Mittwoch, 24.07.2019

Paulas Tipp: Ein bekanntes Märchen unter freiem Himmel

Kommentieren

ASCHAF­FEN­BURG. Im Som­mer liebt Pau­la Thea­ter im Frei­en. Da wird das be­stimmt auch toll: Das Lan­des­thea­ter Mar­burg und das Thea­ter Grü­ne So­ße füh­ren am 1. Ju­li, 10 und 16 Uhr, das Mär­chen »Hans im Glück« nach den Ge­brü­dern Grimm auf dem Aschaf­fen­bur­ger Karls­platz auf.

Mit einem großen Klumpen Gold als Lohn für sieben Jahre Arbeit bricht Hans auf. Auf dem Weg begegnet er vielen Menschen, die ihm stets einen Tausch anbieten, der unsereins unvorteilhaft erscheint: Das Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die gegen ein Schwein und so fort, bis er mit leeren Händen dasteht, aber glücklich ist. Ist der weltfremd? Oder hat der kleine Hans dereinst längst begriffen, was wir heute in teuren Meditationskursen lernen und was Kindern oft klarer ist als uns Erwachsenen: Er ist glücklich ohne alles. Und zwar sehr.

Der Regisseur und Schauspieler Xabiso Stinga Zweni aus Port Elisabeth (Südafrika) wird dieses deutsche Märchen aus seiner Sicht, sozusagen transkontinental, auf die Bühne eines mobilen LKWs bringen und mit tollem Erzähltheater im Freien begeistern, so die Ankündigung. Der Veranstalter empfiehlt das Stück für Kinder ab vier Jahren. ()

b»Hans im Glück«, 1. Juli, 10 und 16 Uhr, Karlsplatz Aschaffenburg.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!