Samstag, 07.12.2019

Fußball spielen bei eisiger Kälte

Kommentieren
Höwedes
Der deutsche Fußballer Benedikt Höwedes spielt für den russischen Verein Lokomotive Moskau.
Foto: Guido Kirchner/dpa

Um diese Jahreszeit kann es ganz schön kalt werden in Russland. Auch für Dienstag sind in der Hauptstadt Moskau Minustemperaturen angekündigt. Dann spielt dort die Fußballmannschaft Bayer Leverkusen. Es geht um ein Spiel der Champions League (gesprochen: tschämpiens liig).

In der Champions League treffen die besten Vereine Europas aufeinander. Der Gegner von Bayer Leverkusen heißt Lokomotive Moskau. Das ist auch die Mannschaft von Benedikt Höwedes. Er ist Deutscher und im Jahr 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister geworden. Nun spielt er in Russland. Hat er sich an die eisigen Temperaturen dort gewöhnt?

«An Kälte kann man sich nicht gewöhnen», sagt er. «Es wird beiden schwer fallen, bei diesen eisigen Temperaturen zu spielen.» Einer der Chefs von Bayer Leverkusen, denkt bei der Kälte nicht nur an die Spieler: «Für die Zuschauer ist das schlimmer als für die Spieler. Auf dem Platz muss man sich bewegen», sagt er.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!