Freitag, 23.04.2021

Zwei Minuten stillstehen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Israel
Eine Frau steht still neben ihrem Auto.
Foto: Sebastian Scheiner/AP/dpa

Zwei Minuten lang heulten die Sirenen. Fast alles andere im Land Israel stand in dieser Zeit still. Die Menschen parkten ihre Autos und warteten stumm daneben. Viele Fußgänger blieben stehen. Mit dieser Geste gedachten die Menschen am Donnerstag der Opfer eines schlimmen Verbrechens.

Dieses Verbrechen passierte vor mehr als 70 Jahren. Damals töteten die Nationalsozialisten (abgekürzt: Nazis) und ihre Anhänger sechs Millionen Menschen, die dem jüdischen Volk oder dem jüdischen Glauben angehörten. Die Nazis herrschten damals mit ihrem Anführer Adolf Hitler in Deutschland. Sie töteten vor allem in vielen Ländern Europas Juden und andere Menschen, die ihnen nicht passten.

In Israel leben vor allem Juden. Unter ihnen sind Tausende, die die Zeit damals überlebten. Außerdem haben viele Menschen Verwandte, die damals getötet wurden. An sie erinnerten die Menschen am Donnerstag.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!