Montag, 18.02.2019

Den großen Sieg verpasst

Kommentieren
Serena Williams war ziemlich sauer, dass sie das Finale verloren hat.
Foto: Andres Kudacki/AP/dpa

Eigentlich wollte Tennis-Profi Serena Williams wieder einmal einen großen Sieg feiern. Schließlich ist sie eine der besten Tennisspielerinnen der Welt!

So hat sie unter anderem die US Open in ihrer Heimat USA in den vergangenen Jahren sechs Mal gewonnen. Am Samstag wollte sie bei diesem Turnier wieder als Siegerin vom Platz gehen. Doch diesmal musste sich Serena Williams geschlagen geben. Sie verlor im Finale gegen Naomi Osaka aus Japan.

Serena Williams war dabei ziemlich sauer: Sie machte während des Spiels einen Schläger kaputt und schimpfte danach auf den Schiedsrichter. Doch bei der Siegerehrung zeigte sie, dass sie auch eine faire Sportlerin sein kann. Sie sorgte dafür, dass die Zuschauer mit den Buh-Rufen gegen ihre Gegnerin aufhörten.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!