europameisterschaft zusammengebrochen. Klar ist: Es geht Christian Eriksen wieder besser. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist eigentlich passiert?

Christian Eriksen gilt als der wichtigste Spieler für die dänische Mannschaft. Mitten im Spiel am Samstag wurde er plötzlich bewusstlos. Mehrere Ärzte mussten sein Herz wieder zum Laufen bringen. Die Situation war also sehr gefährlich. Später wurde der 29 Jahre alte Fußballer dann ins Krankenhaus gebracht und war da auch wieder wach. Einige Stunden später schrieb er mit dem Handy sogar eine Nachricht, dass es ihm besser gehe. Das Spiel wurde nach einer langen Unterbrechung fortgesetzt. Dänemark verlor mit 0:1 gegen Finnland. Der finnische Torschütze wollte nach dem Tor erst jubeln. «Mir war aber schnell klar, dass das heute nicht angebracht ist», sagte er.

Wie geht es für die dänische Nationalmannschaft weiter?

Eigentlich hätte das Team am Sonntag Training gehabt, das wurde verschoben. Normalerweise beantworten auch einige Spieler Fragen von Reportern. Das wurde abgesagt. Der dänische Fußballverband bot seinen Spielern zudem Hilfe an. Das könnten zum Beispiel Gespräche sein, um den Schrecken besser zu verarbeiten. In der EM wird es sonst normal weiterlaufen: Nächster Gegner der Dänen ist am Donnerstag Belgien.

Wie haben die anderen Mannschaften reagiert?

Von überall her kamen gute Wünsche für Christian Eriksen. Die deutsche Nationalmannschaft schrieb zum Beispiel: «Lieber @ChrisEriksen8, wir sind in Gedanken bei Dir und wünschen Dir GUTE BESSERUNG». Auch viele andere bekannte Fußballer meldeten sich. Der belgische Spieler Romelu Lukaku sagte, er habe vor seinem Spiel viele Tränen aus Sorgen um Christian Eriksen vergossen. Die beiden spielen zusammen im Team von Inter Mailand und sind Freunde. Dann schoss Romelu Lukaku sogar ein Tor, das er Christian Eriksen widmete.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!