Freitag, 25.09.2020

Glückwünsche aus England

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Jubelnde Spieler
Nach dem Sieg jubelten die Spieler von Rot-Weiss Essen.
Foto: Roland Weihrauch/dpa

Nach diesem Sieg gratulierte sogar Mesut Özil. Der deutsche Fußball-Profi spielt eigentlich in England. Am Montagabend verfolgte er aber anscheinend auch die Spiele in Deutschland.

In den vergangenen Tagen wurde die erste Runde im DFB-Pokal ausgetragen. In dem Wettbewerb treten Teams aus unterschiedlichen Ligen gegeneinander an.

Mesut Özil gratulierte einer Mannschaft aus der vierten Liga: Rot-Weiss Essen. «Stark gekämpft, Glückwunsch an meinen Ex-Verein, Grüße aus London», schrieb er im Internet. Als Jugendlicher hatte er selbst für den Verein gespielt.

Die Essener hatten sich gegen Arminia Bielefeld durchgesetzt. Der Verein ist gerade in die Bundesliga aufgestiegen. Auch ein anderes Bundesliga-Team ist bereits aus dem Turnier ausgeschieden: Hertha BSC. Die zweite Runde wird im Dezember ausgetragen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!