Samstag, 19.01.2019

Treffen sich Kuh, Ziege und Hund

Kommentieren
Das Maskottchen für die nächsten Olympischen Jugendspiele heißt Yodli.
Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Die Flecken erinnern an eine Kuh. Die Hörner passen zu einer Ziege. Und die Schnauze könnte auch zu einem Hund gehören. In diesem Wesen sind gleich mehrere Tiere versteckt.

Es ist das Maskottchen für die nächsten Olympischen Jugendspiele. Also eine Art Glücksbringer und Werbefigur.

Die Wettbewerbe für junge Sportler werden in einem Jahr hauptsächlich in unserem Nachbarland Schweiz ausgetragen. Am Dienstagabend wurde das Maskottchen in der Stadt Lausanne vorgestellt. Es heißt Yodli. Der Name hat mit dem Jodeln zu tun, einer besonderen Art zu singen.

In der Schweiz wird schon seit vielen Hundert Jahren gejodelt. Früher wurden damit Kühe gerufen. Auch Yodlis Tiermischung passt also: Kühe, Ziegen und die Hunderasse Bernhardiner sind typisch für die Schweiz.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!