Samstag, 22.01.2022

Lauter neue Mutationen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mutationen
Flüge aus Südafrika werden eingeschränkt. Denn dort wurde eine neue Variante des Coronavirus entdeckt.
Foto: Boris Roessler/dpa

Überall auf der Welt sind die winzig kleinen Coronaviren unterwegs. Finden sie irgendwo einen Menschen, versuchen sie, sich in dessen Körper zu vermehren. Beim Vermehren passieren dabei immer wieder kleine Fehler. Diese nennt man Mutationen.

Meistens haben wir Glück: Durch die Mutationen hat das Virus einen Nachteil. Dann kann es sich zum Beispiel nicht mehr vermehren. Manchmal aber hat das Virus Glück und die Mutationen bringen ihm einen Vorteil. Es kann sein, dass sich das Virus dann zum Beispiel schneller verbreitet. 

Genau so ein Virus ist wahrscheinlich gerade im Land Südafrika entdeckt worden. Forschende dort fanden eine Corona-Variante mit dem Namen B.1.1.529. Dieses Virus hat zahlreiche Mutationen an mehreren wichtigen Stellen. Wer es hat, könnte viel ansteckender sein als Menschen mit anderen Coronaviren.

Expertinnen und Experten versuchen, mehr über die neue Variante herauszufinden. Gleichzeitig versuchen Regierungen zu verhindern, dass die neue Variante sich verbreitet. Viele Länder haben Flüge verboten oder eingeschränkt, auch Deutschland. Bei uns wurde diese Virus-Variante noch nicht entdeckt. 

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!