Montag, 20.05.2019

Vieles entschieden - aber nicht alles

Kommentieren
Mario Götze und seine Mitspieler freuen sich über ein Tor.
Foto: Bernd Thissen/dpa

Selbst ein Sieg mit 3:0 konnte am Wochenende nicht mehr helfen: Die Fußballer des Vereins Hannover 96 steigen ab. In der nächsten Saison werden sie nicht mehr in der ersten Bundesliga spielen, sondern in der zweiten.

Genauso geht es auch dem 1. FC Nürnberg. Der Verein steigt ebenfalls ab.

Langweilig werden die letzten Spiele der Bundesliga am kommenden Wochenende dadurch aber nicht. Schließlich ist noch nicht entschieden, wer deutscher Meister wird! Sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund haben noch die Chance.

So eine Situation hat es schon einige Jahre nicht mehr gegeben. Denn oft hatte eine Mannschaft schon vor dem letzten Spiel genug Punkte, um die Meisterschaft zu gewinnen. In letzter Zeit waren das immer die Bayern. Dass es diesmal anders ist, freut die Fußballer aus Dortmund sehr. «Jetzt hauen wir nochmal alles raus», kündigte Mario Götze an.

Die Dortmunder spielen am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach. Dabei müssen sie unbedingt gewinnen, um Meister zu werden. Die Bayern treten zeitgleich gegen den Verein Eintracht Frankfurt an. Sie könnten auch dann Meister werden, wenn sie unentschieden spielen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!