Donnerstag, 29.10.2020

Wo Erdmännchen, Hummer und Alpaka gegeneinander antreten

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Masked Singer
Der Hummer ist eine Verkleidung bei «The Masked Singer».
Foto: Marc Rehbeck/ProSieben/dpa

Ein Hummer kann nicht singen. Ein Skelett auch nicht. Trotzdem stehen beide demnächst bei einer Fernseh-Show auf der Bühne und schmettern Lieder ins Mikrofon. Denn unter den Kostümen verstecken sich bekannte Menschen. Das können richtig gute Sänger sein oder auch nicht. Fest steht aber: Es sind Prominente. Sie wollen durch ihren Auftritt immer eine Runde weiterkommen, ohne dass jemand sie erkennt. Das ist die Idee der Show «The Masked Singer».

Die Sendung läuft ab Dienstag auf ProSieben. Insgesamt treten zehn Kandidaten im Kostüm an. Dabei sind sie zum Beispiel auch als Erdmännchen oder Alpaka verkleidet. Eine Jury und die Zuschauer raten mit, wer sich darunter verbirgt.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!