Donnerstag, 15.04.2021

Reise zum Zuhause im All

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Samantha Cristoforetti
Die Astronautin Samantha Cristoforetti reist im nächsten Jahr zum zweiten Mal in den Weltraum.
Foto: picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa

An diesem Ort schlafen die Menschen in angeschnallten Schlafsäcken an der Wand. Denn sonst würden sie im Schlaf herumtrudeln. Der Ort ist die Internationalen Raumstation ISS. Sie umkreist die Erde in etwa 400 Kilometern Höhe. Alles, was dort nicht festgebunden ist, schwebt in der Schwerelosigkeit durch den Raum.

Für Samantha Cristoforetti ist die ISS eine Art Zuhause fern von Zuhause. So nennt es die Astronautin aus dem Land Italien. Denn sie war 2014 monatelang dort. Damals erforschte sie unter anderem, wie Flüssigkeiten sich in der Schwerelosigkeit verhalten.

Am Mittwoch wurde bekanntgegeben, dass Samantha Cristoforetti im kommenden Jahr erneut ins All fliegt. «Ich bin sehr glücklich», sagte sie dazu. Für ihre zweite Reise in die Schwerelosigkeit hat sie auch schon ein paar Ideen. Unter anderem will sie den menschlichen Körper und seine Funktionen untersuchen.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!