Mittwoch, 17.07.2019

Total erschöpft, aber Erster!

Kommentieren
Jan Frodeno
Der Sportler Jan Frodeno kann gleich drei Sachen supergut: schwimmen, laufen und Radfahren.
Foto: Thomas Frey/dpa

Im Ziel legte er sich erstmal auf den Boden. Dazu hatte dieser Sportler auch einen guten Grund. Denn er hatte einen richtig langen Arbeitstag hinter sich gebracht und war dann als erster angekommen.

Stundenlang ist Jan Frodeno in der Stadt Frankfurt unterwegs gewesen. Erst musste er schwimmen, dann radfahren und am Schluss noch mal eine lange Strecke laufen.

Jan Frodeno ist Triathlet. Tri steht für die drei verschiedenen Sportarten, die zu dem Wettbewerb gehören. Dabei gibt es unterschiedlich lange Strecken.

Jan Frodeno und die anderen Sportler und Sportlerinnen starteten am Sonntagmorgen zum Ironman-Wettbewerb. Da müssen alle sehr lange Strecken hinter sich bringen: 3,8 Kilometer schwimmen, 185 Kilometer auf dem Rad und gut 42 Kilometer laufend.

Das alles schaffte Jan Frodeno in etwas weniger als acht Stunden. Damit war er sogar noch ein paar Minuten schneller als beim Rennen vor einem Jahr.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!