Dienstag, 30.11.2021

Neue Regeln in Bus und Bahn

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

U-Bahn
Ein Mann steigt in eine U-Bahn ein.
Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Kontrolle
Eine Frau wird am Eingang zu einer U-Bahn Station kontrolliert.
Foto: Matthias Balk/dpa

Wer mit Bus oder Bahn fährt, braucht eine Fahrkarte. Das ist normal. Ab jetzt ist aber noch etwas anderes nötig. Denn wegen Corona gelten seit Mittwoch an vielen Orten für den Transport in sogenannten öffentlichen Verkehrsmitteln neue Regeln. 

Dann heißt es nun, man darf nur noch mitfahren, wenn man geimpft, genesen oder getestet ist. Die Maske muss man sowieso tragen, so wie bisher auch. 

Es wird zwar nicht jeder ständig nach seinem Impfausweis oder Test gefragt, aber einen Beweis muss man dabei haben. Wer den bei einer Kontrolle nicht vorzeigen kann, muss an der nächsten Haltestelle wieder aussteigen. 

Schulkinder sind von dieser neuen Regel aber nicht betroffen. Weil aber in den Bundesländern teilweise verschiedene Regeln gelten, sollte man sich vor einer Fahrt genau informieren.

Der Grund für die strengeren Regeln ist: In Bussen und Bahnen sitzen Menschen oft dicht gedrängt. In solchen Situationen kann man sich eher mit dem Coronavirus anstecken, sagen Fachleute.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!