Sonntag, 26.09.2021

Mit Silber nicht ganz zufrieden

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ruderer
Bei der Siegerehrung gab es für die deutschen Ruderer Silber.
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Silber-Medaille bei den Olympischen Spielen? Für die allermeisten Sportler wäre das ein Traum! Für das deutsche Achter-Team im Rudern war es dagegen am Freitag eine kleine Enttäuschung. Nach drei Weltmeister-Titel nacheinander hatten die acht Ruderer sich Hoffnungen auf Gold gemacht.

Den ersten Platz belegte stattdessen das Team aus Neuseeland. Den zweiten Platz feiern wollten die Deutschen aber trotzdem. Auch wenn das unter den strengen Corona-Regeln in Japan nicht ganz so einfach wird. «Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir das Maximum rausholen», sagte Hannes Ocik über die Feier. Er ist bei den Ruderern der Schlagmann. Das heißt, er gibt das Tempo vor und den Takt, mit dem die Ruder ins Wasser getaucht werden.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!