Neuer Trainer für Dortmund

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Marco Rose
Marco Rose wird nächste Saison nicht mehr Trainer von Dortmund sein.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Der Fußballverein Borussia Dortmund bekommt einen neuen Trainer. Denn die Mannschaft hat zuletzt nicht so gut gespielt, wie der Verein das erwartet hat. Deswegen trennt man sich von dem bisherigen Trainer Marco Rose, erklärte der Verein am Freitag. Wer der Nachfolger von Marco Rose wird, hatte Borussia Dortmund am Freitagnachmittag nicht veröffentlicht.

Marco Rose war vor der vergangenen Saison von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund bekommen. Mit ihm landete der Verein in dieser Saison zwar auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. Aber Dortmund war keine ernsthafte Gefahr für den FC Bayern München, der mit acht Punkten Vorsprung deutscher Meister wurden. 

Zudem lief es in anderen Turnieren für Dortmund nicht gut. In der Champions League schied der BVB bereits nach der Vorrunde aus. Im DFB-Pokal war nach dem Achtelfinale Schluss.

Marco Rose ist nicht der einzige Trainer in der ersten Fußball-Bundesliga, der nach Ende der Saison geht. Auch für vier andere ist Schluss. Das sind Adi Hütter von Borussia Mönchengladbach, Markus Weinzierl vom FC Augsburg, Florian Kohfeldt vom VfL Wolfsburg und Sebastian Hoeneß von TSG Hoffenheim.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!