Samstag, 06.03.2021

Star-Friseur ließ sich vom Sohn frisieren

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Shan Rahimkhan
Der Friseur Shan Rahimkhan steht in seinem Salon.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Nur noch ein paar Tage, dann machen die Friseurläden in Deutschland wieder auf. Viele Leute fiebern diesem Moment am 1. März entgegen. Andere hingegen finden das Ganze ungerecht. Denn nur die Friseure dürfen wieder öffnen. Geschäfte etwa müssen zum Schutz vor dem Coronavirus weiter geschlossen bleiben.

Shan Rahimkhan ist ein bekannter Friseur in der Stadt Berlin. Er schneidet auch vielen Stars die Haare. Er freut sich, dass er seine Salons wieder öffnen darf. In den nächsten Wochen sind bereits alle Termine ausgebucht, erzählt er.

Und wie hat Shan Rahimkhan die Zeit überbrückt? Hat er sich die Haare selbst geschnitten? Nein, erzählt der Profi. Er habe sich Hilfe bei seinem 13 Jahre alten Sohn geholt. Allerdings lief das wohl nicht ganz so, wie Shan Rahimkhan gehofft hatte. «Ich hab' ihm falsche Aufsätze gegeben, und dann hatte ich ganz rasierte Haare», erzählt er.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!