Montag, 14.10.2019

Ein riesiger Sprung zu Gold

Kommentieren
Sprung
Beim Weitsprung landen die Athleten in einer Sandgrube.
Foto: Michael Kappeler/dpa

Anlauf nehmen, an der richtigen Stelle abspringen und dann mit den Füßen voran möglichst weit in eine Sandgrube springen. Darum geht es beim Weitsprung.

Die deutsche Athletin Malaika Mihambo kann das besonders gut. Sie ist am Sonntag Weltmeisterin im Weitsprung geworden! 7,30 Meter flog sie durch die Luft. Dafür bekam sie die Goldmedaille!

«Ich bin so froh, dass ich das heute geschafft habe», sagte die neue Weltmeisterin im Anschluss. «Es wird der beste Sprung meiner Karriere gewesen sein.» 

Die Goldmedaille wird ihre Mama mit nach Deutschland nehmen. Malaika Mihambo fliegt erst einmal in den Urlaub. Dort will sie unter anderem Tauchen gehen und Berge besteigen. Am Meer im Sand liegen möchte sie eher nicht. Denn Sand hat sie in ihrem Sport genug, wenn sie ständig in Sandgruben springt.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!