Donnerstag, 15.11.2018

Der Eishockey-Trainer rauscht ab

Marco Sturm (© Peter Kneffel/dpa)
Montag, 05.11.2018 - 11:47 Uhr

Es war ein Riesenjubel, als Trainer Marco Sturm mit seinem Team die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Südkorea gewann. Für die deutsche Eishockey-Mannschaft war das im Februar ein toller Erfolg.

Nur wenige hatten damit gerechnet.

Eigentlich sollte Marco Sturm deshalb als Trainer noch einige Jahre für weitere Erfolge der Nationalmannschaft sorgen. Aber jetzt hört er überraschend auf. Denn er hat einen neuen Job in der Profi-Liga der Vereinigten Staaten von Amerika: der NHL. Sie gilt als die beste der Welt. Marco Sturm wird Assistenz-Trainer bei den Los Angeles Kings. Für dieses Team stand er früher schon als Spieler auf dem Eis.

Marco Sturm sagte: «Der Zeitpunkt der Anfrage kam auch für mich überraschend. Aber die NHL war auch als Trainer immer mein Ziel, deshalb geht für mich ein Traum in Erfüllung.»

Nur ein Turnier wird er noch mit der Nationalmannschaft bestreiten: den Deutschland-Cup, von Donnerstag bis Sonntag in Krefeld. Da geht es gegen die Teams aus Russland, der Slowakei und der Schweiz.

Lade Inhalte...