Musik fühlen und verstehen

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Konzert
Die Kinder haben kleine Geräte am Ohr. Sie haben eine Hörbeeinträchtigung und machen trotzdem Musik.
Foto: Michael Matthey/dpa
Die Kinder stehen auf der Bühne und spielen Geige oder Klavier. Ein gewöhnliches Konzert ist das aber nicht. Denn die jungen Musikerinnen und Musiker sind hörgeschädigt. Deswegen können sie die Klänge selbst nicht so gut hören. Kleine Geräte am Kopf helfen ihnen dabei, dumpfe Geräusche wahrzunehmen.

Dass sie ein Instrument spielen lernen konnten, wurde durch ein Projekt möglich gemacht: «Aus der Stille in den Klang» heißt es. Die Idee dazu hatte Elena Kondraschowa. Ihre Schwester hat ebenfalls eine Hörbeeinträchtigung und war ihre erste Schülerin.

Auch die Kinder, die am Dienstag auf der Bühne standen, haben innerhalb eines Schuljahres ein neues Instrument erlernt. Dazu bekamen sie Unterricht, der speziell auf sie angepasst war. Sie lernten, die Musik zu fühlen und zu verstehen. Mit ihrer Leistung begeisterten sie das Publikum.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!