Ohne Glitzer im Rennwagen

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Lewis Hamilton
Der Rennfahrer Lewis Hamilton trägt häufig Schmuck, etwa an den Ohren. Im Rennauto ist das aber nicht erlaubt.
Foto: Tim Goode/PA Wire/dpa
Der erfolgreiche Rennfahrer Lewis Hamilton mag Schmuck. Oft sieht man ihn zum Beispiel mit Ohrringen und glitzernden Ohrsteckern. Manchmal trägt er auch auffällige Halsketten.

Wenn Lewis Hamilton Rennen in der Formel 1 fährt, ist das allerdings nicht erlaubt. Zur Begründung sagen die Veranstalter: Ringe, Ketten oder Piercings könnten in Notfällen unter anderem Helfer bei ihrer Arbeit behindern. Die Verantwortlichen wollen nun auch mehr kontrollieren, ob sich alle an die Regeln halten. Das kündigten sie vor dem nächsten Formel-1-Rennen am Sonntag im Land USA an. 

Lewis Hamilton ärgert sich allerdings darüber: «Ich kapiere nicht, warum sie sich um diese Kleinigkeiten kümmern», sagte er. Er könne einige seiner Schmuckstücke nicht entfernen, ohne diese zu zerstören.

Übrigens dürfen die Rennfahrer bei den Rennen auch nicht normale Unterwäsche tragen, ebenfalls aus Gründen der Sicherheit. Die Unterwäsche dafür muss feuerfest sein, ebenso wie die Rennanzüge.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!